Glasbohren leicht gemacht

Bauanleitungen, Einrichtungen, Zubehör, Fototechnik, Geräte, Ideen und Hilfe.
Antworten
Benutzeravatar
ReliAnt

User des Monats Mai 2018 User des Monats August 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 291
Registriert: 4. April 2018, 21:01
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

#1 Glasbohren leicht gemacht

Beitrag von ReliAnt » 6. Juni 2018, 21:44

Da es einen solchen Thread bei uns noch nicht gibt und ich gestern die geplante zusätzliche Bohrung in mein neues Formicarium gebohrt habe, habe ich das ganze mal mit Bildern und einem kurzen Video dokumentiert.

Möchte gerne damit dem ein oder anderen helfen, der bisher davor zurückgeschreckt ist oder immer schon mal vor hatte ein Loch in eine Glasscheibe zu bohren.

Ist wirklich kinderleicht! :clap:

Was benötigt wird:

- Glasbohrer (Kronenbohrer, diamantbeschichtet, ganzes Set mit vielen Durchmessern kostet <20€ bei Amazon)
- Bohrmaschine/Akkubohrer
- Plexiglasreststück o.ä. für die Zentrierschablone, die wir uns basteln werden
- Stufenbohrer
- Wasser
- das zu bohrende Teil natürlich :p

Benötigt zum Glasbohren
Benötigt zum Glasbohren

Schritt 1: Fertigung einer Zentrierschablone
Diese dient dazu, den Kronenbohrer radial in der Bahn zu halten (also dass er nicht wegrutscht könnte man auch sagen :) )
Es wird einfach ein Loch mit dem Außendurchmessers des Glas-Krohnenbohrers in das Plexiglas gebohrt:
Zentrierschablone für Bohrkrone
Zentrierschablone für Bohrkrone

Schritt 2: Zentrierschablone auf das Glasteil aufkleben.
Einfach mittig an der Stelle wo später das Loch sein soll kleben, sie zentriert die Bohrkrone und es kann nix mehr verrutschen:
Zentrierschablone für Bohrkrone aufkleben
Zentrierschablone für Bohrkrone aufkleben

Schritt 3: Wasserkühlung einschalten oder Glas in Wasserbad geben
Damit eine gute Kühlung gewährleistet ist braucht's Wasser. Ihr könnt das in der Badewanne machen und einfach über den Brausekopf Wasser auf die Bohrstelle geben, oder wie ich das ganze Teil (wenn es klein ist) in eine wassergefüllte Wanne geben:
Ich habe die S-Arena in ein Wasserbecken gegeben, sodass es gerade so eingetaucht war.
Ich habe die S-Arena in ein Wasserbecken gegeben, sodass es gerade so eingetaucht war.

Schritt 4: Bohren
Mit ca. 500 U/min. Das kann man natürlich nur schwer messen, ist aber auch garnicht nötig. Langsam reicht. Total easy.
Wichtig ist noch nicht zu fest zu drücken. Die Maschine einfach machen lassen, deren Gewicht reicht aus. Dauer für dieses Loch ca. 5 min.
Hier ein kurzes Video:


Schritt 5: Bohrfortschritt zwischendurch prüfen
Man kann leicht erkennen, wie weit der Bohrer vorgedrungen ist. Seht ihr auf dem Bild auch gut. Vor dem Durchbruch besonders auf gerades Bohren und langsame Drehzahl achten:
Bohrtiefe von Zeit zu Zeit kontrollieren
Bohrtiefe von Zeit zu Zeit kontrollieren

Schritt 6: Fertig!
So einfach ist das. Fertig ist das 14mm-Loch
Fertig :-)
Fertig :-)

Ihr seht: Das ist wirklich einfach, kostengünstig und schnell möglich.
Anfang bis Ende = 20 min und ihr habt das Loch im Durchmesser wie ihr es möchtet an der Stelle eurer Wahl
Diesen Artikel zu verfassen hat länger gedauert als das Loch zu bohren :)

Hoffe geholfen zu haben, dem ein oder anderen die Bedenken zu nehmen, Glas selbst zu bohren.

Viele Grüße
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ReliAnt für den Beitrag (Insgesamt 12):
AmeisenstarterPJayChris QuinnAbaton23Harry4ANTUser3165UnkerichMoudebouhouTimmey91Maddio und 2 weitere Benutzer

Antworten

Zurück zu „Technik & Basteln“