Messor barbarus Gyne ohne Brut

Re: Messor barbarus Gyne ohne Brut

Beitragvon trailandstreet » 28. Juni 2018, 20:56

Die Temperatur müsste passen.
Der Verschluss reicht aus, Hauptsache es ist zu.
Was mir etwas komisch vorkommt, die Gründungskammer ist relativ groß. Wasser ist hoffentlich noch vorhanden.
Was ist das eigentlich für weißes Zeug im RG?
lorem ipsum covfefe
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3495
Registriert: 21. August 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 1026 mal
Danke bekommen: 1070 mal

Re: Messor barbarus Gyne ohne Brut

Beitragvon PJay » 28. Juni 2018, 21:07

Ja Wasser ist noch vorhanden. Der Verschluss zum Wassertank ist leicht feucht und trieft nicht! Das weiße Zeug ist irgendwann zwischen dem 6. Juni und 17. Juni aufgetaucht. Mehr weiß ich leider auch nicht. Sowas habe ich auch noch nicht gesehen.

Das RG habe ich bis heute nicht geöffnet es kann theoretisch nur von der Gyne kommen. Die Watte / Baumwolle ist Biobaumwolle, schneeweiß und geruchslos. War auch vergleichsweise Teuer deswegen denke ich nicht das das Zeug von der Watte kam. Die RG sind aus der Apotheke und aus Glas, völlig rein von jeglichen Verschmutzungen wenn ich sie Verwende.
Ich bin völlig ratlos. :confused: :confused: :confused:

PS: Die Gründungskammer ist ca. 4 cm lang/groß, damit hatte ich bei meiner L. cf. niger und jetzt bei meiner F. cf. rufibarbis gute Erfahrungen mach können. (Mal größer mal kleiner)
Benutzeravatar
PJay
Einsteiger
 

Beiträge: 30
Registriert: 10. Juli 2016, 19:17
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 19 mal

Re: Messor barbarus Gyne ohne Brut

Beitragvon PJay » 9. Juli 2018, 23:07

Heute habe ich wieder ein Kontrollblick in das RG gewagt, leider musste ich feststellen das auch heute keine Eier oder sonstige Brut vorhanden war. Ich habe ihr in den letzten Tagen sehr viel ruhe gegönnt und bin jetzt leider nicht mehr so zuversichtlich das Sie noch einen Gründungsversuch startet.

Haltet Ihr es für sinnvoll ihr mit fremder Messor barbarus Brut auszuhelfen? Und wenn ja hat sowas schon jemand gemacht?

Ich will Sie wirklich ungern einfach nur verenden lassen.

LG PJay
Benutzeravatar
PJay
Einsteiger
 

Beiträge: 30
Registriert: 10. Juli 2016, 19:17
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 19 mal

Re: Messor barbarus Gyne ohne Brut

Beitragvon MDANT » 10. Juli 2018, 17:10

Hallo Pjay,

ich möchte keinen Pessimismus verbreiten, aber ich bin da auch skeptisch, ob die Gründung noch klappt.
Woran das liegt kann ich leider auch nicht sagen.
Meine Messor barbarus Gyne hat auch normal in einem RG gegründet, dabei habe ich die Kammer nicht wirklich verkleinert, einfach so gelassen wie sie geliefert wurde.
Du schreibst ja auch, dass der Stopfen zum Wassertank auch feucht ist, von daher dürfte das eigentlich auch passen.
Und mer Bedarf es ja eigentlich zur Gründung nicht...RG, Wassertank, Dunkel, Ruhe und die richtige Temperatur...

Was das "unterschieben" von Brut betrifft habe ich leider keine Erfahrung. Hast du denn überhaupt eine Quelle?

Zu dem "weißen Zeug".
Ich glaube ich habe das auch. An meiner Formicarium Scheibe ich auch so kleine weißt "Streifen". Allerdings auch nur so als Streifen wir rechts auf deinem Bild zu sehen. So ein große Fläche wie links habe ich nicht.
Dies kann bei mir auch nur von den Ameisen kommen. Ich vermute mal, es sind irgendwelche Ausscheidungen (Exkremente) auch wenn ich das so von meinen Lasius niger nicht kenne.

Hoffe ich konnte ein wenig helfen, auch wenn ich leider nicht direkt die Lösung habe
Benutzeravatar
MDANT
Halter
 

Beiträge: 209
Registriert: 21. Februar 2018, 19:06
Wohnort: Baden-Württemberg
Hat sich bedankt: 43 mal
Danke bekommen: 90 mal

Re: Messor barbarus Gyne ohne Brut

Beitragvon Sebantian » 10. Juli 2018, 21:59

Ich würde da den Shop kontaktieren, das hat meiner Meinung nach nichts mehr mit Geduld haben zu tun.
Sebantian
Einsteiger
 

Beiträge: 34
Registriert: 28. März 2018, 12:39
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 14 mal

Re: Messor barbarus Gyne ohne Brut

Beitragvon PJay » 14. Juli 2018, 19:49

Also ich habe mir heute ans Herz gepackt und eine Rettungsaktion gestartet!
Leider ist es mir nicht ohne weiteres möglich einfach an Messor barbarus Brut zu kommen somit ist eine Zugabe von Brut nicht möglich.

Dennoch habe ich etwas getan undzwar ein neues GR angeboten das etwas trockener ist (das vorherige RG war an der Watte mittel bis stark feucht, das jetzige ist nur ganz leicht feucht -> ungefähr so wie bei den Formica cf. rufibarbis die ich derzeit in einem RG halte), außerdem habe ich auf einem Stückchen Alufolie einen Tropfen Zuckerwasser angeboten und dieser wurde zu meinem Erstaunen regelrecht verschlungen! Auch wenn oft zu lesen ist das kleine Messor Kolonien kaum Zuckerwasser oder Honig annehmen. Des weiteren habe ich einen kleinen Haufen zerdrückter Körner und Samen in dem neuen RG angeboten.

Ja ich weiß das Messor barbarus normalerweise eine claustrale Gründung durchführt und eine Zugabe von Zucker und Proteinen nicht notwendig ist, aber dies ist leider keine ganz so normale Gründung und einen Versuch ist es wert auch wenn man öfter liest das eine Fütterung während der Gründung oft Probleme bereiten kann.

Die Gyne ist freiwillig in nur ein Paar Minuten in das neue RG gegangen (ich habe beide RGs miteinander verbunden).

Nach ca. 10 - 15 min. hat sie bereits fleißig an den aufgebrochenen Körnern gearbeitet und noch etwas später hatte sie bereits an etwas weißem zwischen Ihren Mandibeln geknabbert.

Ich werden sie nun ein Paar Tage nicht mehr stören und hoffe weiterhin das Beste.

Das alte RG mit der weißen Ablagerung richt leicht nach Menthol!? Es ist deutlich ein relativ zitrusartiger / frischer Geruch zu vernehmen wenn man näher daran riecht :huh: :confused: ... Sehr interessant !
Dateianhänge
20180714_121925.jpg
Gyne im neuen RG
20180714_121808.jpg
Weißes Zeug riecht irgendwie nach Menthol!?
Benutzeravatar
PJay
Einsteiger
 

Beiträge: 30
Registriert: 10. Juli 2016, 19:17
Wohnort: Heilbronn
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 19 mal

Vorherige

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder