Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon Oleg » 30. Juli 2018, 17:41

Hallo,

und erst einmal vielen Dank für deinen wunderbaren Haltungsbericht! Die Informationen waren sehr interessant und sehr wertvoll für mich - ich versuche mich gerade mit einer Camponotus herculeanus i.G. und da war der Vergleich mit deiner Art sehr hilfreich.

Oleg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Oleg für den Beitrag:
Serafine
Benutzeravatar
Oleg
Einsteiger
 

Beiträge: 103
Bilder: 2
Registriert: 29. Juni 2018, 09:01
Wohnort: Pforzheim
Hat sich bedankt: 21 mal
Danke bekommen: 54 mal

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon Okin » 30. Juli 2018, 20:44

Wirklich ein toller Bericht!
Danke dafür! :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Okin für den Beitrag:
Serafine
Okin
Einsteiger
 

Beiträge: 22
Registriert: 21. Juni 2017, 20:22
Hat sich bedankt: 2 mal
Danke bekommen: 6 mal

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon Chris Quinn » 2. Dezember 2018, 17:02

Hallo Serafine,
ich bin ziemlich erstaunt zu lesen, daß Ameisen sich im Spiegel erkennen sollen. Hast Du dazu weitere Hintergrundinformationen?
Chris Quinn
Einsteiger
 

Beiträge: 196
Registriert: 25. September 2016, 20:41
Hat sich bedankt: 83 mal
Danke bekommen: 147 mal

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon Serafine » 2. Dezember 2018, 17:26

Es gibt eine Studie zu Myrmica, die ich jetzt nicht parat habe (Google Scholar sollte sie finden können). Das Ergebnis ist natürlich mit Vorsicht zu genießen und selbst wenn sich Ameisen tatsächlich selbst erkennen können muss das noch nicht unbedingt bedeuten, dass sie tatsächlich wirklich selbstbewusst sind.
Arthropoden denken anders als Wirbeltiere und viele Prozesse werden nur dann eingeschaltet, wenn sie benötigt werden (eines meiner Lieblingsbeispiel dazu sind Grabwespen, die mehrere Larven in verschiedenen Entwicklungsstadien versorgen - wenn man nach dem morgendlichen Kontrolbesuch die kleinste mit der größten Larve vertauscht erkennt die Wespe das nicht und füttert bis zum nächsten Tag nach exakt dem Plan, den sie sich nach dem morgentlichen Kontrollbesuch zurecht gelegt hat).
Die Ameisen im Test erkannten Farbmarkierungen wohl auch nur an bestimmten Körperstellen, an anderen überhaupt nicht.

Ich werde mal kurzen Fragebogen erstellen und dann im Discord-Chat eine kleine "Spiegel-Challenge" anregen - ganz besonders interessieren mich dabei die Ergebnisse der größeren südamerikanischen Ponerinenarten, die ja allgemein schon als sehr intelligent gelten (nach Insektenstandards).
Das ganze ist natürlich nicht wirklich wissenschaftlich, aber interessant allemal.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Chris Quinn
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1505
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 188 mal
Danke bekommen: 839 mal

Vorherige

Zurück zu Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder