nördlichste Ameisenart

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.

Re: nördlichste Ameisenart

Beitragvon Harry4ANT » 7. Februar 2019, 14:51

Denke du meinst Temnothorax z.B. T. Temnothorax nylanderi - das sind süße kleine, recht friedliche und genügsame Ameisen:

https://www.ameisenforum.de/vorstellung-formicarium-t-nylanderi-kompakt-und-gunstig-t55858.html?hilit=nylanderi

Die lassen sich auch recht gut vergesselschaften z.B. mit größeren Camponotus.
Ich habe die Kolonie mittlerweile in einem Becken mit einer Camponotus fellah Kolonie - hier siehst du recht schön einen Größenvergleich mit einer Media der Camponotus:



Wegen Bissen brauchst du dir eigentlich wenig Gedanken machen - theoretisch können das die größeren Majore wohl und es kommt in Einzelfällen auch vor aber das ist dann wie ein kleiner Nadelstich.
Es gibt einige Arten die können schmerzhaft stechen aber bei diesen Arten ist das bekannt und es wird in den Shops usw. darauf hingewiesen.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1281
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 237 mal
Danke bekommen: 851 mal

Re: nördlichste Ameisenart

Beitragvon Serafine » 7. Februar 2019, 15:01

Irina hat geschrieben:Auch die größte Ameise Nordeuropas ist interessant und die beißt nicht. Würde mich über die Infos beider Arten freuen. Bei mir gibt's die wahrscheinlich nicht, komm aus der Nähe von Toulouse.

temnothorax-nylanderi-t30585.html

Die gibts in ganz Europa bis nach Spanien und Sizilien, in Südeuropa sind sie aber weniger häufig als in Zentral- und Nordeuropa.
http://antmaps.org/?mode=species&specie ... .nylanderi
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1662
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: #niemehrCDU #gehtwählen
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 223 mal
Danke bekommen: 960 mal

Re: nördlichste Ameisenart

Beitragvon Irina » 7. Februar 2019, 17:44

Igitt, ist die häßlich, sieht wie ein kleines Monster aus. Die geht ja mal gar nicht.
Irina
Einsteiger
 

Beiträge: 38
Registriert: 25. Januar 2019, 19:27
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 6 mal

Re: nördlichste Ameisenart

Beitragvon Ameisenstarter » 7. Februar 2019, 19:13

Grund für den "Monsterlook", dürfte wohl sein, dass es sich bei der Ameise auf dem Bild um ein Präparat handelt dass vergrößert fotografiert wurde.

Wirkt dadurch alles nochmal anders, aber wenn man die Ameisen vor sich hat finde ich die schon recht knuffig.

LG
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Moderator
 

Beiträge: 1381
Bilder: 7
Registriert: 30. August 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) August (1)
Hat sich bedankt: 924 mal
Danke bekommen: 1530 mal

Re: nördlichste Ameisenart

Beitragvon Harry4ANT » 7. Februar 2019, 19:21

Finde die eigentlich auch ganz hübsch & süß :o :

maxresdefault.jpg


A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Ameisenstarter
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1281
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 237 mal
Danke bekommen: 851 mal

Re: nördlichste Ameisenart

Beitragvon Kuemmerz » 7. Februar 2019, 19:32

Ja, da kann ich nur zustimmen, schöne bernsteinähnliche Farbe und dazu die dunklen Streifen auf der Gaster.
Nicht umsonst einer meiner Lieblingsarten überhaupt. Die ist etwas für den "Feinschmecker" :clown:
Kuemmerz
Einsteiger
 

Beiträge: 29
Registriert: 1. Januar 2019, 23:00
Hat sich bedankt: 18 mal
Danke bekommen: 15 mal

Re: nördlichste Ameisenart

Beitragvon Irina » 7. Februar 2019, 19:43

Stimmt, sind doch niedlich. Auf dem einen Foto sehen sie nur so monströs aus.
Irina
Einsteiger
 

Beiträge: 38
Registriert: 25. Januar 2019, 19:27
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 6 mal

Re: nördlichste Ameisenart

Beitragvon Serafine » 7. Februar 2019, 21:50

Irina hat geschrieben:Stimmt, sind doch niedlich. Auf dem einen Foto sehen sie nur so monströs aus.

Präperate sehen immer scheiße aus.

Finde die eigentlich sehr niedlich mit ihren runden Augen und den dicken Antennenklöppeln.
Bild
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1662
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: #niemehrCDU #gehtwählen
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 223 mal
Danke bekommen: 960 mal

Vorherige

Zurück zu Europäische Ameisenarten & Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder