Meine Wanderung doch welche Art?

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.
Antworten
Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 260
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 851 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

#1 Meine Wanderung doch welche Art?

Beitrag von anthalter_19 » 10. Juli 2019, 15:29

Hallo ich wahr vor 3h im wald an der Ostsee wandern und habe 3 Arten gefunden doch welche?
Bei der Bestimmug bitte fachlichen name und Algemeiner Name
1 Art:
Dateianhänge
20190710_152241.jpg
20190710_152050.jpg
20190710_152145.jpg
20190710_152117.jpg

Benutzeravatar
Erne
Administrator
Offline
Beiträge: 2611
Registriert: 18. April 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 3115 Mal
Danksagung erhalten: 2609 Mal

#2 Re: Meine Wanderung doch welche Art?

Beitrag von Erne » 10. Juli 2019, 21:18

Sorry, die Bilder sind reichlich unscharf.
Eine Formica Art, ja, mehr lässt sich für mich nicht erraten.

Grüße Wolfgang
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Erne für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 260
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 851 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

#3 Re: Meine Wanderung doch welche Art?

Beitrag von anthalter_19 » 11. Juli 2019, 09:03

Danke ich habe recherchiere es ist die rote waldameise Formica rufa

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 260
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 851 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

#4 Re: Meine Wanderung doch welche Art?

Beitrag von anthalter_19 » 11. Juli 2019, 09:06

Die 2 Art:
Sie ist Schwart schärfere Bilder habe ich nicht
Dateianhänge
20190710_151718.jpg
20190710_151829.jpg
20190710_151744.jpg

Benutzeravatar
ReliAnt

User des Monats Mai 2018 User des Monats August 2019
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 291
Registriert: 4. April 2018, 21:01
Auszeichnung: 2
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 334 Mal

#5 Re: Meine Wanderung doch welche Art?

Beitrag von ReliAnt » 11. Juli 2019, 10:46

anthalter_19 hat geschrieben:Die 2 Art:
Sie ist Schwart schärfere Bilder habe ich nicht


Hallo anthalter_19,
das sind leider derart unscharfe Bilder, dass ich Schwierigkeiten habe überhaupt eine Ameise auf diesen zu finden. Hoffe Du nimmst mir das nicht übel aber ich bin deswegen so ehrlich weil ich hoffe, dass es Dir gelingt beim nächsten Mal schärfere Aufnahmen zu machen.

Denn Deine Entdeckung und die dazugehörigen Bilder wären dann sicher eine Bereicherung, die ich gern betrachtet hätte.

Viele Grüße,
Reliant
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ReliAnt für den Beitrag:
anthalter_19

Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Halter
Offline
Beiträge: 260
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 851 Mal
Danksagung erhalten: 61 Mal

#6 Re: Meine Wanderung doch welche Art?

Beitrag von anthalter_19 » 12. Juli 2019, 11:13

Ok die 3 Art und letzte folgt
Ich habe herausgefunden, dass es sich bei der 2 Art um Formica fusca handelt.
Hier die Bilder zur 3 Art
Dateianhänge
20190710_151445.jpg
20190710_151117.jpg
20190710_151323.jpg
20190710_151238.jpg
20190711_202951.jpg

Benutzeravatar
User3165

User des Monats August 2017 User des Monats Juni 2018 User des Monats Juli 2019
Halter
Offline
Beiträge: 575
Registriert: 1. Juli 2017, 12:11
Auszeichnung: 4
Hat sich bedankt: 1209 Mal
Danksagung erhalten: 687 Mal

#7 Re: Meine Wanderung doch welche Art?

Beitrag von User3165 » 12. Juli 2019, 13:18

Hallo!

Die Fotos sind immer noch definitiv nicht für eine Bestimmung ausreichend...
Es dürfte sich bei 3. allerdings wahrscheinlich um die Gattung Myrmica handeln.
Bei 2 würde ich eine geschützte Formica sp. vermuten. Die Arbeiterinnen von bspw. Formica pratensis sind zuweilen recht dunkel, sodass man von den Rotanteilen fast nichts bemerkt.

In Zukunft könntest du ja einzelne Tiere in ein Reagenzglas oder einen großen Behälter mit glatten Wänden geben, um Fotos zu machen.
Die hier sehen aus, als wären sie aus zehn Meter Entfernung mit einem Tastenhandy gemacht worden...

Dann wird das mit der Bestimmung auch ein bisschen leichter ;)

LG

Antworten

Zurück zu „Bestimmung von Ameisen“