[Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Diskussions- und Frageforum für bestehende Foto- und Videobeiträge.
Benutzeravatar
chris1994
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 1102
Registriert: 5. Januar 2010, 21:26
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#9 AW: [Baubericht] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von chris1994 » 18. Februar 2012, 22:02

Vespa Crabro hat geschrieben:
Lass deine Emotionen sprechen! In Freude wird sich dein Felsgebilde eher an vielen Stellen in die Höhe bewegen, Richtung Sonne, an einem eher schlechten Tag wird das Gebilde in alle Himmelsrichtungen verstreut wirken, als ob ein böser Geist dich unwillkürlich durch das Land treibt!


Von der Wiege bis zur Bahre ist der Suff das einzige Wahre :baeh:
Bei mir in Haltung: Lasius niger(> 1000 A.), Formica fusca (400-500 A.), Formica sanguinea (300-350 A.) Camponotus ligniperdus(35 A.), Temnothorax unifasciatus (1 A)

Benutzeravatar
Toblin
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 989
Registriert: 9. Juli 2005, 15:20
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

#10 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Toblin » 19. Februar 2012, 15:17

Hallo Vespa,

egal wie dicht du bist, Goethe war Dichter. Trotzdem ist dir ein durchaus literarischer und philosophischer Einwand gelungen. Vielen Dank dafür. :)

Mir sind die Felsbautechniken mit Styropor, Styrodur oder auch Bauschaum durchaus bekannt. Ich habe bereits komplette Felswand so gebaut. Auch bei meinen Echtsteinwänden habe ich viel Erfahrung gesammelt, was das modellieren mit Gips angeht. Trotzdem bin ich mit der finalen Optik nie so richtig warm geworden. Im schlimmsten Fall sieht es nach Buttercremetorte aus, aber nicht nach einem realistischen Felsmassiv in verkleinertem Maßstab. Das wird sich mit den Kautschukformen hoffentlich ändern. Zusätzlich erspare ich mir unendliche 2m² detailreiche Modellierarbeit, die zu 70% hinter Monitoren, Pflanzen und Formikarien verschwindet. Außerdem liebe ich es neues auszuprobieren.

Ein anderer Punkt den du angesprochen hast, ist die (un)willkürliche Gestaltung und das Spiel mit Symmetrien. In der Tat ist dies ein Punkt über den ich mir sehr viele Gedanken machen. Dabei finde ich z.B. den goldenen Schnitt wesentlich ansprechender als eine schlichte Symmetrie. Aber es kommt noch auf sehr viel mehr an. Wie wirken die gesamten Proportionen und Skalierungen? Wie fällt das Licht und wie fügt sich das Nest ein? Weiterhin muss das Formi auch ameisengerecht sein, frei von Giftstoffen und Hohlräumen, ausbruchsicher, nicht zum anknabbern und halbwegs resistent gegen Feuchtigkeit. Alles muss leicht zugänglich und gut zu säubern sein. Es ist eine Gratwanderung zwischen Design und Lebensraumgestaltung, die mir nicht immer gelingt, mich aber dafür irgendwann in den wohl verdienten Wahnsinn treibt. ;)

Letztendlich habe ich die Erfahrung gemacht, dass mein Auge an einem zufälligen und natürlichen Erscheinungsbild länger Freude hat, als an künstlich geschaffenen Welten aus Polystyrol und Abtönfarbe (auch wenn die Gestaltungsmöglichkeiten mit diesen Werkstoffen sehr beeindruckend und verlockend sind). Ich benutze für meine Becken mittlerweile am liebsten natürliche Werkstoffe wie echte Steine und Naturkork, mache aber auch vor künstlich geschaffenen Elemente nicht halt, solange sie in mein Schreibtischkonzept passen und mir einen guten Kosten-Nutzen-Effekt bieten. Beabsichtigt und geplant sind dabei immer nur die verwendeten Basteltechniken. Der Rest ist kreativer Flow im Bastelkeller.

Am allerwichtigsten ist aber der Spaß an der Sache. Spaß am basten, und natürlich an den Ameisen. Raus gehen, sich inspirieren lassen, sich entspannen, nachdenken, planen, alles über den Haufen werfen, Zufall und Vielfalt genießen, seine ursprünglichen Ziele verfehlen um anschließend sich selbst und sein Formikarium weiter zu verbessern.

Und da geb ich dir Recht Vespa, das macht die Kunst dahinter aus!

:spin2:

Gruß
Toblin
[Haltungsbericht] '08-'13
[Bauberichte] '05 '06 '07 '08 '09 '10 '11 '12 '13

Benutzeravatar
Streaker87
Halter
Offline
Beiträge: 2162
Registriert: 16. Oktober 2005, 15:37
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

#11 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Streaker87 » 13. März 2012, 00:07

Toblin hat geschrieben:Durch die Größe der Wand [...]
Bzw. weil Du so kleine Modelle verwendet hast? Dafür sieht es umso natürlicher aus. Einfach klasse. Aber danke für die Warnung ^^ Wäre mir wohl auch zu viel Arbeit. Hat sich aber gelohnt!


Benutzeravatar
Toblin
Erfahrener Halter
Offline
Beiträge: 989
Registriert: 9. Juli 2005, 15:20
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 25 Mal

#12 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Toblin » 13. März 2012, 14:04

Größere Modelle bzw. Formen gab es leider nicht. Ist vielleicht ne Marktlücke ;)
[Haltungsbericht] '08-'13
[Bauberichte] '05 '06 '07 '08 '09 '10 '11 '12 '13

t0kt0k
Einsteiger
Offline
Beiträge: 66
Registriert: 17. November 2009, 11:44
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#13 AW: [Baubericht] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von t0kt0k » 14. März 2012, 19:48

:punk:...da da das Rockt !


...vielmehr ist nicht zusagen, sehr sehr schön! (gute Arbeit)

MfG Christopher

Benutzeravatar
Oberst Emsig
Halter
Offline
Beiträge: 1367
Registriert: 17. Februar 2003, 19:03
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 5 Mal

#14 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Oberst Emsig » 14. März 2012, 23:14

Hi,

ich habe richtig mitgelitten! Gut, dass du es nicht geschmissen hast. Kann man kaum nachvollziehen wie viel Fummellei dahintersteckt und was es an Mühe und Zeit kostet. Das Ergebnis sieht dafür aber auch großartig aus. Vielen Dank, dass du uns an dem Prozess und Ergebnis teilhaben lässt! :D

Immer wieder eine Freude. :P

Gruß,
der Oberst

Benutzeravatar
skateduffy
Halter
Offline
Beiträge: 253
Registriert: 13. November 2006, 20:36
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#15 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von skateduffy » 14. März 2012, 23:18

Wahnsinn, als ich deine Gipsarbeiten gesehen habe, war ich richtig baff. Diese Arbeit...Respekt. Was soll ich sagen, du hast dein Ziel konsequent verfolgt. Sieht super aus!

LG Kevin
[SIGPIC][/SIGPIC]


Benutzeravatar
Kryolan
Einsteiger
Offline
Beiträge: 198
Registriert: 7. Februar 2012, 08:30
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#16 AW: [Diskussion] Toblin's Formicarium 2012

Beitrag von Kryolan » 15. März 2012, 13:54

Ja, großartige Leistung und ein tolles Ergebnis! Nicht zu vergessen auch ein toller Bericht. Ich bin etwas neidisch auf deine Anlage. ^^

Antworten

Zurück zu „Meinungen & Fragen zu den Fotos & Videos“