KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Ameisenstarter » 11. September, 2017, 13:58

Heizmatte steuern

Da in dem Set, welches ich mir ausgesucht habe, eine Heizmatte mit 14 Watt (von Terra Exotica) enthalten ist und ich vorher noch nie so eine benutzt habe, wollte ich fragen, wie und ob man sie regeln muss.
Es gibt ja mehrere Möglichkeiten, ein Thermostat wäre mir für den Anfang zu viel, ich habe an einen Dimmer oder eine Zeitschaltuhr gedacht. Was würdet ihr empfehlen? Und wie lange kann man sie laufen lassen? Der Hersteller gibt an, dass die Matte ,,höchste Sicherheit" bietet und Reptilien sich, bei korrekter Anwendung, nicht verbrennen können. Die Matte heizt durch Infrarotstrahlung.
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Einsteiger
 

Beiträge: 52
Bilder: 7
Registriert: 30. August, 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 17 mal
Danke bekommen: 17 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon User3165 » 11. September, 2017, 14:21

Ist eine Plexiglas-Ytong Verbindung mittels Aquariensilikon fest und auf lange Sicht feuchtigkeitsbeständig?
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 300
Bilder: 81
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 331 mal
Danke bekommen: 280 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Harry4ANT » 11. September, 2017, 14:23

Du kannst beides, Zeitschaltuhr & Steckdosendimmer, verwenden wenn du möchtest.

Der Dimmer ist gut um eine bestimmte Soll-Temperatur zu erreichen, z.B. punktuell 30 Grad in einem Bereich innerhalb des Nestes in Verbindung mit einem dort angebrachten Thermometer. So mache ich das auch und kann ich nur empfehlen.
Sonst wird so eine Heizmatte in der Regel deutlich zur warm.

Wenn du noch nicht bestellt haben solltest: Es gibt auch sehr günstige Heizmatten die von Haus aus einstellbar sind.

Die Zeit Schaltuhr wäre dann dazu da um z.B. eine Nachtabschaltung vorzunehmen um, wie in der Natur, eine Temperatur Änderung zu erwirken.


Diese Heizmatten verwende ich z.B. recht gerne:
http://www.ebay.de/itm/Heizmatte-spritz ... Sw14JZjudw

Ist eine Plexiglas-Ytong Verbindung mittels Aquariensilikon fest und auf lange Sicht feuchtigkeitsbeständig?

Hält recht gut wenn man es ordentlich aufträgt - bei Holz ist löst es sich erfahrungsgemäß nach einer Weile wieder.
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für die Beiträge (total 2):
AmeisenstarterUser3165
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 844
Registriert: 8. Dezember, 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 130 mal
Danke bekommen: 573 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon User3165 » 11. September, 2017, 14:37

Harry4ANT hat geschrieben:
Ist eine Plexiglas-Ytong Verbindung mittels Aquariensilikon fest und auf lange Sicht feuchtigkeitsbeständig?

Hält recht gut wenn man es ordentlich aufträgt - bei Holz ist löst es sich erfahrungsgemäß nach einer Weile wieder.

Dankesehr! Hatte ganz vergessen, die Frage um Holz zu ergänzen, raus aus meinen Gedanken ;) :fettgrins:
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 300
Bilder: 81
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 331 mal
Danke bekommen: 280 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Ameisenstarter » 11. September, 2017, 15:45

Danke für die schnelle Antwort :D

Ich werde vermutlich mit einer Zeitschaltuhr arbeiten, aber zuerst mache ich einen Test mit einem Thermometer, um herauszufinden wie warm die Matte wird.
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Einsteiger
 

Beiträge: 52
Bilder: 7
Registriert: 30. August, 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 17 mal
Danke bekommen: 17 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Harry4ANT » 11. September, 2017, 16:32

Dabei ist aber zu beachten, dass die heizmatte, wenn sie so einfach offen auf dem Tisch liegt und ein Thermometer darauf, bei weitem nicht so warm wird, wie wenn sie z.B. unter einem Becken liegt oder irgendwo eingeklemmt / aufgelegt wird.
Wenn sie offen da liegt wird die Wärme direkt an die Luft abgegeben und heizt sich nicht auf.

Würde dir echt empfehlen ein Thermometer im Nest anzubringen und alles so aufzubauen (Nest geschlossen usw) wie es später zum Einsatz kommen soll und dann entsprechend runter zu regeln & zu messen - in der Regel wird eine Heizmatte deutlich zu warm ungeregelt.
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Ameisenstarter
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 844
Registriert: 8. Dezember, 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 130 mal
Danke bekommen: 573 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Ameisenstarter » 11. September, 2017, 17:54

Ich wollte das Thermometer in ein geschlossenes Gefäß legen und dieses auf die Heizmatte.
Das Problem ist, dass es in dem Nest schwer wird ein Thermometer zu installieren, in der stehenden Version ist ein Thermometer vorhanden, aber die liegende Variante würde ich bevorzugen.

Ich werde mal beim Händler nachfragen, wie und ob man ein Thermometer einbauen kann.
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Einsteiger
 

Beiträge: 52
Bilder: 7
Registriert: 30. August, 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 17 mal
Danke bekommen: 17 mal

Re: KFKA - Kurze Fragen, kurze Antworten

Beitragvon Harry4ANT » 11. September, 2017, 18:35

Ich nehme an ein liegendes 3D Nest (z.B. myants oder SimAnts) ?

Was es beispielsweise gibt sind so ganz kleine runde analoge Thermometer (z.B. https://www.antstore.net/shop/de/Klimat ... 15-mm.html ) die man ins Nest legen kann in den Heizbereich - die passen immer irgendwo rein und dann hat man zumindest +/- ~ 2Grad die Nest Temperatur im Auge.

Wenn du bereits ein Thermometer mit Fühlerkabel hast, kannst du auch das Nest einfach mal ohne Ameisen komplett zusammenbauen, den Fühler durch den Schlauchanschluss ins Nest schieben und das Nest so mal eine Nacht auf der Heizmatte liegen lassen und schauen was du für Temperaturen bekommst.

Ganz unabhängig davon würde ich dir empfehlen, die Nest maximal bis zur Hälfte der Grundfläche zu beheizen bzw. die Heizmatte so drunter zu schieben, das 1/3-1/2 des Nestes beheizt wird und ein Teil der Heizmatte im freien liegt.
Zum einen beugst du so Stauhitze vor und zum anderen können die Damen dann innerhalb vom Nest noch zur Seite ausweichen wenn es doch mal zu warm wird.
Auch legen sie die Brut je nach Stadium gerne in unterschiedliche Wärmespots.
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Ameisenstarter
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 844
Registriert: 8. Dezember, 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 130 mal
Danke bekommen: 573 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder