Kolonien-Totentafel

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Safiriel » 26. Dezember, 2015, 21:09

Tetramorium cf. caespitum

Nach 1,5 Jahren ohne erfolgreiche Gründung in der Winterruhe verstorben.
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2447
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai, 2014, 15:17
Wohnort: Wesseling
Hat sich bedankt: 497 mal
Danke bekommen: 871 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Bermuders » 9. Juni, 2016, 08:13

Meine einsame Myrmica rubra Königin.
Hat nach drei Wochen Eier gelegt, die sie sogleich auffraß. Ließ sie anschließend zwei Wochen komplett dunkel und in ruhe.
Hab gestern nach geschaut.
Sie ist nicht mehr da ! Einfach verschwunden.

Sch.... !
Bermuders
Einsteiger
 

Beiträge: 69
Registriert: 20. April, 2016, 23:04
Wohnort: Langenfeld (Rheinland)
Hat sich bedankt: 65 mal
Danke bekommen: 59 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon RouladenRoufus » 18. Juli, 2016, 16:31

1. Lasius niger, Winterruhe nicht überlebt, vermutlich zu trocken.
2. Camponotus ligniperdus, Königin war bei Lieferung tot.

MfG
Roulade
RouladenRoufus
Neueinsteiger
 

Beiträge: 1
Registriert: 18. Juli, 2016, 16:27
Hat sich bedankt: 1 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Thoemsi87 » 6. Oktober, 2016, 16:09

Lasius niger - mein trauriger Einstieg in die Welt der Ameisen:
Lieferung im Winter. Beim Transport ist der Wassertank ausgelaufen, musste deshalb die Königin mit ihren 4 Arbeiterinnen in ein neues RG umsiedeln.
Nach der Winterruhe waren 2 Arbeiterinnen tot, die anderen beiden gingen in den folgenden Wochen in die ewigen Jagdgründe ein.
Die Königin hat keinen weiteren Nachwuchs hervorgebracht und sich im folgenden Herbst verabschiedet.

Billanz:
1 Königin
4 Arbeiterinnen
:furchtbartraurig:

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Thoemsi87 für den Beitrag:
Safiriel
Thoemsi87
Einsteiger
 

Beiträge: 14
Bilder: 1
Registriert: 4. Oktober, 2016, 06:13
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 20 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon benai » 6. Oktober, 2016, 22:38

Hallo,

hatte dieses Jahr einige negative Erfahrungen mit der Gründung von Königinnen gehabt bei folgenden Arten:

eine Pogonomyrmex rugosus (Fehler meinerseits - Wassertank nicht beachtet)
eine Ectomomyrmex astutus - Pachycondyla astuta (1,5 - 2 monatige Gründung - hatte 5 größere Larven und lag dann eines morgens tot im Reagenzglas)
drei Camponotus pseudoirritans (eine hatte den Transport nicht verkraftet, dafür bekam ich die dritte als Ersatz und nach einigen Wochen sind auch diese verstorben)
eine Camponotus singularis (nach 2 monatiger Gründung ist die Königin gestorben, Brut war vorhanden und entwickelte sich)
eine Messor barbarus (sie hatte alle Brutstadien am Tag als ihre erste Tochter schlüpfte verstarb die Königin - zwei weitere Königinnen haben erfolgreich gegründet)

Kolonie:
eine Messor aciculatus (die Kolonie schien den Transport nicht wirklich gut verdaut zu haben, da die 3 Arbeiterinnen die ersten Tage nur draußen rumliefen und danach starb eine nach der anderen trotz Futterangebot (Insekten, Zuckerwasser, Honigwasser und Körnern) und dadurch auch die Königin)

gruß
benai
benai
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 652
Registriert: 21. März, 2005, 21:24
Auszeichnungen: 1
November (1)
Hat sich bedankt: 94 mal
Danke bekommen: 444 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon ANTniklas » 12. Februar, 2017, 17:25

Messor barbarus
15-20 Pygmäen
Ursache: alle bis auf Königin bei Lieferung tot :confused: :(
ANTniklas
Einsteiger
 

Beiträge: 16
Registriert: 4. Februar, 2017, 19:03
Hat sich bedankt: 6 mal
Danke bekommen: 5 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon Ameisenfreund_ » 12. Februar, 2017, 17:37

Pheidole megacephala
3 Königinnen +100 Arbeiterinnen + 20 Soldaten

Fehler: 1. Falscher Arenaboden
2. zu wenig erfahrung

Tipp: KAUFT NIEMALS STARTERPACKS,
bringen euch überhaupt nix und sind Geldverschwendung.

3 Königinnen leben noch mit 5 Soldaten, 10 Arbeiterinnen und Brut. Werden bald zum Kauf angeboten :(
Ameisenfreund_
Einsteiger
 

Beiträge: 55
Registriert: 21. November, 2016, 21:59
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 31 mal

Re: Kolonien-Totentafel

Beitragvon yokojensi » 21. April, 2017, 11:34

negative Einsteiger-Erfahrung
Lasius niger - Gyne mit 15 Arbeiterinnen
Im März gekauft (12 Arbeiterinnen)

Gyne zeigte Tags zuvor schon komisches Verhalten, fiel immer auf die Seite oder Rücken, 24h spaeter lag sie leblos im RG :-(
Sonst keine Todesfälle.

Fehler/Ursache: Ich weiss es nicht, habe alles beherzigt was ich zuvor gelesen habe. Konnte im Nachhinein optisch auch nichts feststellen.
Arena (Sand-/Lehmboden) mit Reagenzglas - abgedunkelt durch rote Folie + halbierte Papprolle. Wider aller Versuchungen äußerst selten die Papprolle hochgehoben.
Zimmertemperatur 20-23°C, LF:35%-45%
Honig, kleinen Spinnen und Fliegen aus dem Garten wurden gut angenommen.
Brut war/ist, wie ich nun sehen konnte auch in allen Stadien vorhanden gewesen.

Schade, da sieht man das erste mal live eine Arbeiterin schluepfen und die Gyne liegt tot daneben :-(
Auf ein Neues!
yokojensi
Neueinsteiger
 

Beiträge: 4
Registriert: 21. März, 2017, 18:42
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste

Zurück zu Europäische Ameisenarten & Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder