Hilfe bei zwei Bestimmungen

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.

Beitragvon Frey » 9. Juni 2005, 16:33

Frey
Halter
 

Beiträge: 349
Registriert: 21. Januar 2005, 08:40
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon DerUntergraber » 9. Juni 2005, 16:45

nee dafür ist der kopf zu klein und die ganze ameise zu schwarz
DerUntergraber
Einsteiger
 

Beiträge: 61
Registriert: 4. März 2005, 10:44
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Frage zu Bestimmung

Beitragvon notrix » 18. Juni 2005, 12:47

Um nicht noch einen eigenen Thread zu erstellen schreib ich meine Fraage, die ja auch zum Thema passt, hier rein. :)

Ich bin beim Durchstöbern von Ameisenbildern auf die Art Manica rubida gestoßen. Sie kam mir so komisch bekannt vor und als ich dann mal meine Ants mit den Bildern veglichen habe, sah sie unglaublich ähnlich aus.
Ich stelle also (vor allem den Haltern dieser Art) die Frage, ob es sich hier um Manica rubida handlt.
Ich zweifele eigtl daran, dass es sich um Myrmica Rubra handelt.

Hier das Bild


Bild

Ich habs leider nicht hinbekommen eine nähere Aufnahmen zu machen
Guckst du da, und eintragen nicht vergessen!

www.ameisenforum.de/vbmembermap.php
Benutzeravatar
notrix
Einsteiger
 

Beiträge: 41
Registriert: 23. April 2005, 17:13
Wohnort: Fritzlar
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon borsti » 18. Juni 2005, 13:06

soweit man das anhand des bildes erkennen kann, sind das schon eher Myrmica rubra als Manica rubida. besonders die färbung des hinterleibs ist typisch: bei Myrmica rubra ist der "vordere" teil das h interleibs dunkler, bei Manica rubida eher der hintere bis mittlere teil des hinterleibs dunkler.

auch die größe, so anhand der poren deines ytongs geschätzt, ist eher zu klein für Manica rubida...
borsti
Einsteiger
 

Beiträge: 30
Registriert: 18. Juni 2005, 12:59
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon notrix » 18. Juni 2005, 13:20

Hab sie grad mal gemesen: Eine Arbeiterinn ist ca 5mm lang

Ehrlich gesagt weiß ich auch nicht genau welche die Queen ist, weil die alles einen relativ großen, hellen Gaster haben, wegen dem Zuckerwasser, das sie wie wild getrunkrn haben. Eier sind aber vorhanden (vorher nicht), also muss es mind eine geben.
Guckst du da, und eintragen nicht vergessen!

www.ameisenforum.de/vbmembermap.php
Benutzeravatar
notrix
Einsteiger
 

Beiträge: 41
Registriert: 23. April 2005, 17:13
Wohnort: Fritzlar
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon borsti » 19. Juni 2005, 12:37

ich nehme mal an, du hast nicht gerade die kleinste deiner arbeiterinnen gemessen. also würden die gemessenen 5mm auch eher auf Myrmica rubra deuten.

die könnigin bzw. die könniginnen solltest du aber schon deutlich von den arbeiterinnen unterscheiden können unabhängig ob es nun Manica oder Myrmica sind.
sie sind schon deutlich größer als die arbeiterinnen und haben außerdem auch die gut sichtbare flügelmuskulatur...
borsti
Einsteiger
 

Beiträge: 30
Registriert: 18. Juni 2005, 12:59
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Shadi » 19. Juni 2005, 13:07

Na ja, der Unterschied zw. den Königinnen und Arbeiter beider Arten ist nicht sehr groß. Denn die Königinnen sind fast genauso groß wie die Arbeiter. Der beste Unterschied liegt wie gesagt bei dem "Buckel". Außerdem ist der Gaster der Myrmica sp. etwas behaahrt.
Und außerdem wisst ihr doch nicht ob es sich wirklich um "rubra" handelt, da es zig verschiedene Myrmica Arten gibt.
(Musste nur mal gesagt sein :])
Benutzeravatar
Shadi
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 186
Registriert: 24. April 2005, 17:45
Wohnort: Halle
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon borsti » 20. Juni 2005, 13:04

na und? worauf weisen denn die bilder deiner meineung nach eher?

M. rubra sind nunmal fast überall in deutschland anzutreffen, von daher und anhand der bilder ist es schon sehr wahrscheinlich, das es eben M. rubra und nicht irgendeine andere M.spec sind.

und hast du selbst schon könniginnen dieser völker in natura gesehen?
der unterschied in der größe zwischen arbeiterinnen und königin / königinnen ist sicherlich nicht so dramatisch wie bei Lasius niger o.ä., aber es ist sehr wohl ein deutlicher sichtbarer größenunterschied da!
borsti
Einsteiger
 

Beiträge: 30
Registriert: 18. Juni 2005, 12:59
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder