Artbeschreibungen - Diskussionen, Hinweise, Korrekturen und Links

Alle Diskussionen, Informationen, Hinweise und Pläne rund um den Wissensbereich des Ameisenforums.

Re: Artbeschreibungen - Diskussionen, Hinweise, Korrekturen

Beitragvon User3165 » 25. August, 2017, 21:25

Ah okay, klingt gefährlich. Vor allem bei so einer gemeinen Art wie Solenopsis invicta :irre: . Da ist man dann schon wieder eher vom Thema Haltung entfernt...

Vielen Dank für die ausführliche Erklärung!
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 300
Bilder: 81
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 331 mal
Danke bekommen: 280 mal

Re: Artbeschreibungen - Diskussionen, Hinweise, Korrekturen

Beitragvon Serafine » 27. August, 2017, 11:48

Camponotus barbaricus:
Höhere Temperaturen ab 25°C, bewirken eine schnellere Entwicklung der Brut.
30°C als Nesttemperatur, werden als ideal gesehen.

Bitte die beiden Kommas raus, die haben da nix verloren :)
(Man könnte prinzipiell auch vor und nach "ab 25°C" jeweils ein Komma machen, da das ja ein Adjunkt ist, das wäre aber ziemlicher Overkill und trägt imho auch nicht zur Lesbarkeit bei.)

Würde auch eher weniger einen Satz mit einer Zahl anfangen, das sieht immer unschön aus. Eher sowas wie "Als ideale Nesttemperatur werden 30°C angesehen".
Ansonsten alles super :)


Halte meine gerade unter Beobachtung betreffs Entwicklungszeit, da muss man ggf. noch etwas zufügen - so wie die sich im Moment entwickeln könnten sie es (dank Wärmekabel) tatsächlich in 4 Wochen vom Ei zur Ameisen schaffen.
Ei -> Larve schaffen sie schonmal in 5-7 Tagen, Larve -> Puppe ist gerade unter Beobachtung (könnte so auf 1-1,5 Wochen rauslaufen), Verpuppung dauert am längsten (könnte in Richtung 2-3 Wochen gehen). Ist etwas schwierig, weil sie die unterschiedlich schnell aufziehen und alles bis auf die Puppen ständing umhertragen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
User3165
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 674
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hat sich bedankt: 31 mal
Danke bekommen: 309 mal

Re: Artbeschreibungen - Diskussionen, Hinweise, Korrekturen

Beitragvon Kalinova » 27. August, 2017, 14:58

Habe die Sätze angepasst. Was die Entwicklungszeiten angeht, lasse ich dir noch etwas Zeit zur Beobachtung. :)

Gruß Kalinova
Meine erste Ameise: Lasius niger -> weisellos abgegeben für Chthonolasius Gründungsversuch
Aktuelles Volk: Camponotus cosmicus

Links: Wissensteil, Regeln
Benutzeravatar
Kalinova
Moderator
 

Beiträge: 992
Bilder: 1
Registriert: 18. Juli, 2015, 12:42
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 868 mal
Danke bekommen: 1162 mal

Re: Artbeschreibungen - Diskussionen, Hinweise, Korrekturen

Beitragvon User3165 » 11. September, 2017, 23:25

Betreffend: Artbeschreibung Formica rufibarbis.

Der wirklich gute Haltungsbericht von Alimatos Formica rufibarbis - Kolonie wurde schon im März 2014 geschlossen. :(
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 300
Bilder: 81
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 331 mal
Danke bekommen: 280 mal

Re: Artbeschreibungen - Diskussionen, Hinweise, Korrekturen

Beitragvon Erne » 12. September, 2017, 13:48

Danke, ist geändert.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Admin
 

Beiträge: 1810
Bilder: 248
Registriert: 18. April, 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 2478 mal
Danke bekommen: 1911 mal

Re: Artbeschreibungen - Diskussionen, Hinweise, Korrekturen

Beitragvon Ameisenstarter » 12. September, 2017, 17:55

Zu Camponotus (Tanaemyrmex) nicobarensis

Gibt es nicht auch polygyne Kolonien bei Camponotus nicobarensis?
Soweit ich gelesen habe, ist es zum Beispiel Harry4ANT gelungen.
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Einsteiger
 

Beiträge: 52
Bilder: 7
Registriert: 30. August, 2017, 00:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 17 mal
Danke bekommen: 17 mal

Re: Artbeschreibungen - Diskussionen, Hinweise, Korrekturen

Beitragvon Sir Joe » 12. September, 2017, 20:32

Ein schwieriges Thema, ist Camponotus nicobarensis nun polygyn oder doch nur oligogyn?
In unserer Artenbeschreibung steht:
Kolonie: monogyn, aber auch oligogyn.
Einige Shops sagen der Art eine Polygynie zu, Anstore beschreibt Camponotus nicobarensis noch als monogyn. Die Ameisen Boutique bietet sogar Kolonien mit 2 Gynen zum Verkauf an.

Verschiedene Halter haben bereits von einer Polygynie berichtet, allerdings bin ich mir grade nicht sicher, ob in diesen Kolonien die Königinnen langfristig (über mehrere Jahre) zusammen blieben oder sich nicht doch räumlich getrennt haben, was eine Oligogynie beschreiben würde.

Auf dieser chinesischen Internetseite werden wohl die Ergebnisse von 12 Untersuchten Nestern beschrieben. Scheint für mich eine Art chinesisches Wiki zu sein, da die Beiträge editiert werden können. Inwiefern wir das als wissenschaftliche Erkenntnisse betrachten können, ist mir unklar. Meine chinesischen Kenntnisse sind gleich Null, deshalb möchte ich auch Vorsicht walten lassen. Der Google Übersetzter spuckt mir in einem Absatz jedenfalls folgendes aus:

http://www.baike.com/wiki/%E5%B0%BC%E7%A7%91%E5%B7%B4%E5%BC%93%E8%83%8C%E8%9A%81

Chinesisch --> Englisch --> Deutsch

Die Ameisen nisten im Boden, das Nest liegt im Wald, Waldrand, Straßenrand und Waldfläche. Jedes Nest hat ein Nest von 2-5, Nest um die allgemeine fächerförmige Anhäufung des Bodens, Nesttiefe 0.36-1.40 Meter. Durch die umfassende Untersuchung der 12-Nest-Ameisen wurde festgestellt, dass es 0-953 Eier pro Nest, 29-1223 Larven, 42-4012 Arbeiter und 1-3 Frauen gab. Herbst produzieren sexuelle Ameisen, das zweite Jahr der Frühlingshochzeit. Weibliche Ameisen in der Spitze können 209 Eier produzieren, in der Regel 0-50 Tabletten. Nahrung für kleine Insekten, Honigtau und Pflanzensekrete, das Murmeltier hat eine starke Prädation

Wenn ich das richtig interpretiere, wird hier von 1-3 Gynen pro Nest geschrieben. Da dies eine sehr geringe Anzahl an Gynen ist, ist das für mich ein Indiz dafür, dass es sich bei Camponotus nicobarensis um eine oligogyne oder monogyne Art handelt, und somit entspricht genau das, unserer Artenbeschreibung.

Es wäre schön wenn sich langjährige Halter dieser Art, welche mehrere Königinnen in ihrer Kolonie haben, hier dazu äußern würden. Ich für meinen Teil halte Camponotus nicobarensis erst seit Dezember 2016, und da meine Kolonie monogyn ist, kann ich hier keine eigenen Erfahrungswerte zum Besten geben.

Schöne Grüße
Sir Joe

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sir Joe für die Beiträge (total 2):
ErneKalinova
Benutzeravatar
Sir Joe
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 363
Bilder: 1
Registriert: 2. August, 2015, 18:05
Auszeichnungen: 1
Auszeichnung Dezember (1)
Hat sich bedankt: 470 mal
Danke bekommen: 428 mal

Vorherige

Zurück zu Diskussionen und Hinweise zum Wissensbereich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder