Camponotus ligniperdus im Holznest - Fotos

Fotos von einheimischen und europäischen Ameisenarten.

AW: Camponotus ligniperdus im Holznest

Beitragvon Ticc » 15. Mai 2013, 21:25

Hallo,

da hat mich doch tatsächlich wer hier aus dem Forum umgestimmt.

Nun ich sehe das die alten Bilder weg sind, schade.
Aber es gibt ein paar Neue und ein Altes.


Mitte 2012
Bild

seit 2 Wochen aus dem Kühlschrank 2013
Bild

Bild

Bild

Dies wird auch das letzte Jahr für den Stamm sein.
Die vielen feuchten Winter im Kühlschrank und die immer gegenwärtigen Baumpilze haben ihn marode gemacht.
Auf den Bildern sieht man es nicht, aber die Frauen nehmen ihn momentan komplett auseinander.

Bis zum Herbst muss ich ein neuen beschaffen und das wird wirklich sehr schwierig.


(ps. dieses Jahr gibts das erste mal Geschlechtstiere)
Bild
Dateianhänge
7nkcy529.jpg
cuanhtg7.jpg
g5wsy7fw.jpg
m4gg866e.jpg
Ticc
Einsteiger
 

Beiträge: 37
Registriert: 19. März 2007, 20:37
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Camponotus ligniperdus im Holznest

Beitragvon DermitderMeise » 23. Mai 2013, 20:30

Super dass sich das Missverständnis klären ließ und du die Bilder nochmal hochgeladen hast! Darf ich die Bilder hier im Forum hochladen damit sie nicht wieder verschwinden?

und ein paar Hausnummern:
Das Holzstammnest hielt 5 Jahre?
Geschlechtstiere gibt es bei dir nach ~11 Jahren wenn ich mich nicht verzählt habe? Sind sie schon schwarmfertig (also letztes Jahr geschlüpft) oder werden sie aktuell noch aufgezogen?
Nicht schlecht jedenfalls, Ausdauer zahlt sich aus. :)
BildWissen & Handwerk der Ameisenhaltung | Ameisenwiki | SuFu | Lexikon | § Forenregeln §Bild
[color="RoyalBlue"]Hilfe für den Einstieg[/color] @AForum | @AWiki
[SIZE="1"]Miniprojekte: Mehrfachgründung möglich? | Erfolgreiche Adoptionen? --- gut zu wissen: Ameisenrekorde[/SIZE]
DermitderMeise
Halter
 

Beiträge: 2858
Registriert: 1. April 2007, 09:24
Wohnort: Hamburg
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Camponotus ligniperdus im Holznest

Beitragvon Bankiva » 24. Mai 2013, 09:46

Echt klasse mal so eine große Kolonie zu sehen! Respekt dafür!
Kannst du in etwa schätzen, wie groß die Kolonie ist? Unglaublich, wie viel Brut sie haben :D
Lg
Benutzeravatar
Bankiva
Einsteiger
 

Beiträge: 167
Registriert: 27. Februar 2010, 01:27
Wohnort: Flensburg
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 4 mal

AW: Camponotus ligniperdus im Holznest

Beitragvon Ticc » 25. Mai 2013, 13:17

Hallo,

DermitderMeise hat geschrieben:Darf ich die Bilder hier im Forum hochladen damit sie nicht wieder verschwinden?


Ja, bin mit dem Bildhoster auch nicht sonderlich glücklich.

DermitderMeise hat geschrieben:Das Holzstammnest hielt 5 Jahre?


So in etwa, für Kiefer schon ein gutes Alter.

DermitderMeise hat geschrieben:Geschlechtstiere gibt es bei dir nach ~11 Jahren


Befürchte leider nicht, da zum ersten mal große Larven mit in die Winterruhe gingen, hatte ich die Vermutung dass es sich dabei um werdende Geschlechtstiere handelt.
Diese haben sich aber nun schon größtenteils verpuppt ohne weiter an Masse zugelegt zu haben.

Bankiva hat geschrieben:Kannst du in etwa schätzen, wie groß die Kolonie ist?
Lg


Nein, nicht wirklich ... gehe aber von einer Zahl von 1000 bis über 1500 aus.
Was ich aber genauer sagen kann ist deren momentaner Verbrauch.

2 Esslöffel reiner Honig pro Tag
1 Packung große Heimchen(ca. 35 Stk.) alle 4 Tage, wird sich aber noch auf alle 2 Tage steigern wenn die Aufzucht in diesem Jahr ihren Höhepunkt erreicht.
Ticc
Einsteiger
 

Beiträge: 37
Registriert: 19. März 2007, 20:37
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Camponotus ligniperdus im Holznest

Beitragvon Fabey93 » 25. Mai 2013, 13:27

kleine Frage - ist das Nest komplett nicht abgedunkelt?
War dieser Kommentar hilfreich? Dann oben rechts bewerten ;-)

Ich halte: Odontomachus spec. (150 A.)
Benutzeravatar
Fabey93
Halter
 

Beiträge: 365
Bilder: 0
Registriert: 24. Mai 2011, 13:48
Wohnort: Offenbach am Main
Hat sich bedankt: 6 mal
Danke bekommen: 3 mal

AW: Camponotus ligniperdus im Holznest

Beitragvon Ticc » 25. Mai 2013, 13:48

ist das Nest komplett nicht abgedunkelt?


es ist nicht abgedunkelt.
Es ist zwar möglich, da die Plexiglasscheibe und die Verschraubung absolut eben sind, aber nicht wirklich nötig.
Die Kammern gehen wirklich sehr tief in den Stamm und der Stamm selbst ist so positioniert dass selbst am Tag eine sehr starke Taschenlampe nötig ist um auch nur eine Ameise zu erkennen.
Ticc
Einsteiger
 

Beiträge: 37
Registriert: 19. März 2007, 20:37
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Camponotus ligniperdus im Holznest

Beitragvon Ticc » 25. Mai 2013, 15:10

Sie hatten zwar heute schon, aber eine Extraportion wird nicht liegen gelassen.

Bild
Ticc
Einsteiger
 

Beiträge: 37
Registriert: 19. März 2007, 20:37
Wohnort: Berlin
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Camponotus ligniperdus im Holznest

Beitragvon Lord-Obsidian » 25. Mai 2013, 21:20

Hallo,

was nutzt Du für einen Bodengrund in der Arena?
Wieviel Grad hast Du im Schnitt in der Arena?
Leidet die Kolonie unter vielen Todesfällen?

Meine startet leider nicht durch, erleichternd, dass es anderen Haltern aber gelingt ;-)

VG
Daniel
Lord-Obsidian
Einsteiger
 

Beiträge: 30
Registriert: 19. Mai 2013, 14:20
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste

Zurück zu Einheimische & Europäische Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder