Myrmecia pavida

Berichte (z.B. Reiseberichte, Ameisenfotoalben, Ausflüge, Schnappschüsse, etc.) mit vielen Fotos von Ameisen und Natur.

Myrmecia pavida

Beitragvon Erne » 26. September 2014, 19:49

Das Ende von Futtertieren



















Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Admin
 

Beiträge: 2110
Bilder: 274
Registriert: 18. April 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 3619 mal
Danke bekommen: 2849 mal

AW: Myrmecia pavida

Beitragvon pierreeitel » 27. September 2014, 09:38

Heyho :)
Schöne Bilder hast du da!
Myrmecua pavida ist eine meiner Traumart!
Doch leider gibt es sie ja nirgends :/
Mal ne Frage: Wie groß ist die Kolonie zur Zeit?
MfG Pierre
pierreeitel
Einsteiger
 

Beiträge: 12
Registriert: 22. Februar 2014, 08:06
Wohnort: Mühlheim
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Myrmecia pavida

Beitragvon Stevie » 27. September 2014, 17:33

Hallo,
Ja auch von mir ein Lob, wirklich schöne Aufnahemn!!! :-)

Ach ja und Myrmecia pavida gibt es bei WOLRD-OF-ANTS zu kaufen, falls wirklich Interesse bestehen sollte lieber pierreeitel ^^

Liebe Grüße und schönes Wochenende!!
Stevie
Einsteiger
 

Beiträge: 47
Registriert: 2. Januar 2014, 12:50
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

AW: Myrmecia pavida

Beitragvon pierreeitel » 27. September 2014, 18:09

Hey,
Interesse besteht natürlich...aber nicht für 1700€ ;)
Würde,wenn nur eine kleine Kolonoder eine Gyne kaufen...
MfG Pierre
pierreeitel
Einsteiger
 

Beiträge: 12
Registriert: 22. Februar 2014, 08:06
Wohnort: Mühlheim
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

AW: Myrmecia pavida

Beitragvon Bücherwurm » 27. September 2014, 18:20

Hallo,
zuerstmal @Erne: Tolle fotos einer ebenso tollen Art. Könntest du wenn möglich auch einige Fotos von ihrem Nest machen?Mich interessiert bei so großen und recht urtümlichen Arten das Nestleben.
@pierreeitel:Verständlich,ist ordentlich Geld für "Ameisen". Aber man darf nicht vergessen die Art ist nicht einfach zu halten und so gut wie unmöglich zu bekommen.Ich weiß ja nicht ob die Kolonie bereits groß ausgebuddelt wurde,kleine (Teil-)Kolonie gegraben oder aus einer einzelnen Gyne gezogen wurde,dennoch ist der Preis für eine größere,sehr schwer zu bekommende Art ziemlich gerechtfertigt.Die Shopbesitzer wollen auch von irgendwas leben,also kein Wunder das die Preise zu erst recht groß wirken...aber wenn man es auf sich wirken lässt ist der Preis immer noch groß,aber man weiß weshalb.^^
Und wer sich dann solch eine Kolonie kauft wird sich auch darum kümmern,bei Lasius niger kommt es wohl viel zu häufig zu unüberlegten Käufen da sie so günstig sind und pflegeleicht sind.Aber selbst sie wollen halbwegs gefüttert und gehalten werden.Und wenn sie dann langweilig werden,schwupps ausgesetzt oder getötet oder sie sterben einfach von allein weil man füttern vergessen hat :)
MFG Dominik
"In Büchern liegt die Seele aller gewesenen Zeit."
-Thomas Carlyle
Über Bewertungen würde ich mich als Bestätigung freuen;)Danke!!!
Benutzeravatar
Bücherwurm
Halter
 

Beiträge: 393
Registriert: 12. Mai 2013, 08:01
Wohnort: Weil am Rhein
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 42 mal

AW: Myrmecia pavida

Beitragvon Erne » 29. September 2014, 14:46

Ohne Ausfuhrgenehmigung ist nicht mehr legal an diese Ameisen zu kommen.
Zudem dauert es länger, bis angefangen mit einer Königin, ein größeres Volk zusammenkommt.
Das könnte den hohen Preis begründen.
Die Haltung selber ist nicht schwer.

Grob gezählt sind es 200 – 220 Arbeiterinnen, dazu kommen nach einige Jungköniginnen und Männchen.

Nestbilder sind nicht mehr vernünftig möglich.
Sie leben jetzt seit 7 Jahren in ihrem Nest und haben die Scheibe ordentlich zugeschmiert.
Reicht gerade noch um halbwegs durchzugucken.
Ist selten, dass sie mal an einer Stelle die Scheibe sauberer machen, das es für Bilder reicht.

Grüße Wolfgang
Benutzeravatar
Erne
Admin
 

Beiträge: 2110
Bilder: 274
Registriert: 18. April 2014, 10:00
Hat sich bedankt: 3619 mal
Danke bekommen: 2849 mal

AW: Myrmecia pavida

Beitragvon trailandstreet » 30. September 2014, 09:28

ist es denn möglich, sie auch in Gefangenschaft zur Paarung zu bewegen?
Ich hab ja schon seit jeher Interesse an ihnen und schon lang überlegt sie mir zuzulegen.
lorem ipsum covfefe
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3647
Registriert: 21. August 2013, 12:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 1047 mal
Danke bekommen: 1140 mal

AW: Myrmecia pavida

Beitragvon Safiriel » 30. September 2014, 19:34

http://www.ameisenforum.de/myrmecia-exotisch/25134-myrmecia-pavida-haltungserfahrungen.html
Anscheinend hat es schon einmal jemand mit Nachzucht versucht: http://www.antstore.net/viewtopic.php?t=3631

Scheint nicht so gut geklappt zu haben...
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2611
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai 2014, 14:17
Wohnort: Wesseling
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 663 mal
Danke bekommen: 1292 mal

Nächste

Zurück zu Fotoberichte & Videoberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder