Heizkabel / Matte mit Timer oder durchgehend?

Heizkabel / Matte mit Timer oder durchgehend?

Beitragvon Chiale » 3. April 2018, 10:21

Hallo Leute,

aktuell beheize ich die Nester für meine Ameisen (Messor hesperius minor und Camponotus cruentatus) mit einen Heizkabel das sich über die Nacht automatisch ausschaltet.
Jetzt möchte ich mich einer Herausforderung stellen und einen Exoten von der Gründungsphase aus halten...

Mein Plan wäre es gewesen das ich das Reagenzglas + Gyne in einen größeren Plastikbehälter mit Heizkabeln eingerollt einlege (ca. 30 Grad). Jedoch bin ich mir nicht sicher ob ich die Heizkabel durchrennen lassen sollte oder am Abend ausschalten soll?

Ich habe mal gelesen das der "Wärmeabfall" in der Nacht keinen unterschied für die Ameise macht und man diese durchrennen lassen kann?


lg

lg alex
Benutzeravatar
Chiale
Einsteiger
 

Beiträge: 42
Registriert: 6. Oktober 2017, 21:42
Wohnort: Linz / Österreich
Hat sich bedankt: 25 mal
Danke bekommen: 11 mal

Re: Heizkabel / Matte mit Timer oder durchgehend?

Beitragvon Serafine » 3. April 2018, 10:41

Die Umgebungen in denen sich Ameisen normalerweise niederlassen unterliegen nur geringen Schwankungen. Hab mal eine Studie über Camponotusnester in größeren Holzstücken gelesen und da schwankte die Temperatur zwischen Tag und Nacht um nicht mal 2 Grad (selbst wenn die Außentemeperatur um 25°C schwankte). Auch Steine/Gehwege/Straßen die am Mittag von der Sonne augeheizt werden bleiben oft weit bis in die Nacht warm (manchmal sogar durchgängig).
Meine Camponotus barbaricus sind durchgängig beheizt, allerdings mit Wärmegradient, also Wärmekabel nur an einer Seite des Nests, die suchen sich von allein die Temperatur aus die ihnen gefällt (Puppen liegen immer an der warmen Seite, Eier und Larven werden je nach Bedarf hin- und herbewegt).
In der Anfangsphase (bevor sie ins Nest umgezogen sind) hab ich sie allerdings nur selten mal mit einem über dem Becken befestigten Rotlicht beheizt. Gründerkolonien im RG zu beheizen finde ich immer kritisch wegen Stauwärme und Kondensation.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Chiale
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1892
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 310 mal
Danke bekommen: 1161 mal

Re: Heizkabel / Matte mit Timer oder durchgehend?

Beitragvon Chiale » 3. April 2018, 12:04

Hallo Serafine,

danke für die Info!
Ich glaub ich werde das bei meinen Setup auch überdenken!

Eine Frage zwecks Gründungskolonie / Stauwärme.
Camponotus arnoldinus Gyne werde ich mir zulegen. Geplant war das ich diese in einen größeren Plastikbecken mit Heizlabeln legen werde um ihre Gründungsphase so warm wie möglich zu gestalten.

Da solle ich keine Probleme mit Stauwärme bekommen? :/

lg alex
Benutzeravatar
Chiale
Einsteiger
 

Beiträge: 42
Registriert: 6. Oktober 2017, 21:42
Wohnort: Linz / Österreich
Hat sich bedankt: 25 mal
Danke bekommen: 11 mal

Re: Heizkabel / Matte mit Timer oder durchgehend?

Beitragvon xNec » 12. November 2019, 11:15

Wenn du das Kabel so legst, dass sich das RG erwärmt, kann es zum Wärmestau kommen.
Wenn du das RG nicht erwärmst, dann kann das auch nicht passieren (allerdings frage ich mich ob die Gyne, bzw spezieller die Brut, dann davon profitieren würden..)

Du solltest du Temperatur messen und dich danach orientieren bei der "Dosierung", die Art der Beheizung sollte dabei eine untergeordnete Rolle spielen
Benutzeravatar
xNec
Einsteiger
 

Beiträge: 74
Registriert: 8. September 2019, 09:39
Hat sich bedankt: 23 mal
Danke bekommen: 25 mal

Re: Heizkabel / Matte mit Timer oder durchgehend?

Beitragvon Bl4cky89 » 15. November 2019, 19:53

Wenn schon das Thema wieder erweckt wurde, hätte ich noch eine Frage wegen der Stauwärme.
Ich habe ja momentan auch Probleme mit meinen Camponotus maculatus bzw. dem beheizen des Reagenzglases.
Beheizt wird hier mit einer Wärmematte unter der Arena. Das Reagenzglas liegt nicht genau auf der Matte, sonder kurz davor. Da ich die Temperatur aber direkt im RG selbst messe, dürfte dies nicht überhitzen.

Denkt ihr der Weg ist besser als garnicht zu heizen oder ist die Gyne ganz ohne Heizung evt besser dran?
Bl4cky89
Einsteiger
 

Beiträge: 17
Registriert: 12. Mai 2019, 21:23
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 2 mal

Re: Heizkabel / Matte mit Timer oder durchgehend?

Beitragvon Harry4ANT » 15. November 2019, 20:17

Hängt wohl sehr von deiner Raumtemperatur ab - in einem beheizten Raum mit 20 Grad aufwärts würde ich mir das RG Beheizen erst mal schenken und erst beim späteren Nest anfangen dieses punktuell zu Beheizen.

Die Stauhitze kannst du vermeiden, indem du einen Teil der Heizmatte seitlich rausschauen lässt. Es reicht schon 1/4 oder weniger, damit ein Teil der Hitze an die Luft abgegeben werden kann.
Oder ein kleiner Abstand zwischen dem Becken und der Heizmatte.

Ich verwende einstellbare Heizmatten oder einen Steckdosendimmer um die Wärme etwas runter zu regeln bzw. die Wunschtemperatur einzustellen.
A.octospinosus_ :verrueckt: _C.cosmicus_ :) _T.nylanderi_ :verrueckt: _C.nicobarensis_ :) _P.megacephala_ :verrueckt: _A.gracilipes_ :) _M. barbarus_ :verrueckt: _C.japonicus_ :) _C.fellah

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Bl4cky89
Benutzeravatar
Harry4ANT
Moderator
 

Beiträge: 1520
Registriert: 8. Dezember 2016, 21:48
Wohnort: Zaberfeld
Auszeichnungen: 3
Januar (1) März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 309 mal
Danke bekommen: 995 mal

Re: Heizkabel / Matte mit Timer oder durchgehend?

Beitragvon Bl4cky89 » 16. November 2019, 00:51

Raumtemperatur fällt über Nacht auf ca. 16 Grad, also kein beheizen fällt da wohl raus.
Wie gesagt heizt die Matte eher den Sand und die Arena, das Reagenzglas wird also indirekt beheizt. Um Schäden am ganzen Formicarium zu vermeiden steht alles auf kleinen Füsschen und dadurch gibt es einen kleinen Spalt zwischen Matte und Glas.
Die Wärmelampe habe ich abgeschafft, da dadurch sehr wahrscheinlich die nachgeliefert Brut ausgetrocknet ist. Auch wenn diese sich regelmäßig wieder abgeschaltet hatte.
Ich denke ich wage es nun mal mit diesem Aufbau und versuche die Königin wirklich mehrere Wochen mal komplett in Ruhe zu lassen. Ansonsten gehen mir nämlich langsam die Ideen aus ...
Bl4cky89
Einsteiger
 

Beiträge: 17
Registriert: 12. Mai 2019, 21:23
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 2 mal


Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder