Temnothorax nylanderi

Steckbriefe zu vielen Arten mit den wichtigsten allgemeinen Informationen, Haltungshinweisen und Links.

Temnothorax nylanderi

Beitragvon eastgate » 13. September 2007, 20:40

Temnothorax nylanderi


796px-Temnothorax_nylanderi_casent0178771_profile_1.jpg

Bildquelle: April Nobile (Wikipedia)


Biologie


Taxonomie
-Familia: Formicidae (Ameisen)
--Subfamilia: Myrmicinae (Knotenameisen)
---Tribus: Crematogastrini (ehem. Formicoxenini)
----Genus: Temnothorax Mayr, 1861
-----Subgenus: -
------Species: Temnothorax nylanderi (Förster, 1850)
-------Subspecies: Temnothorax nylanderi nylanderi (Förster, 1850); Temnothorax nylanderi nylanderonigriceps (Stitz, 1939)

Allgemeines
Heimat: Hauptsächlich West-, Mittel-, Ost- und Nordeuropa (in Finnland fehlend) , Südeuropa selten; laut Seifert westlich der Linie Schwerin- Magdeburg- Halle- Leipzig- Döbeln- Olbernau.
Habitat: Laub- und Mischwälder (Eichenmischwälder!), gern wärmere Standorte, planar bis submontan, mäßig feuchte bis mäßig trockene Gebiete, gelegentlich auch städtisch zu finden.
Kolonie: monogyn, häufig polydom (2-3 Nester, eine Gyne)
Koloniegröße: Meist nicht mehr als 200 Arbeiterinnen, bis zu 100-300 Nester/100m² mit je 80-90 Arbeiterinnen, bei extremer Nestdichte von 200/25m² je nur 50 Arbeiterinnen (nach Seifert, 2007).
Koloniealter: Nach Königinnenalter gerechnet, im Labor, 19 Jahre
Gründung: claustral, regelmäßig in Pleometrose
Arbeiterinnen: monomorph
Nestbau: Nester in verschiedenen Kleinstlebensräumen wie Eicheln, Borken (aber nicht höher als 30cm vom Boden), Gallen, Stöckchen sowie Schneckengehäusen usw.
Nahrung: Zoophagie (Insekten) und Phytophagie, auch Honigtau wird aufgeleckt (es findet aber laut Ameisenhaltung.de keine richtige Trophobiose statt). Fouragiert in Klüften und an der Bodenoberfläche, nicht aber höher als 1m.
Winterruhe: Normalerweise 5-6 Monate von Oktober-März, exogene Winterruhe.
Fortpflanzung: Schwarmflug von Juli-September, an warmen Abenden.

Bemerkungen
Nach Seifert (2007) kommt es "nicht selten zu Nestübernahmen durch sozialparasitisch gründende Jungköniginnen, oder nach Kämpfen zwischen Nestern." Seifert schreibt ebenfalls, dass die Königinnen 92% der Männchen hervorbringen, was immerhin den Arbeiterinnen 8% der Männchen zurechnet.

Bestimmungsschlüssel

(Temnothorax spp.:)Stirnleisten ganz kurz, keinesfalls bis zur Höhe des Augenhinterrandes reichend. Postpetiolus unterseits ohne feines Zähnchen. Augen der Arbeiterinnen weniger lang als die Wangen. Kopf meist weniger lang und meist mit gerundetem Hinterhaupt.
(T. nylanderi:)Außenkanten der Dornbasis stärker angenähert, Außenkante der Dornspitzen weniger spreizend. Dornen kürzer, gerade.


Aussehen / Färbung
Arbeiterinnen: Gelb bis gelbbräunlich, Kopf und Gaster dunkelbraun bis Schwarz.
Königinnen: wie Arbeiterinnen, meist dunkler.
Männchen: wie Königinnen

Größe
Arbeiterinnen: ca. 2,3 – 3,5mm
Königinnen: ca. 3,5 – 4,7mm
Männchen: ca. 2,5 – 3,2mm

Entwicklungsdauer
Arbeiterinnen: ?
Eier - Larven: ?
Larven - Puppen: ?
Puppen - Imagines: ?

Interessante Weblinks und Quellen zur Art
Temnothorax nylanderi im AntWeb
Temnothorax nylanderi im AmeisenWiki
Bilder von Temnothorax sp. (Alexander Wild)
Verbreitung, Phylographie und Hybridisierung zweier Temnothorax Zwillingsarten (Temnothorax nylanderi und Temnothorax crassispinus) (K. Pusch, 2007, 2011 akt., engl. und deutsche Zusammenfassung - urn:nbn:de:bvb:355-opus-7594)
Königinnen Pheromone bei Temnothorax sp.: Kontrolle oder "ehrliches" Signal? (E. Brunner, J. Kroiss, A. Trindl, J. Heinze, 2011, englisch - [I]BMC Evolutionary Biology 2011, 11:55 doi:10.1186/1471-2148-11-55[/I])
Commentary, Honest and dishonest communication in social Hymenoptera (J. Heinze, P. d´Ettorre, 2009 - doi: 10.1242/?jeb.015008 June 15, 2009 J Exp Biol 212, 1775-1779)
Characterizing the Collective Personality of Ant Societes: Aggressive Colonies Do Not Abandon Their Home (I. Scharf, AP Modlmeier, S. Fries, C. Tirard, S. Foitzik, 2012, Abhandlung über die Wahrscheinlichkeit eines Nestwechsels bei Temnothorax nylanderi, englisch - PLoS ONE 7(3): e33314. doi:10.1371/journal.pone.0033314)


Haltung
Empfohlen für Anfänger: Diese Art ist für Anfänger geeignet
Temperatur: Waldboden-Außentemperatur ideal, Temperaturschwankungen ggü. tolerant
Feuchtigkeit: Eine Befeuchtung des Nestes wird empfohlen, dass das Nest von den Ameisen selbst befeuchtet wird ist umstritten; wohingegen nichts dagegen spricht Wasser anzubieten. Arena sollte leicht feucht sein.
Nest: Objektträgernest, Eicheln, Nüsse, Stöckchen usw.
Formicariengröße: 30 x 20cm
Formicarienzubehör: Sprühflasche, feinneblig
Bodenbeschaffenheit: stark strukturiert, wenn es naturnah sein soll; Eichenlaub; Sand/Lehmmischung
Sonstige Haltungsinformationen: Diese Art ist wenig aggressiv und presst sich bei Kontakt mit einer anderen Art fest an den Boden; sie sind wenig dominant. Man kann sie deshalb auch mit manchen anderen Arten in einem Gemeinschaftsformikarium (z.B. mit Camponotus) halten.

Bemerkungen
Temnothorax nylanderi ist eine der Temperatur tolerantesten Arten Europas. Da sie meist direkt auf dem Boden leben sind sie starken Temperaturschwankungen ausgesetzt (extremes Bsp.: Nachts: 5°C, Tags: 35°C bei Sonneneinstrahlung). Diese Schwankungen machen ihnen allerdings nichts aus. Bei der Haltung wird die Simulation von Tag/Nacht Zyklen empfohlen, allerdings wird die Art auch erfolgreich bei Zimmertemperatur und weniger deutlichen Temperaturschwankungen gehalten. Laut AmeisenWiki sind in der Winterruhe "für Temnothorax nylanderi (bewohnt tote Ästchen, hohle Eicheln etc. am schattigen Waldboden) konstant + 10°C für 4-5 Monate geeignet".

ShIeLa - Temnothorax nylanderi [19.09.2007 - 05.05.2008]
Soulfire - Temnothorax nylanderi [11.07.2010 - weitergeführt]

Foto-/Videobeiträge
Massenschlupf von Temnothorax nylanderi bei Youtube
Temnothorax nylanderi in der Natur


Wichtige / interessante Diskussionen
-

Interessante Weblinks zur Haltung
Webseite mit sehr gut bebilderter Haltung von Temnothorax nylanderi, Marko K.
Temnothorax nylanderi auf Ameisenhaltung.de
Temnothorax nylanderi mit Bandwurmbefall


---
Das Ameisenforum dankt sehr Hrn. Brian Fischer von AntWeb.org und Hrn. Bernhard Seifert ("Die Ameisen Mittel- und Nordeuropas"), ebenso Hrn. Alfred Buschinger, für ihre freundliche Unterstützung.
---



Fragen, Hinweise, Ergänzungen und Korrekturen bitte in den Diskussionsthread (Klick!).

Überarbeitet
Benutzeravatar
eastgate
Halter
 

Beiträge: 1016
Registriert: 31. August 2006, 07:17
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Zurück zu Artbeschreibungen (Steckbriefe)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder