Art mit kleinerer KoloniegröÃƞe fĂŒr AnfĂ€nger?

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.
xJaMx
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 37
Registriert: 11. MĂ€rz 2010, 14:12
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#1 Art mit kleinerer KoloniegrĂ¶ĂŸe fĂŒr AnfĂ€nger?

Beitrag von xJaMx » 11. MĂ€rz 2010, 14:23

Hi Leute, ich bin neu hier und habe Interesse eine Kolonie aufzuziehen. Jedoch sollte die KoloniegrĂ¶ĂŸe auch schon in der Natur nicht grĂ¶ĂŸer als 300 bis 500 Individuen werden können, da ich vor habe, ein Nest 20x30cm und in verbindung dazu eine kleine Arena zu besorgen(PlatzgrĂŒnde).
Kann mir jemand eine Interessante kleine Art fĂŒr AnfĂ€nger vorschlagen, ausser Temnothorax? WĂ€r cool wenn die rasse schließlich nicht so in engem raum lebt wie z.b. Temnothorax nylanderi, sondern in 4 5 Kammern oder so.

Und ggf. auch eine Möglichkeit, wie ich mir die jeweilige Rasse besorgen kann=)

MfG. JaM

Benutzeravatar
Rolls
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 23
Registriert: 3. MĂ€rz 2010, 14:31
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#2 AW: Art mit kleinerer KoloniegrĂ¶ĂŸe fĂŒr AnfĂ€nger?

Beitrag von Rolls » 11. MĂ€rz 2010, 15:49

[font=Book Antiqua]Du könntest dir z.b. Lasius niger , oder Messor barbarus holen.

Die sind normal einfach zu halten.
[/font] [font=Book Antiqua]Lasius niger Kaufen[/font]

[font=Book Antiqua]Messor barbarus Kaufen[/font]

[font=Book Antiqua] Ich meine Ameisen Kolonien vermehren sich nicht mehr, wenn sie keinen Platz mehr zur VerfĂŒgung haben.

(Bitte verbessern, wenn ich falsch liege[/font][font="]) [/font]

Benutzeravatar
Willix
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 74
Registriert: 3. MĂ€rz 2010, 16:09
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#3 AW: Art mit kleinerer KoloniegrĂ¶ĂŸe fĂŒr AnfĂ€nger?

Beitrag von Willix » 11. MĂ€rz 2010, 15:57

Hallo!

Ich kann dir leider keine Tips geben, da ich selbst gerade anfange....

Ich vermute aber, dass du dir mit Hilfe der Suchfunktion einige Fragen selbst beantworten kannst. Bzgl. der KoloniegrĂ¶ĂŸe bei AnfĂ€ngerarten findest du Angaben in den Ameisen-FAQ.
:guckstdu:http://ameisenforum.de/vbseiten.php?page=4#A5

Besorgen kannst du dir deine Ameisen in den verschiedenen Shops (Apocrita, Antstore, Ants Nature, Ants Kalytta, World of Ants) oder du sammelst sie dir zu gegebener Zeit selbst ein.

Gruß Willix

Benutzeravatar
NIPIAN
Halter
Offline
BeitrÀge: 2457
Registriert: 7. September 2005, 17:57
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 4 Mal

#4 AW: Art mit kleinerer KoloniegrĂ¶ĂŸe fĂŒr AnfĂ€nger?

Beitrag von NIPIAN » 11. MĂ€rz 2010, 16:05

Hoi,


Rolls, ich verbessere Dich mal: Nein, die wachsen weiter.

@xJaMx: Wenn Du Ameisen "aus der Umgebung" haben willst, dann guck in unseren Flohmarkt. Da gibt's hĂ€ufig "sehr gĂŒnstige Angebote". Oder warte bis zum Schwarmflug. DarĂŒber klĂ€ren Dich frĂŒhere BeitrĂ€ge (SuFu) auf.

Benutzeravatar
Boro
Halter
Offline
BeitrÀge: 6165
Registriert: 28. MĂ€rz 2004, 19:00
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 9 Mal

#5 AW: Art mit kleinerer KoloniegrĂ¶ĂŸe fĂŒr AnfĂ€nger?

Beitrag von Boro » 11. MĂ€rz 2010, 16:26

Hallo xJaxMx!
Zuerst wollen wir dich einmal herzlich im Forum begrĂŒĂŸen!
Lasius niger und Messor barbarus halte ich fĂŒr keine guten VorschlĂ€ge: Lasius niger bildet im allgemeinen große Kolonien und Messor barbarus neigt nach anfĂ€nglichen Haltungsschwierigkeiten zur Bevölkerungsexplosion!
Es gibt aber beispielsweise einige (heimische) Camponotus-Arten, die nur kleine Kolonien ausbilden, z. B. Camponotus truncatus od. Camponotus piceus. Das Problem ist nur, dass beide Arten in ihrem Bestand gefĂ€hrdet sind und nicht aus der Natur entnommen werden sollen. Wenn HĂ€ndler solche Arten fĂŒhren, weiß man meist auch nicht genau, woher sie stammen. Auch Camponotus lateralis, eine sehr schöne Mittelmeerart, bildet nur kleinere Nester aus.
Mir fÀllt gerade noch Dolichoderus quadripunctatus ein, eine heimische Art, die auf BÀumen wohnt. Oder die Leptothorax/Temnothorax-Arten, sie bilden fast immer nur recht kleine Populationen. Viele davon sind auch Baumbewohner.
Bei diesen Arten solltest du die Suchfunktion benĂŒtzen.
L.G. Boro

Benutzeravatar
Ant's Home
Halter
Offline
BeitrÀge: 217
Registriert: 14. Juli 2005, 14:15
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

#6 AW: Art mit kleinerer KoloniegrĂ¶ĂŸe fĂŒr AnfĂ€nger?

Beitrag von Ant's Home » 11. MĂ€rz 2010, 17:35

Hey,

nur kurz zu Boros Post:

Mir fÀllt gerade noch Dolichoderus quadripunctatus ein...


Dolichoderus quadripunctatus sind in Deutschland stark gefÀhrdet, also fallen diese auch weg.

Benutzeravatar
Smaug
Halter
Offline
BeitrÀge: 1177
Registriert: 30. Juni 2004, 21:02
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 6 Mal

#7 AW: Art mit kleinerer KoloniegrĂ¶ĂŸe fĂŒr AnfĂ€nger?

Beitrag von Smaug » 11. MĂ€rz 2010, 18:50

Ich wĂŒrde dir Formica fusca empfehlen. Diese Art erreicht in der Natur eine KoloniegrĂ¶ĂŸe von 300 bis 2.000 Arbeiterinnen (entscheidend fĂŒr die Individuenzahl wird wohl die Anzahl der Königinnen sein). Zum Vergleich: Lasius niger kann eine GrĂ¶ĂŸe von 50.000 Tieren erreichen. Und das Gute an Formica fusca ist, dass diese Art gut fĂŒr AnfĂ€nger geeignet ist.
[font=Comic Sans MS]L.G. Smaug[/font]
[font=Comic Sans MS][/font][font=Comic Sans MS][/font]

xJaMx
Einsteiger
Offline
BeitrÀge: 37
Registriert: 11. MĂ€rz 2010, 14:12
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

#8 AW: Art mit kleinerer KoloniegrĂ¶ĂŸe fĂŒr AnfĂ€nger?

Beitrag von xJaMx » 11. MĂ€rz 2010, 21:22

Smaug hat geschrieben:Ich wĂŒrde dir Formica fusca empfehlen. Diese Art erreicht in der Natur eine KoloniegrĂ¶ĂŸe von 300 bis 2.000 Arbeiterinnen (entscheidend fĂŒr die Individuenzahl wird wohl die Anzahl der Königinnen sein). Zum Vergleich: Lasius niger kann eine GrĂ¶ĂŸe von 50.000 Tieren erreichen. Und das Gute an Formica fusca ist, dass diese Art gut fĂŒr AnfĂ€nger geeignet ist.


Die Art habe ich auch schon in Betracht gezogen.

FĂŒr mich kommen möglicherweise folgende Arten in Betracht:

Camponotus lateralis
Camponotus foreli
Formica fusca
Formica picea

Diverse Temnothorax Arten (unsicher, finde es bisschen langweilig wenn die Tiere nur eine kleine Kammer nutzen und in engstem Raum leben ohne andere Nestkammern zu nutzen)

Antworten

ZurĂŒck zu „Einsteigerfragen“