Zophobas Zucht

Futtertiere, Futtertierhaltung, Diskussion, sonstige Ăśberlegungen und Ideen
Antworten
Benutzeravatar
anthalter_19

User des Monats Dezember 2019
Einsteiger
Offline
Beiträge: 147
Registriert: 14. Mai 2019, 15:33
Auszeichnung: 1
Hat sich bedankt: 689 Mal
Danksagung erhalten: 41 Mal

#1 Zophobas Zucht

Beitrag von anthalter_19 » 29. Dezember 2019, 20:34

Zophobas Zucht

Sie sehen aus wie groĂźe MehlwĂĽrmer, sind sie Aber nicht. :lol:
Aufpassen sie besitzen starke Mundwerkzeuge, liebe abtrennen bei LebendfĂĽtterung.

Material:

•Zophpas 20-200 Stück
•Behälter, 1 großen und viele Kleine
•Futter z.b Haferflocken Möhren
•Viele Klettermöglichkeiten
•Substrat z.b Holtzspäne

Alles in einen Behälter.
Achten Sie darauf, dass die Larven genügend Platz haben und nicht zwingend übereinander liegen. Sie können hier auch Eierkartons mit einbringen um die Aktionsfläche der Larven zu vergrößern. Zophobas können problemlos bei Raumtemperatur gehalten werden

FĂĽtterung:

Zur Fütterung der Zophobas eignen sich Haferflocken, Obst und Gemüse, welches unbehandelt sein sollte. Um dafür zu sorgen das sich keinerlei Keime oder Bakterien bilden können und um den Futterinsekten ein sauberes Leben zu gewährleisten, sollten Sie das Substrat in der die Zophobas leben immer wieder mit einem Sieb säubern und nach gegebener Zeit erneuern.

Wenn sie groß geworden sind geben sie die großen Zophpas in einzelne Behälter, dort verpuppen sie sich anschließend. Wird dies nicht getan können sie bis zu 2 Jahre noch Larven bleiben anschließend sterben sie dann, wenn sie sich nicht verpuppen können.

Aus den Pupen werden große Schwartzkäfer, diese scheiden ein Sekret aus, was auf uns Menschen stinkend wirkt. Ameisenwiki: Der Entwicklungszyklus Ei -> Ei bei 27-29°C beträgt 3 ½ - 4 Monate. Die Larven schlüpfen nach 8-12 Tagen und beginnen mit der Verpuppung nach 6-8 Wochen. Die Verpuppung dauert etwa 2 Wochen, der adulte Käfer schlüpft dann nach weiteren 2-3 Wochen und ist in den ersten Tagen bis zur Aushärtung noch hellbraun gefärbt.

Die Kopulation ist nach 2 Wochen zu beobachten, erste Eiablage erfolgt dann 1 Woche später mit Gelegen von etwa 20-70Eiern. Die Lebensdauer der Zophobas Käfer beträgt etwa 1 Jahr. In dieser Zeit kann das Weibchen bis zu 1500 Eier produzieren und ablegen.

Die Larven fĂĽttern und anschlieĂźend verfĂĽttern. 1)
Zum Wohl der Ameise!

Viele GrĂĽĂźe anthalter_19

Pheidole pallidula: viewtopic.php?f=195&t=60375

WĂĽstenheuschrekenzucht: viewtopic.php?f=242&t=60393

Mehlwurmzucht: viewtopic.php?f=242&t=60392
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor anthalter_19 fĂĽr den Beitrag:
Harry4ANT

Antworten

Zurück zu „Futterversorgung, was ist machbar für unsere Ameisenhaltung?“