Lasius niger erste Imago

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
Antworten
straight
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 16. Mai 2007, 08:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#1 Lasius niger erste Imago

Beitrag von straight » 27. August 2008, 14:18

Hallo,

ich hätte eine Frage zur Fütterung.

Gestern bei der Kontrolle des Rg´s waren noch keine Imago´s zu sehen, nur Puppen, gerade eben krabbelten schon 4 Stk herum (ging wohl über Nacht:) ), sollte ich diesen direkt heute Hönigwasser anbieten oder was anderes?


Danke für eure Antworten

greetz
straight

Benutzeravatar
The_Paranoid
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 485
Registriert: 29. Juni 2006, 11:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#2 AW: Lasius Niger erste Imago

Beitrag von The_Paranoid » 27. August 2008, 14:21

Schadet sicher nicht. Ich würde das RG einfach mal in eine Arena legen und ihnen ein bisschen was zu futtern anbieten. Auch wenn ich bezweifel, dass sie jetzt schon aus dem RG kommen ... aber schaden tut es sicher nicht.

Benutzeravatar
Boro
Halter
Offline
Beiträge: 6156
Registriert: 28. März 2004, 19:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#3 AW: Lasius Niger erste Imago

Beitrag von Boro » 27. August 2008, 14:23

Hallo straight!
Das kannst du tun, obwohl die Kleinen das Nest erst in ein paar Tagen verlassen werden. Dann kann es auch ruhig schon ein kleines Insekt sein!
In diesem Stadium sind die Ameisen nachtaktiv!
Grüße Boro

straight
Einsteiger
Offline
Beiträge: 2
Registriert: 16. Mai 2007, 08:07
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#4 AW: Lasius Niger erste Imago

Beitrag von straight » 27. August 2008, 14:40

Danke für die schnellen Antworten.

Soll ich jetzt Honigwasser oder was anderes füttern ?

Greetz
straight

Benutzeravatar
The_Paranoid
Fortgeschrittener Halter
Offline
Beiträge: 485
Registriert: 29. Juni 2006, 11:33
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 1 Mal

#5 AW: Lasius Niger erste Imago

Beitrag von The_Paranoid » 27. August 2008, 14:48

Ich würde beides probieren. Sowohl etwas Honigwasser als auch kleine Insekten. Gerade bei sehr kleinen Kolonien finde ich Drosophilas sehr praktisch. Im Gegensatz zu Heimchen oder Mehlwürmern schafft auch eine kleine Kolonie es eine Drosophila ins Nest zu befördern.

Antworten

Zurück zu „Einsteigerfragen“