Diskussion zur "Videodokument., Haltung Cataglyphis nodus"

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.

Diskussion zur "Videodokument., Haltung Cataglyphis nodus"

Beitragvon Abaton23 » 20. Juni 2018, 21:08

Hier könnt Ihr Eure Kommentare und Meinungen zur "Videodokumentation, Haltung von Cataglyphis nodus" hinterlassen. Zum dazugehörenden Thread geht es hier:
videodokumentation-haltung-von-cataglyphis-nodus-t58200.html
Benutzeravatar
Abaton23
Einsteiger
 

Beiträge: 160
Registriert: 15. Mai 2018, 16:16
Hat sich bedankt: 149 mal
Danke bekommen: 167 mal

Re: Diskussion zur "Videodokument., Haltung Cataglyphis nodu

Beitragvon Izula » 20. Juni 2018, 21:14

Oh wow, da bin ich wirklich mal gespannt auf deine Berichte. Diese Art interessiert mich auch ungemein und die Haltungsparameter scheinen auch nicht sonderlich hoch zu sein. Eine Gyne dieser Art würde mich auch sehr interessieren, nur leider sind sie schwer zu bekommen :(. Ich warte mit Spannung auf deine Berichte :)

Izula
 


Re: Diskussion zur "Videodokument., Haltung Cataglyphis nodu

Beitragvon Abaton23 » 20. Juni 2018, 21:19

Danke für Dein Interesse, Izula. Ich hab gerade den ersten Film hochgeladen.
Benutzeravatar
Abaton23
Einsteiger
 

Beiträge: 160
Registriert: 15. Mai 2018, 16:16
Hat sich bedankt: 149 mal
Danke bekommen: 167 mal

Re: Diskussion zur "Videodokument., Haltung Cataglyphis nodu

Beitragvon Ameisenstarter » 11. Juli 2018, 23:42

Hallo Abaton23.

Schade, dass es bisher noch nicht geklappt hat.

Zu Beginn erstmal eine Anmerkung. Die semiclaustrale Gründung beschreibt, dass die Gyne auf Futtersuche geht während der Gründung, das hat nichts mit vorhandenen Arbeiterinnen zu tun. Wenn sie ohne Arbeiterinnen nicht gründen könnte, wäre sie ja sozialparasitär.


Dass die Gyne noch nicht gegründet hat, ist natürlich eher ungewöhnlich, doch durch den Transport etc. gut möglich. Dass sie versucht aus der Watte zu kommen, lässt mir erstmal zwei mögliche Gründe in Gedanken kommen. Möglich wären, dass die Parameter im RG nicht passen und die Gyne deshalb versucht wo anders hin zu kommen. Zweite Möglichkeit wäre, dass die Gyne unbegattet ist, was ich natürlich nicht hoffe (natürlich gibt es garantiert weitere Möglichkeiten, aber das wären die zwei "größten").
Hoffentlich klappt es jetzt in der Arena mit ordentlich Nestauswahl.

Zu der Arbeiterin, die du hinzugeben möchtest. Das ist keine gute Idee. Eine Arbeiterin aus einer bestehenden Kolonie hinzufügen, wird nicht klappen. Du solltest wenn überhaupt Cataglyphis nodus Puppen hinzufügen (unausgefärbte Arbeiterinnen wären vielleicht auch möglich), welche du dir dann mit Arbeiterinnen als Puppenpfleger während des Transports zusenden lassen müsstest (und der Gyne dann nur die Puppen geben). Eine Arbeiterin aus einer bestehenden Kolonie und deine Gyne würden sich bekämpfen.

Drücke die Daumen.

P.S.: Vielleicht solltest du statt roter Folie doch lieber etwas lichtdichtes nehmen (zumindest bei den RGs), da nicht alle Arten sich durch die rote Folie ungestört fühlen. Wie es bei Cataglyphis ist, weiß ich zwar nicht, doch ist diese Gattung bekannt für ihr äußerst gutes Sehvermögen, weshalb gut möglich ist, dass sie zu den Arten gehört, die es komplett dunkel wollen.

Liebe Grüße :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für die Beiträge (total 2):
Abaton23Unkerich
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1236
Bilder: 7
Registriert: 29. August 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) August (1)
Hat sich bedankt: 784 mal
Danke bekommen: 1344 mal

Re: Diskussion zur "Videodokument., Haltung Cataglyphis nodu

Beitragvon Abaton23 » 12. Juli 2018, 09:28

Hallo Ameisenstarter,

danke für Deine guten Gedanken. Dass Puppen besser wären wie Arbeiterinnen scheint einleuchtend. Ich sollte diesbezüglich nochmals schauen, wie ich solche bekommen könnte. Das scheint schwierig zu sein, da diese Art wohl selten gehalten wird. Das mit der "Arbeiterin" erscheint wirklich nicht so gut.

Die Königin untersuchte gestern die Möglichkeiten der Arena. Mittlerweile ist sie ins vordere Loch der Seitenwand gezogen, das welches stärker von der Lampe erwärmt wird. Als Lichtfilter verwende ich gerade einen LEE Farbfilter 106. Soll om Filmbereich hochwertig sein - was immer das heißen soll. Allerdings strahlt die Birne so auch viel Licht durch die Reflexion des Sandes ins Nest. Drum werde ich heute noch ein 14mm Metallrohr auf 4cm Länge zurechtsägen und als Tunnel vor dem Eingangsloch platzieren. Das sollte den Lichteinfall dann erheblich mindern. Derzeit verhält sich die Gyne recht ruhig.

Ich habe Honig direkt vom Imker, Traubenzucker und Wasser im Verhältnis 40 / 30 / 30 % gemischt und mit einigen Tropfen Zitronensaft als Katalysator im Dampfgarer bei 70 - 75 Grad zu einer Invertlösung gewandelt. Bei diesem Temperaturbereich sollen auch die Nährstoffe des Honigs erhalten bleiben. Das verwende ich gerade als Nährlösung für meine Ameisen. Meine Campono-tussen und Raptiformicas gehen da gerne ran. Die Cataglyphis hat sich auch gleich mal dran hergesoffen. Als nächstes wäre wohl Protein dran. Aber die Mückenlarven aus dem Angelbereich werden derzeit eher verschmäht. Villeicht mal Proteinpulver von den Ameisenshops versuchen? Hmmm.... Einwände?

Servus, der Manfred
Benutzeravatar
Abaton23
Einsteiger
 

Beiträge: 160
Registriert: 15. Mai 2018, 16:16
Hat sich bedankt: 149 mal
Danke bekommen: 167 mal

Re: Diskussion zur "Videodokument., Haltung Cataglyphis nodu

Beitragvon Erne » 12. Juli 2018, 13:00

Bei semiclaustral gründenden Arten ist es erforderlich das Königinnen unmittelbar nach dem Schwarmflug eingesammelt werden.
Sonst besteht die Möglichkeit, Königinnen einzusammeln die schon gegründet haben und auf Futtersuche waren.
Solche Königinnen verhalten sich unruhig und wollen nirgends richtig bleiben.
In solchen Fällen helfen Puppen.
Ob es auch geht, mit entsprechenden Praktiken“, Arbeiterinnen zu zusetzen habe ich nicht versucht.

Viel Erfolg, das es noch was wird.

Grüße Wolfgang

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Abaton23
Benutzeravatar
Erne
Admin
 

Beiträge: 2140
Bilder: 274
Registriert: 18. April 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 3658 mal
Danke bekommen: 2895 mal

Re: Diskussion zur "Videodokument., Haltung Cataglyphis nodu

Beitragvon Abaton23 » 12. Juli 2018, 14:48

Danke Erne für diesen Hinweis. Es wäre natürlich möglich, dass der Sammler hier ein Tier erwischt hat, welches tatsächlich irgendwo schon Puppen liegen hatte. Natürlich wäre das Pushen mit Puppen der Königsweg. Nur woher bekommen? Die C.nodus wird wohl recht selten gehalten.

Ich vermute, das pushen mit Puppen einer C.velox oder einer anderen Cataglyphis-bicolor-art würde auch funktionieren. Ich pushte auch meine Camponotusgynen, welche Wassereinbruch hatten. Die Puppen kamen aus einem großen C.herculeanusnest unter Holzresten auf dem Waldboden. (Es ist von Vorteil, wenn man sein Revier gut kennt) Die Empfänger waren Gynen von C.ligniperda sowie C.herculeanus. Dennoch nahmen alle gern die Puppen an.
Benutzeravatar
Abaton23
Einsteiger
 

Beiträge: 160
Registriert: 15. Mai 2018, 16:16
Hat sich bedankt: 149 mal
Danke bekommen: 167 mal

Re: Diskussion zur "Videodokument., Haltung Cataglyphis nodu

Beitragvon Abaton23 » 12. Juli 2018, 23:36

Vor 4 Stunden habe ich die Eingangsbereiche der Nisthöhlen in der Seitenwand mit Röhrchen aus Metall abgedunkelt, welchen ich den Boden aufgesägt habe (Querschnitt somit U-förmig) Diese wurden mit Greystuff an der Nistwand fixiert. Nach einer halben Stunde hat sich die Gyne für die hintere Röhre entschieden. Gut war das "scharren wie ein Hund" zu beobachten.

Vor einer halben Stunde habe ich diese Aufnahme gemacht. Die Gyne hat den Nesteingang zugeschaufelt und bleibt jetzt ruhig. Ich werte das erstmal als Fortschritt gegenüber den 14 Tagen im Reagenzglas.

IMG_20180713_001134.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Abaton23 für die Beiträge (total 3):
ReliAntUnkerichAmeisenstarter
Benutzeravatar
Abaton23
Einsteiger
 

Beiträge: 160
Registriert: 15. Mai 2018, 16:16
Hat sich bedankt: 149 mal
Danke bekommen: 167 mal

Nächste

Zurück zu Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder