Haltungsbericht: Acromyrmex echinatior von Sovereign

Themen über exotische Ameisenarten.

Haltungsbericht: Acromyrmex echinatior von Sovereign

Beitragvon Sovereign » 8. Dezember 2018, 00:14

Hallo Zusammen

Blattschneider Arten haben mich schon immer fasziniert, insbesondere das schneiden der Blätter und den daraus gezüchteten Pilz.
Da mich bis jetzt immer die grosse Koloniaanzahl und insbesondere der Platz welcher der Pilz benötigt davon abgeschreckt hatte, habe ich mich nun nach längerem überlegen und kleinem Umbau bzw. ummöbelieren nun doch dazu entschlossen.

Meine erste idee war ein Zimmer im 2. Stock nur für Ameisen zu machen, da aber leider dieses direkt unter dem Dach ist wird es im Sommer viel zu heiss für den Pilz, eventuell setze ich das um wenn ich eine moderne Klimaanlage einbauen kann. Nun habe ich in meinem Bürozimmer eine Wand frei gemacht und sort erstmal ein Regal gemacht. später kann ich noch um die Ecke oder über den aktuellen Becken nochmals eines Bauen, unten dran würde auch noch ein kleiner Schrank passen.

Entschieden habe ich mich nun für die Acromyrmex echinatior, es gibt nicht sonderlich viel Haltungsberichte darüber was die Sache noch interessanter macht, es wird von einigen gesagt diese Art benötigt nur wenig Liter Pilz und wird nicht so gross. Mal schauen ;)

Zu der Art selbst (Infos vom antstore):
Lat. Name: Acromyrmex echinatior
Königin: 11 - 14mm
Arbeiter: 5 - 9mm
Luftfeuchtigkeit Nest: 80 - 90%
Luftfeuchtigkeit Arena: 40 - 70%
Temperatur Nest: 20 - 28°C, werden bei mir mit Zimmertemparatur gehalten 22 - 23°C
Temperatur Arena: 20 - 28°C, ebenfalls Zimmertemparatur bei mir

Die Anlage besteht aus 3 Becken (Futterbecken - Pilzbecken - Abfallbecken). Das Futterbecken ist aktuell nicht zugänglich, da die kleinen angefangen hatten den Müll dort zu deponieren, möchte sie so dazu bewegen das Abfallbecken zu nehmen.
1521

Die Kleinen sind gut angekommen, den Pilz hat es zwar in seine einzelteile zerlegt, doch es wurde sofort damit begonnen ihn wieder zusammen zu setzen. Mehrere Stücken habe ich unter den kleinen Becher gelegt um ihnen zu zeigen wo ich den Pilz gerne hätte :p . Hat sogar funktioniert, aktuell wird er ausserhalb zusammengesetzt und dann am grossen Stück eingearbeitet.
1523
1524
1522

Aktuell werden auch nicht viele Blätter geschnitten, alle sind mit dem Pilzaufbau beschäftigt aber Putzmunter. Durfte beobachten wie eine Arbeiterin 15 Minuten lang einfach nur Müll enzsorgt hat und das in einem wahnsinnigen Tempo als hätte sie nie was anderes gemacht.

Nun gönne ich denen etwas ruhe und Berichte wieder wenn der Pilz fertig zusammengesetzt wurde.

Diskussionen bitte hier: https://www.ameisenforum.de/diskussion-acromyrmex-echinatior-von-sovereign-t59158.html

Grüsse
Jan

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sovereign für die Beiträge (total 5):
Martin H.Timmey91RoteameiseBasti87Erne
Sovereign
Einsteiger
 

Beiträge: 68
Bilder: 37
Registriert: 25. November 2017, 22:16
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 46 mal

Re: Haltungsbericht: Acromyrmex echinatior von Sovereign

Beitragvon Sovereign » 14. Dezember 2018, 14:21

Hallo an Alle

Es ist nun eine Woche vergangen seit die kleine Kolonie bei mit eingezogen ist.
Bis jetzt läuft alles wie es soll, meine befürchtung bezüglich Feutchtigkeit halten haben sich nun auch verflüchtigt. Ich bin überrascht wie lange sich die Feuchtigkeit in dem Becken hält, ich habe nur am anfang etwas befeuchtet als sie eingezogen sind und seit dem nicht mehr. Feuchtigkeit ist auch aktuell immer noch über 90%, auch wenn ich kurz den Deckel öffne um Rosenblätter zu geben.

Ich habe vor wenigen Tagen auch mal versucht ihnen Zuckerwasser anzubieten, was sofort angenommen wurde, allerdings etwas auf ihre eigene Art. Befor es an die Zuckerlösung ging wurde zuerst Bodengrund darüber geschüttet und als es nur noch ein feuchter klumpen war kamen sie angerannt :andiewand:
1525

Der Pilz wurde kurz nach dem einzug zusammengesetzt und wurde auch bereits vergrössert. Anstelle den Eingang der Pilzabdeckung mit Bodengrund zu verkleinern wurde kurzerhand einfach Pilz verwendet :) Da sich ein Teil des Pilzes ausserhalb der abdeckung befindet, gehe ich aber davon aus das die Feuchtigkeit auch ausserhalb dieser stimmt. Der Pilz wurde auch mit kleinen Gängen aufgebaut, die Brut lagert in der mitte des Pilzes und ist wie ein Krater geformt. Ebenfalls ist er bereits angewachsen.
1526

Was füttere ich:
- Bromberblätter (wenn ich mal welche finde auf Spaziergängen oder eine gute Freundin)
- getrockene Rosenblütenblätter (werden beforzugt und sofort verarbeitet)
- Rosenblätter (Versuch steht noch offen, habe zugang zu einem grossen Rosenstrauch der nie gespritzt wurde)
- Zuckerlösung

Am Anfang hatte ich der Kolonie Seramis Granulat, natürlich Gründlich gewaschen angeboten damit diese selbst etwas Klima verändern können. Die sind aber alle nach und nach im Müllbecken gelandet. Hat hier eventuell jemand Erfahrungen?
Auch bin ich mir nicht sicher bezüglich Schimmel, ich habe einige Haltungsberichte gelesen auch von anderen Blattschneiderarten welche diese sehr "Clean" halten. Ich habe mich für den Regenwald Bodengrund entschieden vom Anststore. Muss ich mir da gross gedanken machen wegen Schimmel oder wird der dann einfach etwas umgegraben von den Arbeiterinnen?

Antworten bitte unter https://www.ameisenforum.de/diskussion-acromyrmex-echinatior-von-sovereign-t59158.html

Clean wollte ich es nicht haben, da es auch natürlich wirken sollte.

Grüsse
Jan

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sovereign für die Beiträge (total 4):
Martin H.RoteameiseErneTimmey91
Sovereign
Einsteiger
 

Beiträge: 68
Bilder: 37
Registriert: 25. November 2017, 22:16
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 46 mal

Re: Haltungsbericht: Acromyrmex echinatior von Sovereign

Beitragvon Sovereign » 28. Dezember 2018, 23:58

Hallo

Da nun die Festtage vorbei sind wieder ein kleines Update:

Die Kolonie entwickelt sich bis jetzt gut (hoffe ich zumindest). Ich habe neu einmal Frische Rosenblätter ausprobiert, da der Strauch im Garten nochmal neue Triebe hatte wegen den milden Temperaturen im November. Besonders die rötlichen jungen Blätter waren die Favoriten.

Ansonsten wie immer Zucklösung, da wird auch mal gerne gedrängelt :).

Der Pilz ist allerdings meiner Menung nach etwas zurückgegangen, es wurde auf jedenfall vieles abtransportiert aber auch einiges an neuem Pilz da. Es sieht so aus würden sie ihn nun am Rand in die höhe bauen.
15281527

Den Eingang zum Pilz haben sie nie gross zugebaut, Granulat und Blätter werden alles neben dem Eingang Positioniert und gestapelt.

Zu meiner Verweunderung haben sie nun auch den Durchgang zum Futterbecken etwas zugebaut, bin mir nicht sicher ob es verhindern soll das Feuchtigkeit entweichen kann oder ob es eventuell etwas zieht zwischen den Becken. Bis auf das Nestbecken haben die anderen jeweils einen kleiner Gittereinsatz zur belüftung.
1529

Ansonsten bin ich zufrieden mit den kleinen, das Pilzbecken wird sauber gehalten und sie achten darauf das sich kein Schimmel bilden kann. Ich durfte auch bereits mehrmals zusehen wie die Blätterteile abtronsportiert werden.
1530

Ich hoffe es geht weiter so gut. Noch kleine Info zu den Parameter:
Feuchtigkeit 90-95%
Temparatur: 22-24 Grad

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sovereign für die Beiträge (total 2):
Martin H.Roteameise
Sovereign
Einsteiger
 

Beiträge: 68
Bilder: 37
Registriert: 25. November 2017, 22:16
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 46 mal

Re: Haltungsbericht: Acromyrmex echinatior von Sovereign

Beitragvon Sovereign » 21. Januar 2019, 21:41

Ist etwas her seit dem letzten Update aber viel zu sagen gibt es nicht.

Die Kolonie Entwickelt sich, meine Befürchtung das der Pilz eher zurück geht als wächst hat sich zum glück nicht Bestätigt.
Auch die Arbeiterinnen sind mehr geworden, ich konnte kurz einen kleinen Blick auf die Königin werfen, hat sich dann aber sofort wieder zurückgezogen :)

Weiterhin gibt es Zuckerwasser, getrockene Rosenblüten und zwischendurch mal frische Rosenblätter, zumindest soweit ich noch welche finde. Durch eine Empfehlung habe ich auch Sticks ausprobiert welche für Teichfische sind, diese wurde sofort angenommen. Zwischendruch eine gute Abwechslung, nach 4 bis 6 Sticks werden dann aber wieder Rosenblüten genommen und die Sticks liegen gelassen.

Pilz füllt bald die ganze Pilzhaube aus, werde mich daran machen eine grössere anzubieten in die nächsten Tagen. Interessant war wie er so gross wurde auf einmal, zuerst wurde er am Rand entlang in die höhe gebaut, anschliessend haben sie diesen Teil umfallen lassen und nun wird er ausgebaut. Nehme an das haben sie gemacht um alten Pilz vorher abzutragen der wohl durch den Transport schaden genommen hat.
1533
1532

Zusätzlich habe ich zum Analogen Hygrometer und Termometer ein Digitales gekauft
Temparatur bei 23.6 bis 25Grad (je nach Zimmertemparatur, durch die hohe Luftfeuchtigkeit von 99% ist es ja im Becken etwas Wärmer.)

Wie immer Anregungen, Fragen, Kritik, Lob ;) gerne hier: https://www.ameisenforum.de/diskussion-acromyrmex-echinatior-von-sovereign-t59158.html

Grüsse
Jan

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sovereign für die Beiträge (total 2):
Martin H.Timmey91
Sovereign
Einsteiger
 

Beiträge: 68
Bilder: 37
Registriert: 25. November 2017, 22:16
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 46 mal


Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder