Diskussionsthread zur runden Ameisenfarm

Allgemeine Fragen und Themen über europäische Ameisenarten.

Beitragvon Anni » 24. Juli 2005, 21:30

Hier siehst du doch in der Mitte sowas rundes. Das ist der Tank, der mit Seramis gefüllt ist.
Für ein schönes grünes Design!
Benutzeravatar
Anni
Einsteiger
 

Beiträge: 116
Registriert: 13. Juli 2005, 19:25
Wohnort: Frankenland
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon LuigiU » 25. Juli 2005, 18:08

Ich seh da nix! Kommt nur ne leeres Fenster.

Daniel
Benutzeravatar
LuigiU
Einsteiger
 

Beiträge: 183
Registriert: 29. Mai 2005, 12:00
Wohnort: 41462
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon melamin » 27. Juli 2005, 15:00

hähä, lustig. ich hatte die gleiche idee mit dem runden formicarium!

bin leider noch nicht dazu gekommen, es zu bauen, aber der Sektkühler, den ich im Urlaub gefunden hab, steht schon bereit. Sowieso habe ich fast den selben Entwurf wie du, sogar mit Fliegengitter. Die Bewässerung wird aber ein wenig anders aussehen und ich werde auch nicht die Enden absägen, sondern vorsichtig versuchen, sie aufzumachen.

Aber schon ein komisches Gefühl, zu sehen, dass jemand genau die selbe Idee hatte 8o.
melamin
Einsteiger
 

Beiträge: 5
Registriert: 30. Mai 2005, 14:56
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon DarkZark » 27. Juli 2005, 17:58

@ melamin: Die Idee ist nicht wirklich neu, aber ich bin trotzdem auf Deine Umsetzung gespannt!
Hier ist der Klassiker aus dem alten Ameisenforum:
http://ameisenforum.de/thread.php?threadid=1237&sid=&hilight=bullit
DarkZark
Halter
 

Beiträge: 624
Registriert: 6. Oktober 2003, 15:20
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon meise_mux » 28. Juli 2005, 14:17

ich habe noch eine frage zu der farm.

da der raum zwischen den zylindern ca 3 cm beträgt, war mein gedanke, das man eventuell nicht sehr viel sieht von der bauaktivität. hast du den sand mit lehm vermischt?

ich habe mir jetzt weissen grobkörnigen sand besorgt, der sieht toll aus und wenn man schwarze ameisen hat gibt das einen tollen kontrast ab. meine befürchtung war nur das, sollte ich nur reinen sand nehmen, das dieser bei trockenheit bröckelt und die gänge einstürzen. misch ich diesen jedoch mit lehm, wird dieser sand gelblich und nicht mehr so schön...
meise_mux
Einsteiger
 

Beiträge: 57
Registriert: 5. Juli 2005, 13:21
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon meise_mux » 28. Juli 2005, 14:35

ach ja noch etwas...
ich habe bei meinen gelben wiesen ameisen gesehen, das wenn man diese in ein rundes einmachglas steckt, welches bis zur hälfte mit sand gefüllt ist und keinen begrenzten raum hat, also sie können auch in das inerre des glases graben und sind nicht gezwungen am glasrand zu ackern. wenn man nun mit einem grösseren sahnstocher oder schaschklik spies ein zwei löcher am rand des glases in den sand stösst, das die ameisen auch bevorzugt in die löcher gehen und diese ausbauen, so kann man die meisen geziehlt dazu bringen an einer bestimmten stelle am glasrand und nicht in der mitte zu buddeln... komischweise bewegen sie sich auch fast nur am rand. meine gelben worker haben erst damit begonnen sich vom rand in die mitte vor zu arbeiten als sie den kompletten rand des glases ausgebaut hatten und sich alle gänge verbunden haben. erst dann konnte ich beobachten wie sie sich vom glasrand in die mitte gearbeitet haben. damit waren sie leider aus dem sichtbereich.
meise_mux
Einsteiger
 

Beiträge: 57
Registriert: 5. Juli 2005, 13:21
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon Anni » 29. Juli 2005, 17:18

ligniperda ist ja relativ groß, von daher wird das mit dem Beobachten nicht so schwierig sein. Die Stellen, die zu dick waren, hab ich mit feinem Sand aufgefüllt. Da könne sie also nicht graben.
Für ein schönes grünes Design!
Benutzeravatar
Anni
Einsteiger
 

Beiträge: 116
Registriert: 13. Juli 2005, 19:25
Wohnort: Frankenland
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Beitragvon DarkZark » 30. Juli 2005, 11:16

Die Stellen, die zu dick waren, hab ich mit feinem Sand aufgefüllt. Da könne sie also nicht graben.


Sobald der Sand nass wird können sie dort auch graben...
Egal ob grob oder fein (die mit der M...) ;).
DarkZark
Halter
 

Beiträge: 624
Registriert: 6. Oktober 2003, 15:20
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Vorherige

Zurück zu Europäische Ameisenarten & Allgemeines

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder