Moudebouhous Logbuch

Erfahrungen in der Haltung europäischer Ameisen.

Moudebouhous Logbuch

Beitragvon Moudebouhou » 5. Juni, 2016, 16:19

Hallo Forum,
da ich keine Lust mehr habe, zu meinen immer mehr werdenden Ameisen mehrere HBe zu schreiben, möchte ich wie Sajiki und mit seiner Einwilligung zum Namens- und Ideenklau meine HBe zu Crematogaster cf. schmidti und Camponotus lateralis und Camponotus herculeanus, Lasius niger, Themnothorax nylanderi (verstorben), Myrmica cf. rubra (verstorben), Manica cf. rubida und Messor spec., sprich allen meiner Ameisen zu einem Logbuch zusammenfügen. Ich hoffe, euch gefällts.

Ich fang gleich mal an mit
Camponotus herculeanus
Tag 386

Tja, kaum gibt's mal gute Nachrichten, muss ich wieder Trauriges schreiben.
Das Ei ist nämlich wieder verschwunden und die Larve ist auch verloren und wird ignoriert, weil sie angefangen hat zu schimmeln!
Deshalb möchte ich alle C. herculeanus Halter, die grad viel Brut haben, bitten: Helft, und geht auf meine Suchanzeige nach Puppen von C. herculeanus ein, es geht um Leben und Tod!!!!!

Lasius niger

Die Heizkabel-Kolo kann quasi nicht mehr ausbrechen, seit mir eingefallen ist, dass ich vergessen hatte, den Wassergraben mit Spüli zu sichern. Trotzdem haben sie durch die Ausbrüche ein paar Arbeiterinnen verloren. Was mich wundert, ist, dass die Nicht-Heizkabel-Kolo viel Brut (einen ganzen Puppenberg) hat, vielleicht hab ich den aber einfach bei den anderen nicht gesehn.
niger f (1).JPG
niger f (2).JPG
niger f (3).JPG
niger r.JPG


Crematogaster cf. schmidti
Tag 320

Hier gibt’s nicht viel zu berichten, sie sind hungrig wie immer, die Königin, die ja immer noch in der Kammer am weitesten weg vom Heizkabel, in der Alten Kammer ist, ist, wenn ich das richtig sehe, leicht physiogastrisch und die Brutmenge ist immer noch beeindruckend. Für das Kartonnest (?) ieressiren sie sich nicht mehr soo sehr, hab ich das Gefühl.
Eine Neuigkeit gibt's dennoch, und zwar hab ich ja geschrieben, sie würden die Eier sogar als Baumaterial nutzen. Jetzt ist mit eingefallen, dass es ja sein könnte, dass das ein solcher Kartonnest-Karton sein könnte, den sie zur Verengung des Ausgangs hergenommen haben, wenngleich er ein wenig hell aussieht. Möglicherweise ist er ja noch frisch ;) .
schmidti (1).JPG
schmidti (2).JPG
schmidti (3).JPG
schmidti (4).JPG
schmidti (5).JPG

Ach ja, durch den hohen Fliegenverbrauch haben sie einen Müllhaufen angelegt: an der dem Nest gegenüberliegenden Scheibe liegen Fliegenflügel und tote Ameisen.

Camponotus lateralis
Tag 75

Es tut sich immer noch wenig, vor allem am Zuckerwasser. Ein Blick ins Nest erklärt das: Alle Arbeiterinnen sind voll bis an den Rand mit Zuckerhonigwasser. Fliegen werden immer nur von wenigen, aber fleißig bearbeitet. Beim Fotoshooting sah ich heute eine junge Arbeiterin, ein gutes Zeichen, es geht langsam, aber stetig bergauf.
lateralis (1).JPG
lateralis (2).JPG
lateralis (3).JPG


Manica cf. rubida
Tag 8

Wie einige wohl schon aus meinem Bestimmungsthread wissen, hab ich Zuwachs bekommen: Die Gyne ist wohl eine Manica cf. rubida, was mir ein wenig Sorgen macht, weil die Art ja nicht allzu einfach zu halten sein soll (feucht, auf keinen Fall über 25°, semi-claustral,…). Ich habe sie vorerst nur in einem RG und gebe ihr Auslauf, sobald Larven und damit Proteinbedarf da sind/ist. Mich freut, dass sie heute tatsächlich schon bei der Kontrolle ein Eierpaket von etwa fünf Eier hatte.
Manica (1).JPG
Manica (2).JPG
Manica (3).JPG
Manica älter (1).JPG
Manica älter (2).JPG
Manica älter (3).JPG
Manica älter (4).JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Moudebouhou für die Beiträge (total 4):
SajikiiErneDanimasterBarristan
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 253
Bilder: 0
Registriert: 11. April, 2015, 11:09
Hat sich bedankt: 404 mal
Danke bekommen: 171 mal

Re: Moudebouhous Logbuch

Beitragvon Moudebouhou » 5. Juni, 2016, 16:21

Messor spec.

So, und jetzt kommt meine kleine Sensation des Tages: Ich hatte ja letztes Mal geschrieben, dass einiges an Brut da ist, aber ich hätte nicht gedacht, dass diese sich heute schon zu… … drei Pygmäen entwickelt hat!!!!!!!!!!!!
Außerdem sind immer noch Larven und einige Nacktpuppen vorhanden, sodass sie mich bei der nächsten Kontrolle sicherlich mit noch mehr Nachschub erfreuen können.
Messor (1).JPG
Messor (2).JPG
Messor (3).JPG
Messor (4).JPG
Messor (5).JPG
Messor (6).JPG

Es würde mich sehr freuen, wenn anhand dieser Fotos jemand die Art genauer bestimmen könnte?

Liebe Grüße,
Vielen Dank,...
Moudebouhou

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Moudebouhou für die Beiträge (total 5):
V[Sky]SajikiiErneDanimasterBarristan
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 253
Bilder: 0
Registriert: 11. April, 2015, 11:09
Hat sich bedankt: 404 mal
Danke bekommen: 171 mal

Re: Moudebouhous Logbuch

Beitragvon Moudebouhou » 23. Juni, 2016, 17:17

Hallo,
Ich melde mich wegen Zeitmangel mal nur kurz und nur hier

C. herculeanus
Tag 404
Wie hier diskutiert, möchte ich, wenn die Suche nach Puppen erfolglos bleibt, und das ist sie bisher leider, es mit Adoption einer wilden Arbeiterin versuchen (wie ist das eigentlich, es hilft doch bei der Adoption, wenn die ihren Koloniegeruch verloren hat? Und wie lange dauert das ungefähr?). Deshalb bin ich schon auf Arbeiterinnensuche. Außerdem besteht Verdacht darauf, dass gepusht wurde, weil ich die Kolonie im Frühjahr nach der WR und vor dem SF mit zwei Arbeiterinnen erworben hatte, die ein bisschen wenig sind für eine Gründung im Vorjahr (hat sie ihre erste Gründung beim Ameisenhalter auch schon vermasselt und wurde gepusht?). Der Verkäufer hat noch nicht geantwortet. Seit alledem wurde nicht kontrolliert, deshalb keine Fotos.

L. niger
Nun, es geht voran, wann immer ich Zeit habe, richte ich einen Halogenstrahler auf ein RG, wodurch sie sofort stark aktiv werden und innerhalb kürzester Zeit die angebotene Fliege eintragen. Auch hier gibt's keine Fotos.

C. cf. schmidti
Tag 338
Der Fliegenhunger möglicherweise leicht nachgelassen hat und dafür noch mehr Honigwasser gewünscht ist. Ich habe keine Steinchen mehr im Napf, da dadurch mehr reinpasst und es eh so schnell ausgesoffen ist, dass Ertrinkende schnell auf dem Trockenen sitzen. Was mich etwas besorgt, ich habe ein ganz paar Ausbrecher gefunden, mache mir da aber keine allzu große Gedanken. Zum mysteriösen Kartonnest (?) gibt's aber noch was zu sagen, nämlich dass oben auf dem Nest etwas ist, das dasselbe Material sein könnte/ist. Es ist schneeweiß, rechts sicher kein Schimmel und sieht porös aus, wie Ytong.
Kartonnestdings (1).JPG
Oder sind es doch Eier?
Kartonnestdings (2).JPG
Kartonnestdings (3).JPG
Kartonnestdings (4).JPG


M. rubida
Tag 26
Das Eierpaket hat sich vergrößert, eine Fliege wurde zerstückelt, bloß die Eier wollen irgendwie nicht zu Larven werden. Aber das kommt schon noch.
Manica neu (1).JPG
Manica neu (2).JPG


Messor sp.
Ja, sie sind nun in einer Miniarena, man sieht so gut wie nie was von ihnen, Samen wurden lediglich zum Nestzubauen verwendet und leider sind es immer noch drei, weil 1-2 Arbeiterinnen irgendwie gerade im Sterben liegen/schon tot sind. Ich überlege, warum. Das einzige, was sein könnte, ist Wassermangel, der Wassertank ist nämlich leer (ich hab ihnen mal nen nassen Wattebausch ins Formi gelegt.

Ach, und ich sollte von meinem Neuzugang berichten:
Myrmica sp.(?)
Tag 1
Heute morgen liefen vor der Schule ganz viele Myrmica sp. (?) Gynen rum, und ich hab natürlich gleich meine Notfall-Tic-Tac-Dose gezückt und drei eingefangen, zwei große und eine kleinere, die aber schon recht lädiert war und bereits tot ist. Auch einer der größeren fehlt ein Bein, was sie aber wohl nicht beeinträchtigt. Kann sie jemand genauer bestimmen?
Myrmica sp (1).JPG
Myrmica sp (2).JPG
Myrmica sp (3).JPG
Myrmica sp (4).JPG


LG Leute,
Moudebouhou

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Moudebouhou für die Beiträge (total 2):
SajikiiErne
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 253
Bilder: 0
Registriert: 11. April, 2015, 11:09
Hat sich bedankt: 404 mal
Danke bekommen: 171 mal

Re: Moudebouhous Logbuch

Beitragvon Moudebouhou » 25. Juni, 2016, 09:01

Hi,
ich habe soeben per PN erfahren, dass es sich bei den "Myrmica sp. Gynen" um Manica Arbeiterinnen handelt, was wohl auch stimmt, ich habe gar nicht an Manica gedacht, sondern nur, dass die größer waren als Myrmica Arbeiterinnen und mich auch schon gewundert, dass ich sie am Morgen gefunden habe, der Gaster recht klein war und keine Flügelmuskulatur vorhanden. Das erklärt auch, warum sie am nächsten Morgen tot im RG lagen. Nun, einen Trost gibt es, ich habe nämlich am selben Tag eine Ameise gefunden, die definitiv eine Königin ist, und zwar eine Camponotus. Das freut mich sehr, weil zur Zeit ja meine andere Camponotus Gyne quasi im Sterben liegt. Mit dieser Gyne will ich aus meinen Fehlern lernen und habe vor, sie jetzt vorerst für einen Monat mit dem Heizkabel allein zu lassen und erst dann mal zu kontrollieren.
Grüße,
Moudebouhou

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Moudebouhou für die Beiträge (total 2):
ErneSajikii
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 253
Bilder: 0
Registriert: 11. April, 2015, 11:09
Hat sich bedankt: 404 mal
Danke bekommen: 171 mal

Re: Moudebouhous Logbuch

Beitragvon Moudebouhou » 17. April, 2017, 18:09

Ja, es ist lang her, dass ich mich hier gemeldet habe.

Ich muss zugeben, dass dieser HB einer von denen war, die plötzlich aufgehört haben, ohne weitere Infos.
Nach ein paar Toden und "fast-Toden" (ich glaub, ich hab so langsam alle Möglichkeiten zum Tod einer Kolo durch ^^) hat einfach zwischenzeitlich die Lust gefehlt, hier weiterzuschreiben, es tut mir Leid.

Jetzt möchte ich mit neuer Motivation in die neue Saison gehen und hier wieder weiterschreiben.



Mein aktueller Bestand kurz vorgestellt:
- Eine kleinen und gut gedeihenden C. cf. herculeanus Gründungskolo mit 7 Arbeiterinnen (Nein, aus der damaligen Zweitgründungsgyne ist nix geworden, das ist ne neue Kolo)
- Eine Grundungskolo von L. flavus mit drei Gynen, der es auch ganz gut geht
- Und natürlich meine Crematogaster schmidti, die mit ungetrübtem Hunger und Ausbrüchsversuchen weiter wachsen
- Sowie der C. lateralis Kolo, die wunderbar in die neue Saison durchstartet


Dann fangen wir mal an mit den schmidtis an:

schmidti1 (7).JPG
Hier wohnen sie zur Zeit

Die Winterruhe verbrachten sie bei Temperaturen zwischen 0 und 20 Grad in der Garage.
Ich hab sie dann relativ spät aus der WR geholt, weil ich sie auch relativ spät in diese geschickt hatte ;)
Schnell wurden sie aktiv, badeten in der künstlichen Sonne und schmissen die Toten aus dem Nest, interessanterweise nur in einem geringen Radius vom Nest entfernt und nicht auf ihren Müll am andren Ende des Formis.
schmidti1 (10).JPG
Sonnenbaden

Der Hunger ist unglaublich und die Ausbruchsversuche dementsprechend hoch und leider auch erfolgreich. In ihrem Hunger hat sie der Rahmen mit dem Paraffinöl, den ich gebastelt und angebracht hatte, wenig aufgehalten und immer, wenn ich eines der Löcher, die sie im Silikon beim „Ausgangspfusch“ entdeckt hatten, gefunden, zugeklebt und die ausgebrochenen Ameisen ins Formi zurückgeschmissen hatte, fanden sie ne Stunde später ein neues Loch. Das zog sich einige nervenaufreibende Tage hin, aber jetzt haben sie Dank eines –wie ich dachte- überdimensioniert großen Klumpen Katzenfutters, den sie innerhalb von 24 Stunden ins Nest schleppten, vorerst weniger Hunger ^^
schmidti1.JPG
Paraffinölrahmen
schmidti1 (6).JPG
"Ausgangspfusch": Da das Becken keine Bohrungen hat, befindet sich der Ausgang oben in einer Ecke. Ein Schlauchstück führt auch durch den Paraffinölrahmen. Aktuell ist der Ausgang übrigens zu.

Auch das Wachstum der Kleinen bringt mich zum Staunen: Ich hab mir mal zum Vergleich Bilder vom letzten Jahr angeschaut und muss sagen, wenn das so weitergeht, bekomm ich bald Platzprobleme o.O
schmidti1 (11).JPG
Und damals dachte ich noch "Boah hab ich viel Brut"

schmidti1 (9).JPG
So schauts jetzt aus
schmidti1 (5).JPG
So schauts jetzt aus

schmidti1 (8).JPG
Damals hielt ich dies auch für sehr viele Ameisen

schmidti1 (4).JPG
So schauts jetzt aus
schmidti1 (1).JPG
So schauts jetzt aus


Weiter zu den flavus:

Diese Kolo ist vom letztjährigen Schwarmflug, die drei Gynen hatten ordentlich Nachwuchs vor der Winterruhe produziert und befinden sich jetzt, nach der WR in einem meiner kleinen Glasformis.
Sie wollen aber nicht richtig aktiv werden.
flavus1 (1).JPG
Leider hab ich kein gutes Foto hinbekommen
flavus1 (2).JPG
Das aus der WR ist besser

Auf die Idee mit den Glasformis bin ich gekommen, weil ich meinen Kleinen etwas mehr Auslauf und Licht als in den bisherigen Eisboxen bieten wollte, aber keine teuren Formis kaufen. Also hab ich große Einmachgläser gekauft und ein bisschen gebastelt:
flavus1 (4).JPG
So sehen die Gläser aus
flavus1 (5).JPG
Hierauf liegen die Gläser (das schwarze Zeug ist eine Rutschfeste Matte für Aquarien)
flavus1 (3).JPG
Unten in die Gläser hab ich Kies getan, darauf eine Schicht Gips und das Ganze mit Sand-Lehm bestreut


Meine herculeanus:

Meine C. herculeanus hatten in der WR ein Nahtoderlebnis, der Wassertank war halb gefroren, dadurch hat sich der Nanoporen-Stopfen (ich benutze die, weil sich die Ameisen darin nicht verheddern können - ja, auch diese Art von Tod hate ich schon^^) verschoben und das Wasser hat nach dem Tauen das RG geflutet. Alle Arbeiterinnen lebten noch, nur die Königin bewegte sich einige Tage nicht, bis die Wärme meines Zimmers, in das ich sie verfrachtet hatte, zusammen mit ihren Töchtern sie wieder reanimierte. Ich hatte die Kolonie schon aufgegeben und hab mich dann riesig gefreut.
Jetzt sind auch sie in einem Glasformi und wirklich sehr aktiv:
herculeanus1 (4).JPG
Hier eine Arbeiterin am Honigwasser, man sieht, dass sie auch schon den Eingang zugebaut haben

herculeanus1 (3).JPG
Hier ein aktuelles Bild, auch Brut ist da

herculeanus1 (2).JPG
Und hier welche aus der WR nach dem "Nahtoderlebnis"
herculeanus1 (1).JPG
Und hier welche aus der WR nach dem "Nahtoderlebnis"
herculeanus1 (5).JPG
Und hier welche aus der WR nach dem "Nahtoderlebnis"



Da ich jetzt keine Fotos mehr einfügen darf, gehts gleich weiter mit den C. lateralis.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Moudebouhou für die Beiträge (total 3):
marklantbemeise06Sajikii
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 253
Bilder: 0
Registriert: 11. April, 2015, 11:09
Hat sich bedankt: 404 mal
Danke bekommen: 171 mal

Re: Moudebouhous Logbuch

Beitragvon Moudebouhou » 17. April, 2017, 18:32

So, neuer Beitrag zu den C. lateralis:

lateralis1 (4).JPG
Die Arena mit Gipsnest

Meine lateralis waren kaum aktiv, nachdem ich sie aus der WR geholt hatte, bis ich das Becken einsprühte, woraufhin sie plötzlich wunderbar aktiv wurden, Honigwasser tranken und eine Fliege aushöhlten (komisch, bei einer so großen Art erwartet man doch eigentlich ein Zerstückeln, wie es auch meine schmidtis tun, die nun wirklich nicht groß sind). Ich merke aber schon, dass sie wie letztes Jahr einmal (nach der WR) einmal essen, und dann so viel Vorrat in ihren Major-Speichertieren und generell in ihren Gastern haben, dass sie nur noch sporadisch mal ein wenig am Honigwasser nippen.
lateralis1 (2).JPG
Hier sieht man gut den fetten Gaster eines Majors

Da ich jetzt auch bei ihnen das Heizkabel am Nest kleben habe, produzieren sie schöne Mengen an Brut.
lateralis1 (3).JPG
Einblick ins Nest
lateralis1 (1).JPG
Einblick ins Nest

Außerdem habe ich, weil das Gipsnest letztes Jahr einen Abstand zum Glas hatte, was den Bewohnern nicht gefiel, und weil ich das mal ausprobieren wollte, ein Nest aus Steckmoos gebastelt und angeschlossen:
lateralis1 (5).JPG
Ich hab zur Zeit Kondenswasserprobleme, was aber nicht weiter schlimm ist, weil der Aktionsradius der Ameisen eh so klein ist, dass sich niemals eine hier rein verirren würde


Das wars für diesen ersten Bericht nach langer Pause, ich werd berichten, wenns schöne neue Fotos oder was andres Neues gibt,
Liebe Grüße,
Moudebouhou

Achja, wenn ihr auch euren Senf dazugeben wollt, könnt ihr das gerne direkt hier tun!

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Moudebouhou für die Beiträge (total 4):
marklantbemeise06DiffeomorphismusSajikii
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 253
Bilder: 0
Registriert: 11. April, 2015, 11:09
Hat sich bedankt: 404 mal
Danke bekommen: 171 mal

Re: Moudebouhous Logbuch

Beitragvon Moudebouhou » 27. April, 2017, 20:14

Ich hab wieder ein paar Fotos:



Fangen wir mit den (Crematogaster cf.) schmidtis an:
schmidti2 (1).JPG
Nestübersicht

schmidti2 (2).JPG
Ist das noch mehr Brut geworden? o.O

schmidti2 (3).JPG


Ich hab mir übrigens vorgenommen, weitere Versuche zu machen bezüglich der Vergesellschaftung mit den C. lateralis, ein einfaches Verbinden der Formis hat letztes Jahr nicht wirklich geklappt (zum Glück ist nix passiert).
Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass die Schwesterart von C. scutellaris sich so völlig anders zu C. lateralis verhält.
Ich werd mal nen Versuch wagen mit runterkühlen einiger Arbeiterinnen und dann zusammenführen.




Weiter zu den Camponotus lateralis!

Es ist erstaunlich, sie sind deutlich aktiver als letztes Jahr und auch hungriger :clap: (Auch wenn noch immer am Zuckerwasser nur selten genippt wird)
lateralis2 (1).JPG
Nestübersicht

lateralis2 (4).JPG
Untere Kammer

lateralis2 (3).JPG
Obere Kammer (links der fast komplett zugemauerte Eingang, der Grund, warum die Fliegen nicht ganz eingetragen werden?)

lateralis2 (2).JPG
Ein unscharfer Blick auf die Königin, die einzige, deren Gaster nicht so prall ist





Auch die Camponotus cf. herculeanus sind wunderbar aktiv

Leider hab ich wieder kein gutes Foto hinbekommen, nur das hier:
herculeanus2.JPG
Man erkennt links neben dem Kopf der Gyne eine große Larve. Könnt ihr sagen, ob das schön die erste Media-Arbeiterin wird?





Nur die Lasius flavus scheinen nicht so aktiv zu sein,
das hatte ich aber aufgrund andrer Berichte fast schon erwartet. So hoffe ich einfach, dass sie sich nachts am Zuckerwasser bedienen. Angebotene Mücken wollen (können?) sie nicht eintragen, obwohl Brut da ist. Naja, abwarten, Tee trinken und das Beste hoffen.
flavus2 (1).JPG
Brut ist jedenfalls vorhanden

flavus2 (2).JPG
Moment, seh ich das grad richtig? Die Gynen sind physiogastrisch? Cool!



Gut, der nächste Bericht kommt dann, wenn ich den Vergesellschaftungsversuch machen will oder irgendwas interessantes und relevantes passiert.
LG,
Moudebouhou

PS: Was meint ihr? Ist das bei den herculeanus schon ne Media-Larve? Oder könnt ihr das gar nicht erkennen? ^^

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Moudebouhou für die Beiträge (total 3):
DiffeomorphismusMaddioSajikii
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 253
Bilder: 0
Registriert: 11. April, 2015, 11:09
Hat sich bedankt: 404 mal
Danke bekommen: 171 mal


Zurück zu Europäische Arten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder