Rückkehr mit gemischten Gefühlen

Alle Themen, die in kein anderes Unterforum passen.

Rückkehr mit gemischten Gefühlen

Beitragvon Vespa Crabro » 1. Dezember 2015, 17:36

Hallo Forum,

ich bin hier seit 2010 registriert, hatte auch von 2010 bis Anfang 2013 Ameisen gehalten, das Hobby dann aber aufgrund des zweiten, mir nicht erklärlichen Todes der Gynen (einmal C. lingiperdus, dann C. herculeanus) das ganze dran gegeben und mich dazu entschieden, die Tiere nur noch im Garten oder im Wald zu beobachten.

Wie das so ist, irgendwann entdeckt man das Thema wieder, hat das Trauma der verstorbenen Tiere überwunden und überlegt, ob man doch noch einmal einen Versuch wagen sollte. Da sucht man dann Anregungen in Foren wie diesen. Ich stelle nur leider fest: Im Vergleich zu den Jahren 2010 - 2013 ist es hier momentan ziemlich still. Ich erinnere mich an Nutzer wie Oberst Emsig, Fabienne oder auch Toblin mit seinen legendären Anlagen und spannenden Berichten mit Foto-Serien. Letzterer war leider seit 2013 nicht mehr gesehen, nachdem auch ihm dann die Kolonie nach eigenen Angaben durch einen Haltungsfehler verstorben war. Das finde ich sehr schade, denn gerade solche Nutzer haben einen dann doch immer bei der Stange gehalten, zu regelmäßigen Besuchen animiert.

Woran liegt's? Ist das Thema Ameisenhaltung ein Hobby von so wenigen Menschen, dass zufällig gerade alle andere Interessen haben? Sind die Menschen auf andere Portale umgestiegen (kein Aufruf für Werbung anderer Foren, das kann ja immer auch ein Partnerprogramm sein)? Bilde ich mir das nur ein?

Gruß
Vespa Crabro
Vespa Crabro
Einsteiger
 

Beiträge: 187
Registriert: 21. Februar 2010, 12:18
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 6 mal

Re: Rückkehr mit gemischten Gefühlen

Beitragvon Gast » 1. Dezember 2015, 18:50

Hallo Vespa,

es sind tatsächlich nicht mehr viele von den "alten Hasen" über. Fabienne hatte noch ein Bauprojekt am laufen, regelmäßige Updates kommen aber nicht mehr. Der legendäre Bericht von Oberst Emsig ist mir auch bekannt. Ich war schon lange stiller Mitleser, mit 14 hatte ich sogar mal einen anderen Account, der frühzeitig aufgegeben wurde, weil mein Haltungsbericht damals wohl zu schlecht gewesen ist für dieses "gehobene Forum", sowas vergisst man nicht. :D

Dennoch ließt man hier, bleibt man dran, neue vertraute User. Das Forum wurde schon vor einiger Zeit gespalten (erneut gespalten). Du musst es mal beim Ameisenportal probieren, da findest du sicher noch einige "bekannte" Leute der "alten Schule". Bei Boro, Merkur (Buschinger, Antguy, Derameisige? etc.), NIPIAN, als früher Leser bekannt.

Es ist aber nicht so, dass dieses Forum an Qualität verloren hat. Wissenschaftlich gesehen sicher schon, menschlich aber nicht. Für einen kurzen Exkurs i. S. Wissenschaft beim Ameisenportal mitlesen. Ich möchte dieses Halterforum auf jeden Fall nicht missen, für mich immer noch die beste Plattform um Ameisen zu halten und als Privatmensch zu präsentieren. Das Ameisenportal ist mir zu wissenschaftlich, die User zu "scharf", das Eusozial im Prinzip das genaue Gegenteil. Hier wird meiner persönlichen Ansicht nach die Mitte getroffen, und die gefällt mir.

Ich freue mich aber, dass du wieder zu dem Hobby gefunden hast. Hast du schon Pläne? Evtl. eine Chance, die großen Projekte ins Leben zu rufen, sofern du magst.

Liebe Grüße
camponotusligni

Gast
 


Re: Rückkehr mit gemischten Gefühlen

Beitragvon Gast » 1. Dezember 2015, 20:26

Viele Halter (vor allem auch neue) sind jetzt auch in diversen Facebookgruppen unterwegs, das gab es früher noch nicht. Das sorgt generell dafür, dass in den Foren weniger gepostet wird. Auch halten die einheimischen Arten derzeit Winterruhe, daher berichten die meisten nicht mehr in den Foren über diese Arten.

Persönlich bin ich auch der Meinung, dass etwas die Begeisterung für das Hobby generell nachgelassen hat, aber andererseits gibt es viel mehr Ameisenshops als noch 2010, was eher nicht dafür spricht.
Gast
 


Re: Rückkehr mit gemischten Gefühlen

Beitragvon Vespa Crabro » 2. Dezember 2015, 18:02

Hi,

was mir genau "fehlt", kann ich schwer auf den Punkt bringen. Früher war immer im "Technik und Basteln"-Bereich viel los. So eine kleine Inspiration für das neue Äußere hätte ich mir da gern vorab geholt (nur für die ersten Spinnereien, bei mir geht nicht Aussehen über Haltungsbedingungen, keine Angst). Bei den Einsteiger-Themen gab es nicht nur herunter gespulte Haltungsberichte, sondern auch mal "kompaktere" Beiträge und Diskussionen, in die es sich leicht einlesen ließ und die einen so manche Art etwas weniger "akademisiert" näher brachte.

Insgesamt alles Dinge, die mit einer Vielzahl an Nutzern einhergehen, also ja, letztlich empfinde ich es hier einfach als sehr still...
Vespa Crabro
Einsteiger
 

Beiträge: 187
Registriert: 21. Februar 2010, 12:18
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 6 mal

Re: Rückkehr mit gemischten Gefühlen

Beitragvon Safiriel » 2. Dezember 2015, 18:50

Es ist stiller geworden, selbst seit ich hier bin. Gut, es ist Winter. Und, wie schon erwähnt, es gibt einen Stapel von Foren die sich mit der Haltung von Ameisen beschäftigen. Für jeden User ist da das Richtige dabei.
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2693
Bilder: 7
Registriert: 17. Mai 2014, 14:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 691 mal
Danke bekommen: 1374 mal

Re: Rückkehr mit gemischten Gefühlen

Beitragvon Gregor Poeth » 2. Dezember 2015, 19:24

Also ich fände es ja toll wenn du einen Baubericht zu deinem neuen Formikarium schreiben würdest, wenn du wieder anfängst. Wenn Colophonius seinen Bericht aus dem Eusozial noch hier posten würde hätten wir 3 spannende, qualitativ hochwertige Berichte am laufen. Es liegt ja schließlich an uns ob hier jetzt viel los ist oder nicht!!! :)

Liebe Grüsse
Gregor

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Gregor Poeth für die Beiträge (total 4):
SajikiiErneSafirieltrailandstreet
Benutzeravatar
Gregor Poeth
Halter
 

Beiträge: 754
Registriert: 17. Juli 2014, 11:41
Wohnort: NRW
Hat sich bedankt: 162 mal
Danke bekommen: 296 mal

Re: Rückkehr mit gemischten Gefühlen

Beitragvon Safiriel » 3. Dezember 2015, 22:40

Ja, es stimmt! Wir selbst sind es, die dieses Forum gestalten. Es bringt wenig sich darüber zu ärgern, dass jemand anderes nicht mehr so viel tut. Leben bringt man in die Bude, in dem man in ihr lebt!

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Safiriel für die Beiträge (total 4):
SajikiiErnetrailandstreetGregor Poeth
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2693
Bilder: 7
Registriert: 17. Mai 2014, 14:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 691 mal
Danke bekommen: 1374 mal

Re: Rückkehr mit gemischten Gefühlen

Beitragvon Vespa Crabro » 4. Dezember 2015, 16:51

Sicher habt ihr völlig recht, man soll sich erst einmal selbst an die Nase fassen und gucken, was man bereit ist, für dieses Forum zu tun. Tatsächlich wurde meine Kreativität auch wieder ein wenig geweckt und ich überlege gerade wirklich, ob ich zumindest das Drumherum für Ameisen über den Winter bastle. Kommt's doch anders, habe ich als blöder Noch-Studi zumindest mal wieder die Hände bemüht :fettgrins:

Natürlich heisst es aber auch, Haltungsberichte lesen, ehe ich wieder neu anfange.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Vespa Crabro für den Beitrag:
Sajikii
Vespa Crabro
Einsteiger
 

Beiträge: 187
Registriert: 21. Februar 2010, 12:18
Wohnort: Gütersloh
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 6 mal


Zurück zu Off-Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder