Keine Ameisen in Sicht was nun?

Weiterleitung zum Unterforum "Wissen und Handwerk der Ameisenhaltung"
Gary
Einsteiger
Beiträge: 17
Registriert: 28. September 2018, 13:45
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#1

Beitrag von Gary » 14. Januar 2019, 12:23

Hallo Leute

Vor vier tage kam meine kleine Kolonie Camponotus nicobarensis an. Ich habe einen sehr dummen und groben Fehler gemacht der sich leider nicht mehr rückgängig machen lässt.

Nach der Zweiten Nacht, waren die Ameisen verschwunden.

In Panik habe ich sie gesucht und dabei einen Stein angehoben wo sie sich ihr neues Nest auf gebaut hatten.

Ich habe den Stein vorsichtig wieder auf die alte stelle gelegt und seit dem habe ich nur noch eine Arbeiterin gesehen das war vor 24 std.

Jetzt ist die frage, ob sie einfach nur genug futter haben und sich verkriechen oder ich sie doch durch meinen dummen Fehler getötet, eingesperrt habe oder sonstiges.

Jetzt weiß ich nicht so recht was ich tuen soll habt ihr irgendeinen Rat für mich?

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Beiträge: 1513
Registriert: 8. Dezember 2016, 20:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 960 Mal

#2

Beitrag von Harry4ANT » 14. Januar 2019, 12:46

Keine Panik - das die sich bei geringer Koloniegröße kaum zeigen ist völlig normal. Eingesperrt hast du sie eher nicht :)

War dein RG abgedunkelt? Falls nein dunkel es ab und biete etwas Baumaterial an damit sie den Eingang verkleinern können. Eventuell ziehen sie zurück ins RG.

Oder ist das RG bzw. die Anlage beheizt (Lampe, Heizmatte, Kabel ..) und es wurde vielleicht zu warm innerhalb des RGs? Irgendwas hat sie wohl rausgetrieben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Gary
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Gary
Einsteiger
Beiträge: 17
Registriert: 28. September 2018, 13:45
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3

Beitrag von Gary » 14. Januar 2019, 12:58

Also das RG ist mit einer Roten Folie "abgedunkelt" und liegt immer noch im Terrarium.

Ich habe dort eine UVB Lampe zurzeit bedrägt die Temperatur dort 24,2°c und 45% Luftfeuchtigkeit.

Es liegt im Schatten einer Pflanze, so das dass licht nicht direkt drauf scheint.

Was kann ich denn als Bau material anbieten?

Benutzeravatar
Harry4ANT

User des Monats März 2017 User des Monats Janur 2019
Moderator
Beiträge: 1513
Registriert: 8. Dezember 2016, 20:48
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 271 Mal
Danksagung erhalten: 960 Mal

#4

Beitrag von Harry4ANT » 14. Januar 2019, 13:13

Sand, kleine Steine/Kies, Zweigstücken - im Prinzip alles was die Pygmäen tragen und verwursten können.

Wo wird die Temperatur gemessen? Am Boden per Fühlerkabel oder an der Wand des Beckens?


Je nachdem was du an Bodengrund hast, besonders wenn er grabfähig, entsprechend hoch und vielleicht noch feucht ist werden sie sich da gerne einnisten ;)
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Gary
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Gary
Einsteiger
Beiträge: 17
Registriert: 28. September 2018, 13:45
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#5

Beitrag von Gary » 14. Januar 2019, 13:38

An der Wand des Beckens auf halber höhe, das RG ist da ganz in der nähe.

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Beiträge: 1894
Registriert: 1. März 2017, 15:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 1131 Mal

#6

Beitrag von Serafine » 14. Januar 2019, 17:04

Der Boden (der die Wärme ja zum Teil absorbiert) kann deutlich wärmer sein, als die Luft an der Seitenscheibe.

Das RG würde ich komplett abdunkeln (z.B. mit einem gefalteten Stück Bastelpappe), die meisten Ameisen können rotes Licht durchaus wahrnehmen und mindestens die Königin kann hundertpozentig das UV-Licht sehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Gary

Gary
Einsteiger
Beiträge: 17
Registriert: 28. September 2018, 13:45
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 2 Mal

#7

Beitrag von Gary » 14. Januar 2019, 22:09

Also ich habe das RG jetzt mal wie du sagtest abgedunkelt.

sie sind letzte Nacht noch mal umgezogen unter einer Wüsten Pflanze, nach der Blumenerde zu deuten die sie raus tragen, graben sie sich jetzt wohl ein...

Da habe ich wohl umsonst ein Ytong Nest gekauft :D .

Auf jeden fall danke ich dir für deine Tipps

Benutzeravatar
Serafine

User des Monats September 2017
Halter
Beiträge: 1894
Registriert: 1. März 2017, 15:07
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 295 Mal
Danksagung erhalten: 1131 Mal

#8

Beitrag von Serafine » 15. Januar 2019, 00:38

Die Art wächst zügig und ordentlich, das Nest wirst du noch brauchen (sehr wahrscheinlich sogar mehr als das).
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Gary

Antworten

Zurück zu „Informationen für Einsteiger“