Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Unterfamilie: Formicinae

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 3. März 2019, 18:18

Jetzt hab ich doch glatt die Videos vergessen :andiewand:

Ja, ich hab ein paar Videos gemacht. Sind aber alles Rohaufnahmen, ungeschnitten, ohne Musik, etwas verwackelt und qualitativ nicht immer berauschend - lichtscheue Ameisen und Digicams gehen halt nicht so gut miteinander.
Hoffe sie gefallen trotzdem ein wenig, irgendwann mach ich mal ein richtig schönes Video :) (falls es Youtube, Twitter und Instagramm in ein paar Monaten noch gibt...)
















Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für die Beiträge (total 3):
drtrmillerTimmey91Maddio
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1837
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 296 mal
Danke bekommen: 1113 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 15. April 2019, 16:50

So, hier mal das verspätete Update vom 11. April *uff*


Fangen wir mal mit ein paar Bildern aus der Arena an...
a1_2304x1296.JPG

a2_2304x1296.JPG

a3_2304x1296.JPG


Vor ein paar Tagen fiel mir ein gewissen Mangel and Garnelensand auf, den sie normalerweise für die Müllkammern im Nest benutzen, also haben sie ne neue Ladung bekommen - das kam dabei raus.
a4_2304x1296.JPG


Hier mal ein paar Bilder der seltener gezeigten aber ebenfalls wichtigen kleineren Arenen (die Acrylboxen von Antkit).
a5_2304x1296.JPG

a6_2304x1296.JPG

a7_2304x1296.JPG


Weiter gehts in die zweite große Arena, hier gabs gerade Bienenbrut und zwei kleine Schüssel Katzenfutter (leider musste ich eine der Futterschalen wegwerfen, nachdem ich sie nach dem abwaschen auf einem glatten Tisch hab stehen lassen und die Unterseite anfing zu schimmeln und ausienanderzufallen).
b1_2304x1296.JPG


Sie haben sich jetzt einen Gang an der Seite des Steins gegraben, aber keine Ahnung wie weit der runter geht und ob sich am Ende eine Kammer befindet.
b2_2304x1296.JPG


Ein Großteil der Ameisen versteckt sich tagsüber in den Schrimpsröhren (sogar deutlich mehr als in den Reagenzgläsern) und kommt nur nachts raus.
b3_2304x1296.JPG


Die "Versuch und Irrtum"-Experimente haben zu einem neuen Treffer geführt - Katzenfutter mmit Thunfisch und Schrimps.
b4_2304x1296.JPG

b5_2304x1296.JPG

b6_2304x1296.JPG


Heuschrecken werden aber auch nicht abgelehnt.
b7_2304x1296.JPG


Etwas Probleme scheinen sie mit ausgewachsenen Schaben zu haben, zumindest wenn man sie nicht vorher zerschneidet.
b8_2304x1296.JPG


Das Zuckerjelly ist so eien durchwachsene Sache - einserseits mögen sie es doch ziemlich gerne (zumindest das mit Bananengeschmack), anderseits lecken sie einfach nur die Oberfläche ab und nehmen höchstens mal ein paar winzige Bissen raus. Am Ende schmeiß ich dann trotzdem 99% raus, weil sie nach 2-3 Tagen anfangen es zu ignorieren und Müll darauf zu kleben, wie man im zweiten Bild sehen kann (links neben der Ameisen, die selbst den unglaublichen Hulk arm aussehen lässt).
b9_2304x1296.JPG

b10_2304x1296.JPG


Noch ein paar Bilder von Ameisen in der Arena.
b11_2304x1296.JPG

b12_2304x1296.JPG

b13_2304x1296.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
drtrmiller
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1837
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 296 mal
Danke bekommen: 1113 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 15. April 2019, 21:09

Hier ist mal was besonderes. Die Arbeiterinnen variieren ja allgemein etwas in ihrer Färbung, besonders der Thorax kann von dunklem Blutrot bis feuriges Orange gehen und eine der Majore haben zumindest teilweise dunkelrote Hinterköpfe, aber die Arbeiterin hier ist dann doch schon ziemlich speziell mit ihren sehr hellen Thorax, dem hauptsächlich roten Kopf und den roten Mandiblen. Die ist auch definitiv keine Jungarbeiterin (die gehen normalerweise nicht aus dem Nest und allgemein schlüpfen die Arbeiterinnen bei mir sowieso immer fast vollständig ausgefärbt), sie rennt jetzt seit über einer Woche so in der Arena umher. Vermutlich eine etwas ungewöhnliche Farbvariante, mal sehen ob noch mehr von der Sorte auftauchen.
b14_2304x1296.JPG


Nach einer interessante Diskussion über den Zuckergehalt verschiedener Flüssigkeiten auf Formiculture hab ich mal angefangen Traubenzucker und die Ahronsirupmischung zu geben und den Ameisen scheint das sehr zu gefallen.
b15_2304x1296.JPG


Auch hab ich testweise mal grüne Lebensmittelfarbe in die Mischung gegeben, aber wenn man bedenkt wie sehr das verdünnt wird bevor es bei der Brut ankommt würde es wahrscheinlich Wochen brauchen bis da irgend ein sichtbarer Effekt auftritt.
b16_729x1296.JPG

b17_2304x1296.JPG


Sonnenbaden mögen sie noch immer, wobei mir aufgefallen ist, dass sich mehr Ameisen in der Arena befinden, wenn ich die Lampe ein paar Tage auslasse. Das dürfte aber wohl eher damit zu tun haben, dass sich die Ameisen generell an ungestörten Orten ansammeln.
b18_2304x1296.JPG




Die neuen byFormica-Tränken sind angekommen! Nochmal ganz großen Dank an Terry für dieses Geschenk, freu mich wirklich sehr darüber :)
c1_2304x1296.JPG


Die Verpackung ist wie immer phänomenal. Das Päckchen könnte man gegen die Wand werfen ohne dass den Tränken was passiert. Außerdem macht es auch optisch echt was her.
c2_2304x1296.JPG


Da ich bisher noch nirgendwo einen direkten Vergleich zwischen den alten und neuen Versionen gesehen hab, hier mal ein paar Bilder von meinen Tränken (2016er und 2019er Version).
Wie man erkennen kann sind die Öffnungen bei den neuen Versionen VIEL größer - sogar meine Majore können jetzt die Tränken benutzen, was die Futterversorgung deutlich effizienter machen dürfte (die ganz großen Majore könnten Probleme bekommen, aber die hab ich eh noch nie beim zuckertrinken gesehen, auch nicht wenn es in Schälchen abngeboten wurde).
c3_2304x1296.JPG

c4_2304x1296.JPG

c5_2304x1296.JPG


Mit den Tränken kam auch ne Flasche von dem neuen Sunburst - hab testweise mal was in ne kleine Schale gegeben und wow war der schnell weg. Die konnte ihre Gaster garnicht schnell genug vollbekommen, am Ende sahen sie aus wie kleine laufende Glühbirnen.
c6_2304x1296.JPG


Nach nicht mal zwei Stunden war alles weg.
c7_2304x1296.JPG


Hier wird das neue Futter mit den andere geteilt.
c8_2304x1296.JPG


Hat ein paar Stunden gebraucht bis sie sich an die neuen Tränken gewöhnt hatten. Zuerst haben sie die Flüssigkeit nicht gefunden und angefangen Müll auf den Füßchen der Tränken abzuladen - hab dann einen Tropfen Sunburst in ein paar der Öffnungen gegen, damit die Ameisen merken, dass es da was Süßes zu trinken gibt und nach mehr suchen. Nachdem sie dann endlich verstanden hatten, dass da was leckeres drin ist, wurden dann auch der Müll wieder entfernt. Mittlerweile haben sie sich schon komplett an die neuen Tränken gewöhnt.

Die große 16ml-Version hab ich bisher noch nicht ausprobiert, bin mir aber sehr sicher, dass die richtig nützlich wird, wenn die Kolonie auf Sommerproduktion umschaltet.
c9_2304x1296.JPG

c10_2304x1296.JPG


Und hier sind die Nestbilder. Tonnenweise fette Larven (sehen auch nicht mehr wie kleine Badewannen aus) plus einige Puppen, die große Verpuppungswelle steht aber noch aus. Naja, lange dürfte es nicht mehr dauern.
n1_2304x1296.JPG

n2_2304x1296.JPG

n3_2304x1296.JPG

n4_2304x1296.JPG

n5_2304x1296.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für die Beiträge (total 2):
drtrmillerHarry4ANT
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1837
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 296 mal
Danke bekommen: 1113 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 15. April 2019, 23:31

Mehr Nestbilder von etwas näher.
n6_2304x1296.JPG

n7_2304x1296.JPG

n8_2304x1296.JPG

n9_2304x1296.JPG


Und hier noch ein paar Nahaufnahmen.
n10_2304x1296.JPG

n11_2304x1296.JPG

n12_2304x1296.JPG

n13_2304x1296.JPG

n14_2304x1296.JPG

n15_2304x1296.JPG

n16_2304x1296.JPG

n17_2304x1296.JPG


Mehr Eier! Momentan gibts nicht so viele davon und auch kaum kleine Larven, vermutlich macht die Königin gerade Pause bevor sie die nächste Ladung legt.
n18_729x1296.JPG


Brut in den Wasser-RGs der Nester.
n19_2304x1296.JPG

n20_2304x1296.JPG

n21_2304x1296.JPG

n22_2304x1296.JPG


Die Brut in den Wasser-RGs der Hauptarena (an der Watte sind ein paar kleine Larven).
n23_2304x1296.JPG


Die Brut in den Wasser-RGs der zweiten Arena. Hab Anfang der Woche die zwei großen RGs ersetzt, nachdem keine Brut mehr drin war (die Bilder sidn also nicht komplett aktuell). Das kleine RG wurde nicht ersetzt, da noch Brut drin war.
n24_2304x1296.JPG


Das letzte Bild für dieses Update, eine Mampfgemeinschaft, die eine Grille zerlegt. Hab leider nicht gesehen, dass dort Dreck auf dem Glas war und als ich für das nächste Bild bereit war hatte sich die Gemeinschaft schon aufgelöst (sie mögen ja kein Licht), daher ist es das beste Bild das ich machen konnte. Sieht trotzdem hübsch aus.
o1_2304x1296.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Erne
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1837
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 296 mal
Danke bekommen: 1113 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 16. Juni 2019, 01:19

So... ist ne Weile her seit dem letzten Eintrag.
Viel war allerdings auch nicht los, erst als es vor drei Wochen so richtig warm wurde gings los und dass mein PC zu genau der Zeit den Geist aufgab und in Reparatur musste war nicht gerade hilfreich.
Dafür gibts jetzt aber auch jede Menge hübsche Bilder...


So sieht die erste Arena am Tag aus, nachts sind noch mehr Ameisen drin.
Sie lagern jetzt jede Menge Brut in der Arena, manchmal einfach im offenen, meist aber versteckt unter den Garnelenröhren.
Die Wasser-RG sind ebenfalls voll mit Brut
a1_2304x1296.JPG

a2_2304x1296.JPG

a3_2304x1296.JPG

a4_2304x1296.JPG

a5_2304x1296.JPG

a6_2304x1296.JPG

a7_2304x1296.JPG

a8_729x1296.JPG

a9_1360x1296.JPG


Die zweite Arena wirkte ziemlich gut bevölkert, daher wurde das Garnelenröhrenhotel erweitert.
a10_2304x1296.JPG

a11_2304x1296.JPG

a12_2304x1296.JPG


Die Bereiche der Arena die man weniger häufig sieht, weil dort einfach nicht so viel los ist, hab ich mir auch mal wieder genauer angeschaut. Es sieht so aus als ob die meisten Einwohner der großen Plastikbox in ds erweiterte Garnelenröhrenhotel umgezogen wären, die RGs waren bisher immer ziemlich voll. Auch die Box "am Ende der Welt" (das milchige nicht sonderlich hübsch aussehende Plastikding) gewinnt aus irgendeinem Grund immer mehr Einwohner (hab die Box seit Monaten nicht mehr geöffnet, aber es ist immernoch Wasser im RG).
b1_2304x1296.JPG

b2_2304x1296.JPG

b3_2304x1296.JPG

b4_2304x1296.JPG

b5_2304x1296.JPG

b6_2304x1296.JPG


Da die Ameisen dauernd versuchten zum Boden des Beckens zu graben hab ich die Bereiche mal ordentlich bewässert. Sobald das Bodensubstrat sdchön weich war haben die Arbeiterinnen eine abstruse Ausgrabungsoperation in die Wege geleitet – bin mir nicht sucher wie viel Bodengrund sie tatsächlich abgetragen haben, aber gemessen am Auswurf mussen sich dort unten ein paar ziemlich große Kammern befinden.
c1_2304x1296.JPG

c2_2304x1296.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1837
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 296 mal
Danke bekommen: 1113 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 16. Juni 2019, 01:26

c3_2304x1296.JPG

c4_2304x1296.JPG


Da haben sie es doch tatsächlich geschafft ein Loch durch das Substrat zu graben an einer Stelle die garnicht bewässert wurde. Vermutlich handelt es sich um einen Eingang zu dem Bereich in/unter dem hohlen Kunstfelsen, den sie seit einiger Zeit als Außenposten verwenden, der Durchgang könnte aber auch mit den Kammern an der linken Vorderseite des Beckens verbunden sein, falls sie es geschafft haben an den Resinfüßen der Kunstpflanzen vorbei zu graben. (was, in Anbetracht der enormen Menge abgetragenen Bodenmaterials, durchaus möglich wäre).

In diesen Bildern hier kann man auch die GROSSE Byformica-Tränke sehen (die 16ml-Variante), die bekommen sie mittlerweile in ungefähr einer Woche leer – wobei das nicht ihrem gesamten Zuckerverbrauch entspricht, da sie innerhalb der selben Zeit noch vier 4ml-Gläser mit verdünnter Ahornsirup-Glocuse-Mischung ausnuckeln.
Für kleinere Kolonien sollte die Tränke aber gut 2-4 Wochen reichen (in die Große kommt bei mir normalerweise Sunburst, weil der nicht schimmelt – bei den aktuellen Temperaturen bin ich mir nicht so sicher ob Ahornsirup änger als eine Woche genießbar bleiben würde).
c5_2304x1296.JPG

c6_2304x1296.JPG

c7_2304x1296.JPG

c8_2304x1296.JPG


Das Bild hier finde ich besonders knuffing – mir gefällt wie sich fast alle Arbeiterinnen genau parallel zueinander ausrichten.
c9_2304x1296.JPG


Die Schabenfarm macht langsam Fortschritte – es gibt erste Babies. Hier ist Papa Schabe mit einem seiner Ableger (die kleine Schabe direkt über dem Hinterende der Ausgewachsenen).
d1_2304x1296.JPG


Hier sind sie nach der ersten Häutung.
d2_2304x1296.JPG


Den Ameisen scheinen die angefütterten Schaben (hab ein zweites Becken wo ich die frisch gekauften mittelgroßen Exemplare erstmal 2-3 Wochen mit vernüftigem Futter versorg) auch wirklich zu schmecken.
d3_2304x1296.JPG


"Wie hätten die Damen ihre Schabe denn bitte gerne?"
"Senkrecht."
d4_2304x1296.JPG

d5_2304x1296.JPG

d6_2304x1296.JPG

d7_2304x1296.JPG


Sie sind wirklich gründlich, das ist alles was übrig bleibt (plus noch ein paar Einzelteile auf dem großen Müllhaufen).
d8_2304x1296.JPG


Die Überreste einer fünftägigen Fressorgie.
d9_2304x1296.JPG

d10_2304x1296.JPG


Die billige elektrische Fliegenklatsche vom 1-Euro-Laden war definitv eine der besten Investitionen überhaupt was Ameisenhaltungsequipment betrifft. Bei warmem Wetter kann ich damit 10-30 Fliegen PRO TAG fangen, einfach nur bei offenem Fenster und halb-hochgezogenem Fliegengitter.
Die Ameisen lieben diese Fliegen, vor allem die großen Exemplare.
d11_2304x1296.JPG

d12_2304x1296.JPG

d13_2304x1296.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1837
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 296 mal
Danke bekommen: 1113 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 16. Juni 2019, 01:34

Da die Kolonie ja schon ziemlich groß ist bekamen sie auch mal ein paar größere Futterstücke. Naja, so wirklich begeistert waren sie von der ausgewachsenen Heuschrecke nicht – sie haben sie zwar recht gründlich ausgefressebn, aber die Begeisterung bei den kleineren Heuschrecken ist schon deutlich größer.
Ein paar Wachswürmer gabs zwischendrin auch mal (sind immernoch sehr beliebt).
d14_2304x1296.JPG

d15_2304x1296.JPG

d16_2304x1296.JPG


Hab auch mal Mehlwürmer ausprobiert und zu meiner großen Überraschung mögen sie die, was etwas merkwürdig ist, da sie die größeren Zophobas so garnicht annehmen (liegt möglicherweise an der Größe, wie bei den Heuschrecken).
Der Mehlwurm hier hat es geschafft durch das kleine Loch im Boden zu flüchten und eine Majorarbeiterin hat ihn im Alleingang wieder rausgezogen.
d17_2304x1296.JPG

d18_2304x1296.JPG


Vor ein paar Tagen sind mir Gruppen von Arbeiterinnen am oberen Rand des Beckens aufgefallen, die versucht haben sich durch die Ecken zu arbeiten, als wollten sie einen Ausbruchsversuch starten.
Wie sich ehrausstellte waren sie wohl einfach hungrig, nach einer ordentlichen Portion Katzenfutter sind sie jetzt wieder alle zurück auf dem Boden.
d19_2304x1296.JPG

d20_2304x1296.JPG


Dreifachtropholaxis! Leider war ich mit der Kamera etwas zu spät, ein paar Sekunden zuvor waren es noch vier Ameisen, die mit erhobenen Köpfen Vierfachtropholaxis im "einer für alle, alle für einen"-Stil performt haben.
d21_2304x1296.JPG


Die neuen Simantsnester, die nach einer wahnwitzigen Irrfahrt durch das halbe Land endlich ankamen (DHL hat das Paket ans falsche Verteilzentrum geschickt, naja, hab auch mal ein paar Jahre im Logistikbereich gearbeitet, solche Fehler passieren hin und wieder).
Diesmal mit den Typ4-Kammerdesign, um zu sehen ob die Ameisen bestimmte Vorlieben haben, was das Nestlayout angeht (Spoiler: den Ameisen ist das Nestlayout völlig egal).
e1_2304x1296.JPG

e2_2304x1296.JPG

e3_2304x1296.JPG

e4_2304x1296.JPG


Die neuen Nester sind angeschlossen. Musste den kompletten unteren Teil der Anlange um 5 Zentimeter nach rechts verschieben, damit das letzte Nest samt Heizmodul noch hinpasste.
e5_2304x1296.JPG


Die Ameisen halten sich sehr gern in den Schlauchbereich oberhalb der Wärmekabel auf, manchmal lagern sie dort sogar einen kleinen Puppenhaufen.
e6_2304x1296.JPG


Nach einem Tag haben sie angefangen Brut in das neue Nest zu bringen (in den oberen Kammern, die Puppen sind schwer zu erkennen).
e7_2304x1296.JPG


So sah es nach zwei Tagen aus.
e8_2304x1296.JPG


Ende des dritten Tags. Es war ein paar Tage recht kühl, deswegen wohl die großen Larvenhaufen auf der linken Seite (das Nest ist von zwei Seiten beheizt).
e9_2304x1296.JPG


Und jetzt noch die ganzen Nestbilder. Die Fotos entstanden ungefähr eine Woche nach dem Einzug während eines extrem heißen Tags, was der Grund sein dürfte warum die ganze Brut aus dem letzten Nest geräumt wurde (durch die Doppelbeheizung ist es wärmer als die anderen).
f1_2304x1296.JPG

f2_2304x1296.JPG

f3_2304x1296.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1837
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 296 mal
Danke bekommen: 1113 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 16. Juni 2019, 01:41

f4_2304x1296.JPG

f5_2304x1296.JPG

f6_2304x1296.JPG

f7_2304x1296.JPG

f8_2304x1296.JPG


Von etwas näher. Wie man sehen kann gibts jetzt eine Menge Puppen (endlich!), sieht aus als brauchen sie tatsächlich ein paar Tage mit Außentemperaturen über 30°C um richtig loszulegen.
Keine Geschlechtstiere und bin mir auch unsicher ob es dieses Jahr überhaupt welche geben wird (die schwärmen ja normalerweise im Juni/Juli, wäre wohl schon etwas spät), aber mal sehen ob noch was kommt.
f9_2304x1296.JPG

f10_2304x1296.JPG

f11_2304x1296.JPG

f12_2304x1296.JPG

f13_2304x1296.JPG

f14_2304x1296.JPG


Die Nest-RGs – das letzte Bild ist kein RG sondern der Nesteingang, der jetzt auch als Brutlager genutzt wird. Musste das Wärmekabel andersrum anbringen (es sind jetzt zwei Wärmekabel, das eine beheizt die vorderen vier Nester und läuft auf der rechten Seite runter, das andere beheitzt die beiden neuen Nester und läuft auf der linken Seiter unter in die Steckdose).
Das ganze wurde notwendig weil sich die Kabel sonst mit ihren verdickten Spitzen gegenseitig blockiert hätten (und das ganze war wirklich nervig, es hat über 20 Minuten gedauert die ganzen Kabelhaltermodule ab- und wieder anzuschrauben – due Ameisen haben sich von den ganzen Erschütterungen zum Glück nicht stören lassen).
f15_2304x1296.JPG

f16_2304x1296.JPG

f17_2304x1296.JPG

f18_2304x1296.JPG

f19_2304x1296.JPG

f20_2304x1296.JPG


Zwei Nahaufnahmen, die Königin und ein paar hübsche Eipakete.
f21_2304x1296.JPG

f22_2304x1296.JPG


Und jetzt mal was total anderes – Cookies!
(Die Augen zu befestigen war ziemlich anstrengend, aber am Ende hat alles funktioniert)
f23_2304x1296.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für die Beiträge (total 2):
ErneMaddio
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1837
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 296 mal
Danke bekommen: 1113 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Camponotus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder