Messor barbarus Haltungsbericht die kleine Kolonie

Unterfamilie: Myrmicinae

Re: Messor barbarus Haltungsbericht die kleine Kolonie

Beitragvon Harry4ANT » 15. Mai 2019, 17:14

No Panic :braver:

Im Prinzip kann man (gerade bei kleinen Kolonien) sagen:

Wenn alle wunschlos glücklich sind, sprich kein Hunger oder Durst herrscht, Larven & Königin sind versorgt, das Nest soweit passt, es groß genug ist, Temperatur & LF passt ...
dann sitzen alle im Nest und chillen :punk:
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
anthalter_19
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1415
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 260 mal
Danke bekommen: 933 mal

Re: Messor barbarus Haltungsbericht die kleine Kolonie

Beitragvon Felix_O » 15. Mai 2019, 17:59

anthalter_19 meine rund 35 Arbeiterinnen starke Kolonie sitzt auch den ganzen Tag im RG, ich glaube wirklich, dass das normal ist.
Solange sie bei dir wenigstens ab und zu mal rauskommen ist alles Ordnung, ich meine so viel Nahrung braucht eine kleine Kolonie ja auch nicht.

Schau mal nachts nach deinen Ameisen, meine kommen nämlich komischerweise vor allem in den späten Abendstunden raus, egal ob Licht an ist oder nicht :huh:

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Felix_O für den Beitrag:
anthalter_19
Felix_O
Einsteiger
 

Beiträge: 21
Registriert: 1. Mai 2019, 17:46
Auszeichnungen: 1
Juli (1)
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 14 mal

Re: Messor barbarus Haltungsbericht die kleine Kolonie

Beitragvon anthalter_19 » 16. Mai 2019, 13:31

Hallo an Alle

Ich habe heute Früh wieder den Futternapf gereinigt. Ich wollte fragen ob es gut ist Wenn ich aller 2 Tage den Futter- Wassernapf reinige so das kein Pilze oder Schimmel entstehen kann, oder ob ich damit die Duftspuren reinige (auch wenn es noch nicht benutzt wird)

Viele Grüße anthalter_19
Zuletzt geändert von Ameisenstarter am 17. Mai 2019, 17:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Doppelpost entfernt
anthalter_19
Einsteiger
 

Beiträge: 79
Bilder: 7
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Hat sich bedankt: 232 mal
Danke bekommen: 8 mal

Re: Messor barbarus Haltungsbericht die kleine Kolonie

Beitragvon Harry4ANT » 16. Mai 2019, 13:42

Du kannst ein flaches separates Schälchen mit Körner, Samen usw. in der Arena anbieten - solange das nicht feucht wird oder so kannst du dieses wochenlang stehen lassen und einfach nur nachfüllen wenn es zu neige geht.

Was man regelmäßig wechseln und ggfls. mit Wasser reinigen sollte wären die Behälter mit den Kohlehydrate und für Insektenfutter/Fleisch.
Wegen der Duftspur brauchst du dir da keine Gedanken machen.

Die Tränke mit Wasser brauchst du auch nur bei Verunreinigung (z.B. wenn die Kleinen was reingeschmissen haben) zu reinigen.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
anthalter_19
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1415
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 260 mal
Danke bekommen: 933 mal

Re: Messor barbarus Haltungsbericht die kleine Kolonie

Beitragvon anthalter_19 » 16. Mai 2019, 17:27

Hallo an Alle

Heute habe ich das ganze Becken abgedunkelt. Ich habe festgestellt das sie dadurch viel aktiver sind und mehr bauen. Sie wahren aber immer noch nicht außerhalb des Nests, ich weiß nicht wie Ich sie zu den Futter und Wasserschalen/ Näpfe bringen kann damit sie es nutzen. Ich werde Heute wieder Körner füttern (das innere). Kann man die Körner auch etwas mit Honig einreiben oder nehmen sie das nicht an?
Nach wie langer Zeit muss ich Ihnen ein neues Becken, Nest oder Arena geben (anschließen)?
Habt ihr damit Erfahrung.

Viele Grüße anthalter_19
anthalter_19
Einsteiger
 

Beiträge: 79
Bilder: 7
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Hat sich bedankt: 232 mal
Danke bekommen: 8 mal

Re: Messor barbarus Haltungsbericht die kleine Kolonie

Beitragvon Harry4ANT » 16. Mai 2019, 18:45

Ich würde alles separat anbieten und nicht Körner mit Honig einreiben oder ähnliches.

Du kannst davon ausgehen, dass 1-2 Späher (wahrscheinlich nachts) bereits alles erkundet haben und der aktuelle Bedarf einfach gedeckt ist.
Bei einer so jungen bzw. kleinen Kolonie ist der Verbrauch noch so gering, dass wirklich nur selten Aktivität in der Arena vorhanden ist.

Also du brauchst dir keine Sorgen machen, dass die Tier verhungern oder dergleichen.

Biete weiterhin eine Tränke mit Wasser an (das Wichtigste!), eine Schale mit kleinen div. Körnern und Samen (am besten etwas zerdrückt oder Pfeffermühle) und 1-2 die Woche ein frisches Insekt (tot) z.B. eine Fliege, Spinne ...
Optional ein wenig Zuckerwasser oder ein Tröpfchen Honig.
Hin und wieder die Farm ein wenig befeuchten mit der Pipette.

Ansonsten möglichst wenig stören und die Kleinen erst mal machen lassen.

Ich würde für den Beginn der Saison 2020 eine Erweiterung ins Auge fassen und dann wirklich mind. ein großes Becken für den Auslauf und neues Nest anbieten z.B. ein Aquarium mit Ytong Nest
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
anthalter_19
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 1415
Registriert: 8. Dezember 2016, 22:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 260 mal
Danke bekommen: 933 mal

Re: Messor barbarus Haltungsbericht die kleine Kolonie

Beitragvon anthalter_19 » 20. Mai 2019, 18:10

Hallo an Alle

Ich habe Heute, mal ein Zahnstocher genommen und ihn mit Honig beschmiert. Damit es nur wenig und dünn aufgetragen ist. Sie haben es noch nicht angenommen, weil sie gerade viel bauen. 2 neue Kammern bauen sie gerade Kornkammer haben sie schon erbaut. Und die Brut wird in der Kornkammer gelagert.

Weiß jemand welche Kammern gebaut werden und wo zu sie nützen?

Viele Grüße anthalter_19
anthalter_19
Einsteiger
 

Beiträge: 79
Bilder: 7
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Hat sich bedankt: 232 mal
Danke bekommen: 8 mal

Re: Messor barbarus Haltungsbericht die kleine Kolonie

Beitragvon anthalter_19 » 22. Mai 2019, 19:48

Ein Hallo an Alle

Heute habe ich meinen M. barbarus wieder Honig und Körner gegeben. Mir sind einige fragen durch denn Kopf gegangen für den Winter.

1. Wie oft muss ich das Nest befeuchten?

2. Welche Temperaturen brauchen sie im Winter?

3. Muss ich vorher Ihnen Massen an Körnern für den Winter geben?

4. Wo sollte ich das Nest lagern?

5. Kann ich vielleicht auch im Winter die Temperaturen bei 26 Grad lassen?

Viele Grüße anthalter_19
anthalter_19
Einsteiger
 

Beiträge: 79
Bilder: 7
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Hat sich bedankt: 232 mal
Danke bekommen: 8 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Messor

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder