Lasius brunneus im Haus

Hausameisen und ihre Bekämpfung

Lasius brunneus im Haus

Beitragvon mfhotdog » 13. Mai 2019, 11:06

Hallo zusammen,

wir haben jedes Jahr wiederkehrend Ameisen im Haus und sind momentan ziemlich verzweifelt, daher wollte ich mich mal an die Fachleute hier im Forum wenden.

Folgendes liegt vor, jedes Jahr April/Mai/Juni rum, bekommen wir im Haus den Schwarmflug einer Ameisenart ab. Im ersten Jahr waren es soviele Ameisen, dass die komplette Terassentür morgens schwarz war. Ausschwarmzeit ist meistens in den morgen Stunden.

Circa 2-3 Wochen vor dem ersten Schwarmflug tauchen die ersten Arbeiterinnen im Haus auf (ansonsten ist das gesamte Jahr keine einzige Ameise zu sehen, auch an Essensresten/Ködern usw. sind keinerlei Tiere das gesamte Jahr zu sehen). Die Arbeiterinnen tauchen verstärkt in der 1. Etage im Badezimmer auf, hier scheint es, als ob sie dort Wasser aus der Dusche nehmen. Interessant hierbei ist, dass sie sowohl aus dem Schacht der Badewannenverkleidung kommen, dieser liegt am anderen Ende vom Eingang des Badezimmers, aber auch aus der Fußleiste zwischen Bad und Flur, sowie aus dem Türzagen kommen Tiere. (Dies allerdings nur zur Zeit des Scharmflugs. )
Des weiteren sind Ameisen im Wohnzimmer zu finden. Der schlimmste Befall jedoch ist im Kellerraum unter dem Wohnzimmer, hier ist auch erheblicher Abbau aus dem Nest auf dem Boden vor einer Wand zu sehen (auch dies nur circa 3-4 Wochen um den Schwarmflug rum).

Unsere Vermieterin hat nun 3 Jahre in folge einen Kammerjäger kommen lassen, dieser versuchte es mit Gelködern (wurden nicht angenommen) und später mit einer Giftkeule, welche er hinter die gesamte Wand im Keller sprühte. Dies brachte, wie ich befürchtet hatte natürlich nahezu keinen Effekt, es sind zwar in dem Jahr danach weniger Ameisen gewesen, aber dies wird nicht auf Dauer so bleiben.

Mir ist nun aufgefallen, dass im Garten nahe an unserem Haus im Kirschlorbeer der Nachbarn sehr viele Ameisen der vermeintlich gleichen Art Blattlauszucht betreiben. Zudem ist auf der anderen Seite unseres Hauses im Vorgarten die gleiche Art sehr stark an unserer Mülltonne auf Nahrungssuche. An unsere Vorräten, Essensresten (bei 3 Kindern liegt immer etwas auf dem Boden, Katzenfutter usw. ) ist das ganze Jahr über keine Ameise zu sehen. Alles in allem sind die gesamten Ameisen auch sehr scheu, sobald das Licht eingeschaltet wird verschwinden diese möglichst schnell wieder in irgendwelchen Ritzen.

Nun ist meine Frage an die Profis hier im Forum, habt ihr schon mal von ähnlichen Fällen gehört, ist es möglich, dass es ein Volk im Vor- sowie Garten ist und dieses im gesamten Haus Gänge angelegt hat? Ich möchte die Ameisen nicht töten, allerdings möchte ich sie auch nicht im Haus haben, daher möchte ich auch ungern erneut einen Kammerjäger geschickt bekommen. Gibt es hier ggf. Tipps, wie man am geschicktesten die Zugänge Nester usw. finden kann?

Ich habe mal ein Foto angehängt, um ggf. eine Bestimmung durchzuführen.

Ich hoffe, dass dies das richtige Forum für meine Fragen ist, ansonsten würde ich mich über einen Tipp freuen, an wen ich mich mit diesem Problem wenden kann.

Vielen Dank schonmal und viele Grüße,
Marc
Dateianhänge
IMG_20190513_101900.jpg
IMG_20190513_105052.jpg
IMG_20190513_105207.jpg
IMG_20190513_105803.jpg
IMG_20190513_105822.jpg
IMG_20190513_105834.jpg
IMG_20190513_105910.jpg
IMG_20190513_105954.jpg
mfhotdog
Einsteiger
 

Beiträge: 1
Registriert: 13. Mai 2019, 10:25
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Zurück zu Ungebetene Untermieter & Störenfriede im Haus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder