Mal wieder Ameisenbefall (mit Bild)

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Ameisenwohnung
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 2. Februar 2006, 13:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Mal wieder Ameisenbefall (mit Bild)

Beitrag von Ameisenwohnung » 2. Februar 2006, 14:40

Hallo Leute!

Wir haben seit 2 Tagen Ameisen in der Wohnung (7. Stock, Neubau in Wien)! Vorgestern haben wir zwei, drei Ameisen auf den WC-Fliesen und am Küchenboden gefunden und uns nicht viel dabei gedacht. Gestern war dann die ganze Küche voll! 8o

Wollte jetzt mal euch Profis fragen, was man dagegen tun kann... :]
Hab mich natürlich zuerst durch euer Forum gelesen und offensichtlich ist eine gute Bekämpfung nur nach einer Bestimmung möglich, also:
1) Ein Bild von einer der Ameisen: Bild (bis jetzt sind uns keine besseren gelungen...)
2) Sie sind ca 3mm lang.
3) Sie bilden (bis jetzt) keine Straßen sondern laufen lose über den Küchenfußboden (Laminat, wie in der ganzen Wohnung).
4) Sie kommen unter den Küchenkästen aus der Ritze zw. Fußboden und Wand, sind aber auch auf dem WC-Boden und im Vorzimmer zu finden, wo sie unter den Sockelleisten hervorkriechen.
5) Wir haben gestern zwei TUS Honigfallen ausgelegt (Wirkstoff: Borax), die von den Ameisen gut angenommen werden. Ist halt fraglich, ob das Gift bis zur Königin kommt...

Hat jemand eine Idee, was das für Ameisen sein könnten bzw. was ich am Besten tun sollte?

Moguai
Einsteiger
Beiträge: 12
Registriert: 27. Februar 2005, 10:34
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2

Beitrag von Moguai » 2. Februar 2006, 16:40

Ich will den Teufel nich an die Wand malen und bin auch kein Experte, aber:

http://AmeisenCafe.de/thread.php?threadid=401
(Ich hoffe es spricht nichts gegen diesen Link)
Ist auch eine kurze Beschreibung des Aussehens bei,
Zitat:
"Aussehen:
Pharaoameisen sind sehr klein. Die Arbeiterinnen erreichen gerade 1,5 bis 2,5 mm Länge. Ihre Farbe ist hellorange, mit einer dunkel eingefärbten Hinterleibsspitze. Die Larven befinden sich in den tief im Mauerwerk verborgenen Nestern."



Gruss Mog

Benutzeravatar
Frank Mattheis
Halter
Beiträge: 1494
Registriert: 26. August 2002, 18:01
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

#3

Beitrag von Frank Mattheis » 2. Februar 2006, 16:47

Was soll denn gegen diesen Link sprechen, Moguai?
Das Foto ist ziemlich unscharf, aber spricht einiges für deine Vermutung.
Ein schärferes Foro könnte Aufklärung bringen.. ?:

Benutzeravatar
Joschi
Experte der Haltung
Beiträge: 2681
Registriert: 17. November 2001, 13:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 20 Mal

#4

Beitrag von Joschi » 2. Februar 2006, 16:53

Sieht eher nach einer Tetramorium aus. Obwohl diese Ameisen eher weniger in Häusern auffallen, sind doch immer mal wieder in den letzten Jahren Fälle aufgetaucht.
vG Joschi

Ameisenwohnung
Einsteiger
Beiträge: 2
Registriert: 2. Februar 2006, 13:42
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#5 Mehr Bilder

Beitrag von Ameisenwohnung » 2. Februar 2006, 17:47

Hmm... also ich (als Laie) glaube nicht, dass es Pharaoameisen sind. Sie sehen, mit bloßem Auge aus der Nähe (am Finger) betrachtet, durchgehend braun aus, ich schiebe die leichte Orangeverfärbung eher auf den Blitz, aber ich weiß nicht recht. Sie sehen jedenfalls nicht wirklich so aus: Antweb-Link
Sie sind viel dünkler, aber ich weiß nicht, wie farbecht die Fotos auf Antweb sind. Außerdem sieht der Kopf bei meinen neuen Hausbewohnern etwas eckiger aus. (Soweit man das mit bloßem Auge bei diesen Winzlingen sagen kann...)
Habe jedenfalls noch ein paar Fotos gemacht und zusammengeklebt:
Bild
Sobald ich näher ran gehe, wirds leider unscharf (mit ner Canon Ixus 400). Wenn jemand Tipps zum Fotografieren hat, probier ichs nochmal...

[Edit]: Das kommt recht gut hin, glaub ich: AntWeb-Link

Benutzeravatar
Mathis Funke
Halter
Beiträge: 362
Registriert: 23. Januar 2005, 16:39
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6

Beitrag von Mathis Funke » 2. Februar 2006, 21:56

Also so von der Beschreibung und von dem Beitrag im Ameisenhaltungs Forum (Link von Moguai) hätte ich von Anfang an auf die Pharaoameise getippt! Bin mir aber nich sicher! Deshalb hab ich gewartet! Von dem Bild kann man Leider wirklich nich viele sagen! Aber es wäre gut wenn du es etwas größer einstellst!
Zu der Kamera: Mit na Ixus II kann ich sehr gute Makros schießen! Dann müsste es mit na 400 auch gehen! Versuchs ruhig mal auf 5 - 10 cm Abstand (müsstest bis auf 3 ran gehen können) und dann mit hohem zoom und Makro! Achja Blitz hilft auch! Dazu noch ne etwas kürzere Belichtung und du müsstest gute Bilder machen können (kann ich dann meisten)! Sonnst einfach mal n bisschen probieren! Hoffe das hilf und du lädst dann noch n paar Bilder hoch!

Mfg Mathis

Mfg Mathis
"Du Floh am Sack eines toten Kamels, wenn du mich noch einmal ansprichst kastrier ich dich."

Benutzeravatar
Michael Schoen
Erfahrener Halter
Beiträge: 1975
Registriert: 17. November 2001, 18:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#7

Beitrag von Michael Schoen » 2. Februar 2006, 22:24

Es handelt sich hier mit großer wahrscheinlichkeit um eine Tetramorium Art .
In Deutschland kommen 3 Arten vor Tetramorium caespitum, Tetramorium impurum sowie Tetramorium rhenanum , Pharaoameisen sind nach den Bildern auszuschliesen !

Senden sie mir doch bitte 3 - 4 Tiere zu , am besten in einem kurzen Schlauchstückchen oder Röhrchen !

Grüße Michael Schön
Haltet Eure Ameisen verantwortungsbewusst ! Schütz somit unsere einheimische Fauna ( bitte schaut in den Infektionsthread ! ), bietet den Tieren eine artgerechte Haltung an!
Tragt so mit euren Wissen einen Teil zum Naturschutz bei .


Hobbyimker + Ameisenhalter
2 Vorsitzender der ASW Hessen
Michael Schön

Benutzeravatar
Scooby
Halter
Beiträge: 1468
Registriert: 18. Mai 2003, 13:10
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

#8

Beitrag von Scooby » 2. Februar 2006, 22:30

Die Kamera auf höchste Pixelzahl stellen, dann das Makrobild schießen.
Im Anschluß in den PC speisen u. in einem Bildbearbeitungsprogramm das Bild der Ameise herausschneiden.
Das Ergebnis wird vergrößert dargestellt u. aufgrund der erhöhten Pixelanzahl bleibt es scharf. Yo!
So mach' ich es auch bei meinen Insektenbildern und die sind immer TOP!

Viele Grüße

Scooby

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“