Odontomachus spec. Haltungsbericht mit Gründung von Timmey91

Unterfamilie: Ponerinae

Re: Odontomachus spec. Haltungsbericht mit Gründung von Timm

Beitragvon Timmey91 » 5. Februar 2019, 13:37

Nochmal ein kurzer Beitrag:

Heute morgen fand ich in meiner Wohnung eine „wilde“ Fliege (wo auch immer die herkam bei den Außentemperaturen) und wollte diese mit der Pinzette in das Reagenzglas der Gyne legen.
Wirklich dazu gekommen bin ich nicht, als ich den Watteverschluss öffnete und die Fliege hineinlegen wollte, kam die Gyne nah an den Eingang und riss mir die Fliege quasi aus der Pinzette.
Sie schleppte sie ein ganzes Stück weit nach hinten in Richtung der Brut. Kurz bevor sie die Fliege wieder losließ konnte ich die Handykamera starten und das Ende des Spektakels noch kurz filmen.

Erstaunlich finde ich das sie nicht die Fliege oder die Pinzette attackiert hat wie einen Eindringling, sondern scheinbar sofort erkannt hat das es Futter gibt. Mein Licht und meine Anwesenheit schienen sie auch wenig zu beeindrucken. Wobei ich das Füttern aber auch so kurz wie möglich halte, d.h. Verschluss auf, altes Futter raus, neues Futter rein und wieder verschließen. Ich lasse sie so viel wie möglich in Ruhe.

Auf dem Video hört man auch gut das Geräusch der zuschnappenden Mandibeln, ein seltsames Geräusch was sich meiner Meinung sehr gläsern anhört :).



Liebe Grüße
Tim

Diskussion: http://www.ameisenforum.de/post419343.html#p419343

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Timmey91 für die Beiträge (total 4):
MaddioBrenzingerOlaf SchwarzSerafine
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 12:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 359 mal
Danke bekommen: 200 mal

Re: Odontomachus spec. Haltungsbericht mit Gründung von Timm

Beitragvon Timmey91 » 9. Februar 2019, 13:26

Hey zusammen,

Ich kanns irgendwie nicht glauben, aber ich habe heute morgen bei der Fütterung eine Puppe entdeckt!!
Ohne Zweifel liegt da eine Puppe bei der Brut und eine weitere Larve scheint sich gerade zu verpuppen.
Ich konnte sehen das sie einen großen schwarzen Punkt an der Vorderseite entwickelt hat und ein Teil ihres Körpers mit einer hellbraunen Haut überzogen war.

Das ging jetzt aber doch verdammt schnell, hätte ich nicht erwartet. Es sind gerade mal zwei Wochen her seit ich die kleinen Larven entdecken konnte.

Bilder habe ich keine gemacht weil ich nicht stören wollte.

Und zu eurer Info, ich habe mir ein SimAnts - 3D Nest bestellt. Mit diesem werde ich erstmal im Leerlauf testen, wie gut ich es beheizen kann und wie sich das Temperaturgefälle verhält. Ob es dann für diese Kolonie genutzt wird oder für eine andere entscheide ich dann später.

Liebe Grüße
Tim

Diskussion: http://www.ameisenforum.de/post419343.html#p419343

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Timmey91 für die Beiträge (total 5):
Olaf SchwarzMaddioBrenzingerBasti87Ameisenstarter
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 12:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 359 mal
Danke bekommen: 200 mal

Re: Odontomachus spec. Haltungsbericht mit Gründung von Timm

Beitragvon Timmey91 » 24. März 2019, 23:16

Hallo zusammen,

Nun sind es schon fast 1 1/2 Monate her seit meinem letzten Update.

Nach der zurecht geäußerten Kritik im Diskussionthreat habe ich der Königin nun eine ganze Weile mehr Ruhe gegönnt. Ich habe das RG so abgedunkelt das ich sie nicht ständig störe.
Ich habe weiterhin Futter angeboten das auch weiterhin regelmäßig genommen wurde.

Das die Gründung so schleppend verläuft ist wohl tatsächlich an meiner Ungeduld festzumachen. Dadurch das ich mir ständig Gedanken machte ob alle Parameter stimmen und was ich alles falsch machen könnte, das es nicht funktioniert, habe ich mich selbst zu verrückt gemacht und hätte dadurch wohl fast alles kaputt gemacht.
Manchmal macht man sich auch einfach zu viele Gedanken! Und das führte dann dazu das ich unnötige Entscheidungen getroffen habe, welche im Endeffekt nur zu Störungen der Gyne führten.
Und wie bereits im Diskussionsthreat erwähnt, habe ich hier eine wirklich starke Königin erhalten, die nicht aufgibt und trotz allem immer noch versucht eine Kolonie zu gründen!


Im Nachhinein habe ich mir das ganze wohl viel zu schwierig vorgestellt und vor allem auch die Entwicklungszeit dieser Ameisenart deutlich unterschätzt!

Nunja... jetzt zum eigentlichen Update:

Die Gyne lebt!
Leider haben es die zwei Puppen welche ich beim letzten Update gesehen habe wohl nicht überlebt.
Von einer Puppe konnte ich nur Überreste finden, es sieht aus als wurde sie geöffnet und eventuell gefressen. Die zweite Puppe ist zwar noch da, aber sie wurde beim Müll deponiert und sieht sehr eingefallen und verblasst aus.

Die gute Nachricht ist aber, das die Gyne 4 weitere Puppen bei ihrer Brut liegen hat. Des Weiteren konnte ich noch mindestens 5 Larven in verschiedenen Größen und ein Eierpaket sehen.

Könnte wohl auch sein das es eine der neueren Puppen ist welche entsorgt wurde, aber ich kann einen Größenunterschied bei den Puppen erkennen und bin mir ziemlich sicher das die neuen Puppen größer sind als die letzten.

Ich hoffe in den nächsten Wochen eventuell berichten zu können das die ersten Puppen geschlüpft sind und die Gründung geklappt hat, aber das bleibt abzuwarten.
Bis dahin werde ich die Gyne aber noch ein paar weitere Wochen in Ruhe lassen.

Bilder habe ich jetzt auch keine gemacht, weil ich auf keinen Fall zu viel Stress verursachen möchte.

Liebe Grüße
Tim

Diskussion: http://www.ameisenforum.de/post419343.html#p419343

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Timmey91 für die Beiträge (total 3):
RoteameiseOlaf SchwarzMaddio
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 12:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 359 mal
Danke bekommen: 200 mal

Re: Odontomachus spec. Haltungsbericht mit Gründung von Timm

Beitragvon Timmey91 » 4. April 2019, 08:19

Hallo zusammen,

Kurz und knapp:

Die erste Arbeiterin ist geschlüpft!!!
Ich habe gestern Abend frisches Futter angeboten und dabei die, im Vergleich zur Gyne, wesentlich kleinere Arbeiterin entdecken können :clap:

Bilder habe ich jetzt leider immer noch keine aber die werde ich sicher noch nachreichen!
Eventuell schlüpfen die restlichen drei Puppen ja auch noch die Tage und dann habe ich ja vllt bessere Chancen schöne Bilder von der kleinen Kolonie zu schießen!

Auf jeden Fall war ich sehr überrascht und bin überglücklich das es die Gyne trotz aller Strapazen geschafft hat die erste Arbeiterin aufzuziehen.


Liebe Grüße
Tim

Diskussion: http://www.ameisenforum.de/post419343.html#p419343

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Timmey91 für die Beiträge (total 3):
AmeisenstarterUnkerichOlaf Schwarz
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 12:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 359 mal
Danke bekommen: 200 mal

Re: Odontomachus spec. Haltungsbericht mit Gründung von Timm

Beitragvon Timmey91 » 5. April 2019, 07:47

Hey zusammen,

Also leider muss ich mitteilen das es momentan fast unmöglich ist Bilder zu machen.
Sobald ich die Abdeckung entferne bricht die größte Panik aus. Die Königin ist viel schreckhafter als vorher und schnappt sich alles was sie zwischen die Mandibeln bekommt ob Eier, Larven, Puppen und sogar eine Arbeiterin und trägt sie wie verrückt hin und her.
Aus diesem Grund werde ich sie momentan auch lieber in Ruhe lassen und nicht für ein paar schöne Fotos riskieren das die Kolonie wieder Verluste einstecken muss.

Heute Nacht ist die zweite Arbeiterin geschlüpft, das konnte ich erkennen.

Also beläuft sich der aktuelle Stand auf:
1 Königin
2 Arbeiterinnen
2 Puppen
~4-5 Larven
1 Eierpaket (konnte ich nicht zählen)

Die Arbeiterinnen scheinen noch etwas unbeholfen. Während die Königin vor Panik durch die Gegend flitzt, stehen die zwei nur wie erstarrt herum und sehen aus als würden sie nicht so ganz kapieren was da los ist.

Ich habe mittlerweile auch das Nest von SimAnts vorbereitet. Ich habe mich entschlossen die Kolonie in diesem Nest zu halten, da ich das Nest jetzt Testweise beheizt und bewässert habe und denke das ich so die stabilsten Temperaturen halten kann.

Ich habe mir überlegt in dem SimAnts Nest die Durchgänge mit Sand-Lehm Mischung zu verschließen so das die Kolonie zukünftig weitere Kammern öffnen kann um sich den nötigen Platz zu schaffen.
Wann die Kolonie allerdings dort einziehen wird ist noch ungewiss.

Momentan werden sie weiter mit Futter versorgt und so gut es geht in Ruhe gelassen.

Liebe Grüße
Tim

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Timmey91 für die Beiträge (total 3):
Olaf SchwarzBasti87Ameisenstarter
Benutzeravatar
Timmey91
Halter
 

Beiträge: 198
Registriert: 22. Dezember 2014, 12:32
Wohnort: Worms Rheindürkheim
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 359 mal
Danke bekommen: 200 mal

Vorherige

Zurück zu Odontomachus (exotisch)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder