[Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Diskussions- und Frageforum für bestehende Foto- und Videobeiträge.
Benutzeravatar
Octicto
Halter
Offline
Beiträge: 2033
Registriert: 9. Dezember 2010, 14:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#25 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Octicto » 1. April 2012, 23:45

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen.
Ein wahrhaft tolles Meisterwerk! Am liebsten würde ich mir das ganze von dir nochmal bauen lassen und bei mir verwenden.
Wirklich, ganz große Klasse! :braver:

Benutzeravatar
Oberst Emsig
Halter
Offline
Beiträge: 1367
Registriert: 17. Februar 2003, 19:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

#26 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Oberst Emsig » 2. April 2012, 12:42

Oh nein! Beendet? ^^

Das sieht wirlklich sowas von fabelhaft aus. Ein Traum in Felswand-Grau.
Vielen dank für`s teilen mit uns. Unsere Huldigungen sollen ein Lohn sein. :)
Sau stark die Anlage.

Benutzeravatar
Toblin
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 989
Registriert: 9. Juli 2005, 15:20
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

#27 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Toblin » 2. April 2012, 14:59

Vielen Dank für die viel tollen Kommentare und Bewertungen. Ich freue mich sehr, dass es Euch gefällt! Gleichzeit ist mir so viel "Huldigung" fast schon unangenehm. Einem echten Lohn auf monetärer Basis stehe ich jedoch aufgeschlossen gegenüber, Oberst. Kontodaten per PN.

Nun, aus meiner Sicht ist es ja nur eine kontinuierliche Erweiterung meiner Anlage. Wenn man jedes Jahr ein bisschen was macht, kommt nach ein paar Jahren eben was zusammen. Trotzdem hat der Arbeitsaufwand diesmal alle Vorjahre bei weitem übertroffen. Ich hoffe der Abriss im Oktober geht etwas schneller. Mal sehen was ich dann baue!

:bricks:


Quatsch ;). Die Wand soll mindestens noch ein-zwei Jahre stehen. Dabei fällt es mir echt schwer meine Visionen für die nächsten Schritte zu unterdrücken. Die sind nämlich die Wurzel allen Übels. Wenn ich mir erst mal ausgemalt hab, wie es werden könnte, gibt es kein Halten mehr. Der Fluch aller Getriebenen. Und weil ich eigentlich lieber denke als bastel, hab ich keine Lust alles nochmal zu bauen. Tut mir leid Octicto.

Übrigens Ossein, es ist leider nicht immer so aufgeräumt. Der ganze Krempel liegt bloß hinter der Kamera und stört noch etwas meine Gemütlichkeit. Aber solang man nur geradeaus guckt geht's :D


@Kryolan:
Ja die Beckenverbinder riechen am Anfang doch sehr nach "Gartenschlauch". Allerdings verfliegt der Geruch mit der Zeit. Wie schädlich die Ausdünstungen sind, kann ich nicht mit Gewissheit sagen. Mein Volk lebt aber noch noch... ;)

@York
Im Laufe der Saison folgen sicher noch einige Bilder im Haltungsbericht. Trotzdem habe ich noch zwei Bilder für dich, die es wegen schlechter Belichtung und spontaner Einrichtung nicht in den Baubericht geschafft haben:

Bild


Bild
[Haltungsbericht] '08-'13
[Bauberichte] '05 '06 '07 '08 '09 '10 '11 '12 '13

Vespa Crabro
Halter
Offline
Beiträge: 275
Registriert: 21. Februar 2010, 12:18
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 6 Mal

#28 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Vespa Crabro » 4. April 2012, 10:33

Hallo werter Ameisenfreund,

auch, wenn dies kein Beitrag zu einer wirklichen Diskussion ist, sondern nur mehr oder weniger eine Feststellung, frage ich hier einfach mal: Von Berufswegen bist du "Konstrukteur". Das ist nun ein breit ausdehnbarer Begriff, daher würde ich ganz gerne wissen, ob du in Sachen Inneneinrichtung/Raumdesign, etc. geschult bist.

Die Felswand im Hintergrund als große Form, die farblich stimmenden, kleineren Formen (Felsen) in den einzelnen Becken, die Farbkontraste, die der Kies in den Becken oder die hellen Buchen-Spanplatten mit sich bringen, das veranlasst zu der Frage.

Du hast es geschafft, dass mir mein neulich fertiggestelltes Wüstenformicarium mit dem minderwertigen Versuch, goldenen Schnitt und Übersichtlichkeit künstlerisch umzusetzen nun wieder schäbig vorkommt.

Um der Schleimspur nun ihre Konsistenz zu verleihen: Als Betreiber eines Ladens für den Insektenhandel würde ich dich sofort für die Inneneinrichtung zu Rate ziehen. Mutet alles natürlich an aber man guckt hin, der Besucher würde sicher stehen bleiben, dann auch mal nach den Ameisen suchen und sich denken: So etwas will ich auch haben.

PS:

Ich hoffe der Abriss im Oktober geht etwas schneller. Mal sehen was ich dann baue!


Es mag nun die derzeitige Begeisterung beim Anblick der Anlage sein und ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, dennoch: Ehe du das abreisst, frage im Oktober mich oder eben auch das Forum allgemein, ob die Sachen jemand kaufen will. Schmeiss doch so etwas um Himmels Willen nicht weg.

Benutzeravatar
Toblin
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 989
Registriert: 9. Juli 2005, 15:20
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

#29 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Toblin » 4. April 2012, 16:44

Hi Vespa,
vielen Dank für dein Interesse, auch wenn ich dich leider enttäuschen muss. Mit Innenarchitektur, o.ä. habe ich nichts zu tun. Ich bin Techniker & Konstrukteur bei einem kleinen Automobilzulieferer. Trotzdem ist mein Beruf sicher nicht ganz unschuldig an dem Ergebnis. Als Konstrukteur arbeite ich täglich mit 3D-CAD Programmen, so dass ich gar nicht anders konnte, als die komplette Anlage erst mal detailliert zu planen und aufzuzeichnen. Man kann im CAD vieles ausprobieren; die Becken rumschieben, mit Texturen spielen und so weiter. Das spart später so manchen Fehltritt. Man kann alles im Vorfeld sorgfältig abstimmen.

Außerdem grübel ich unendlich viel über Vor-und Nachteile aller Varianten und Möglichkeiten die mir so einfallen. Über meine Formikarien grübeln ist ein tolles Hobby, dem ich gerne überall und jederzeit nachgehe :D

Mittlerweile habe ich jedoch den Eindruck, dass die Bilder fast besser aussehen als die Wirklichkeit. Besonders das HDR macht ordentlich Eindruck. All die kleinen Fehler und Unstimmigkeiten sieht man dort zum Glück nicht. Auch die Haltbarkeit zeigt sich nicht in einem Foto. Speziell die Gipsrückwand ist sehr empfindlich und zerfällt beim Transport sicher in 1000 Teile. Die Pflanzen in den Becken werden eingehen und Rest kümmern sich dann die Ameisen ;). In 6 Monaten ist es ein Schlachtfeld.


Wie Du siehst bin auch ich nicht ganz zufrieden mit meiner Arbeit. Und genau das sollte der Antrieb sein es beim nächsten Mal besser zu machen. :)


Gruß
Tobi
[Haltungsbericht] '08-'13
[Bauberichte] '05 '06 '07 '08 '09 '10 '11 '12 '13

Benutzeravatar
York
Einsteiger
Offline
Beiträge: 107
Registriert: 9. April 2010, 10:15
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#30 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von York » 4. April 2012, 20:53

Danke für die beiden Bilder. Da hat Deine Kolonie aber wirklich sehr viel Auslauf. Und das bei Camponotus, die eher (zumindest bei mir) nachtaktiv sind und gerne viel Zeit im Nest verbringen.

Freue mich auf weitere Einträge im HB.

Benutzeravatar
Kinlay
Einsteiger
Offline
Beiträge: 98
Registriert: 13. August 2011, 23:50
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#31 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Kinlay » 1. Mai 2012, 17:12

Hey Toblin!

Interessant was deine Architekten da fabrizieren.

Auf dem ersten Bild, erinnert es an eine nicht-newtonsche Flüssigkeit,
die "Vibrationen" ausgesetzt wird.

Wer´s nicht kennt...Klick!

Mal sehen was es wird, wenn´s fertig ist ;)

lg Kinlay

Benutzeravatar
Octicto
Halter
Offline
Beiträge: 2033
Registriert: 9. Dezember 2010, 14:19
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#32 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Octicto » 1. Mai 2012, 17:42

Toblin, sowas machen meine Formica fusca auch, wenn ich ihnen das Wassergel anbiete. Nur benutzen die gerne Sand und Futtertierreste :fettgrins:.

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Fotos & Videos“