Überraschungsgast aus dem Urlaub

Überraschungsgast aus dem Urlaub

Beitragvon Hannah Maria » 14. Juni 2016, 16:16

Hallo an alle,

ich bin ganz ungewollt zu Ameisen gekommen, die mit mir aus Assisi/Italien mitgekommen sind in einem alten Holzstück.
Es sind ganz kleine, nette Kerlchen. Keine Ahnung ob da eine Königin dabei ist.
Nun...diese kleine Kolonie ist nun seit Ostern bei mir. Ich schätze mal 20 Tiere oder weniger. Lebt "frei" in einem Blumenkästchen das unten zu ist. Ich hatte dort Pflanzen aus Assisi und diese Deko-Wurzel schön arrangiert. Dann sah ich die Kleinen Kerle irgendwann herum laufen. Fing dann irgendwann mit Honig an...und bin jetzt bei Futterempfehlungen gelandet. Neben Wasser, dass seither wegen der Pflanzen immer "gesprenkelt" war wie zarter Regen. Dabei kamen sie alle wusselig aus der Wurzel.
Tags über suchen sie auch am Fenster und Fensterbrett herum....gehen Nachts vermutlich aber wieder zurück zur Wurzel.
Sah noch keine im Zimmer weiter wandern. (Kann ich mich darauf verlassen?)
Hm....meine Frage ist auch jetzt.....was ist wenn ich mal im Urlaub bin? Wie lange kann ich vorsorgen mit Futter und Wasser?
Haben die kleinen Kerle überhaupt eine Überlebenschance...ohne Königin und im Haus?
Und ist diese Königin überhaupt nötig? Wie alt wird denn so eine Ameise?
Mein erster Gedanke beim sehen....raus damit in den großen Garten. Aber dann war der zweite Gedanke....gegen unsere
heimischen Ameisen haben die doch keine Chance oder?
Und wenn ich sie in den Garten setze...ab wann sind wirklich alle in der Ameisenwurzel? Wenn es dunkel ist?
Will ja keine vergessen?

Könnt ihr mir dabei etwas helfen?

LG Hannah Maria
Hannah Maria
Einsteiger
 

Beiträge: 13
Registriert: 14. Juni 2016, 15:52
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Überraschungsgast aus dem Urlaub

Beitragvon Luca.g » 15. Juni 2016, 06:40

Hallo Hannah Marie

Zu Nummer 1: ja eine Königin ist bei so gut allen Arten nötig, da es ohne sie keinen Nachwuchs gibt.
2. um zu wissen was sie essen müsste man die Ameisen bestimmen, Bilder wären da sehr hilfreich.
3. kommt drauf an wie viel sie essen aber ich denk ab einer Woche solltest du jemanden abstellen nicht zwingend wegen dem Futter eher wegen der Feuchtigkeit.
4. je größer die Kolonie wird um so mehr werden sie auf Futtersuche gehen.
5.raussetzen darfst du sie auf keinen Fall! Ich denke zwar nicht das sie sich vermehren werden wenn keine Königin drin ist aber, die Gefahr ist da und falls sie das macht dann kann es heimische Arten töten. Entweder du pflegst sie oder du tötest sie ab...

Schönen Tag noch :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Luca.g für die Beiträge (total 2):
BaumarkthammerErne
Luca.g
Einsteiger
 

Beiträge: 42
Registriert: 10. April 2016, 20:01
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 6 mal

Re: Überraschungsgast aus dem Urlaub

Beitragvon Baumarkthammer » 15. Juni 2016, 11:46

Sehr mutig von Dir. "Kleine südeuropäische Ameisen aus Holz" können tatsächlich so einigen Arten angehören. Allerdings sind darunter einige nicht ganz angenehme Arten, etwa Plagiolepis können sehr unangenehm werden, wenn sie erstmal im Haus eine größere Kolonie haben.
Crematogaster scutellaris und Crematogaster schmidti leben allerdings auch im Holz und können nun wirklich unangenehme Gäste werden! Sehr volkreich und sehr aggressiv.
Allerdings nicht gerade klein und nicht gerade schwer zur erkennen. Crematogaster haben ein sehr spezielles Aussehen, die herzförmigen Hinterleiber, welche bei Gefahr hochgestreckt werden, erkennt man gut.

Wenn du ein Foto hochlädst, dann kann man zumindest sicher die Gattung bestimmen, dafür sollte ein Smartphone-Foto reichen (nicht am Handy bearbeiten, die Bilder werden dann meistens nutzlos).
Dann kann man meistens auch sagen, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Königin enthalten ist.

Gegen unsere einheimischen Ameisenarten haben südeuropäische eingeschleppte Arten übrigens nur seltenst eine Chance. Sogar aggressive Arten wie Pheidole pallidula oder Crematogaster scutellaris ziehen gegen Lasius Arten den kürzeren, da es hier einfach viel zu kalt ist.
Das Aussetzen von fremden Arten ist allerdings generell keine gute Idee.

Übrigens Luca, es gibt einige Ameisenarten, die keine Königinnen haben oder brauchen, allerdings nicht in Europa.

Gruß,
Kaj.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Baumarkthammer für die Beiträge (total 4):
SafirielmondkidtrailandstreetErne
Benutzeravatar
Baumarkthammer
Erfahrener Halter
 

Beiträge: 294
Registriert: 7. Mai 2009, 14:47
Wohnort: Ratingen
Hat sich bedankt: 16 mal
Danke bekommen: 122 mal

Re: Überraschungsgast aus dem Urlaub

Beitragvon Hannah Maria » 15. Juni 2016, 12:47

Hallo

Danke für eure Antworten.
Das mit dem Bild muss ich mal versuchen ob ich das hin bekomme.
Meine Ameisen sind wirklich Mini. Auf meinen Fingernagel passen sicher (würden sie ruhig stehen) 15 Tierchen. Sie sind so klein, dass ich mir ne Lupe kaufen muss um mehr zu sehen. Sie sind hellblau. ...irgendwie ein warmes rötliche braun.
Die Vogelfutterkörnchen meiner Wellensittiche sind zwar interessant gewesen...aber viel zu groß für sie. Mein Eifutter, getrocknet zur Vogelaufzucht tragen sie weg in die Holzwurzel. Apfel und Birne scheint weniger interessant. Eher ein abgekochtes Eistückchen. Mit einer Stubenfliege können sie nichts anfangen. Das ist auch viel zu groß.
Wenn ich es nieseln lasse (Wasser) kommen sie gerne wusselig heraus aus der Wurzel.
Mittlerweile nenne ich sie meine kleinen Franziskaner. Habe sie aus einer Waldregion über Assisi wo der Hl. Franziskus unterwegs war.
Als Bild versuch ich...kann aber nix garantieren. Ich glaube die Ameisen sieht die Kamera wohl kaum ohne Vergrößerung.
Soweit mal....vielen Dank.
LG Hannah Maria
Hannah Maria
Einsteiger
 

Beiträge: 13
Registriert: 14. Juni 2016, 15:52
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Überraschungsgast aus dem Urlaub

Beitragvon Hannah Maria » 15. Juni 2016, 12:51

Ich noch mal.
Also....keine blauen Ameisen. Helles rötliches Braun.
Das Handy schreibt was es will. Tssss.
Hannah Maria
Einsteiger
 

Beiträge: 13
Registriert: 14. Juni 2016, 15:52
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Überraschungsgast aus dem Urlaub

Beitragvon Gast » 15. Juni 2016, 12:58

Ohne gutes Foto kann man die Bestimmung vergessen. Gibt ja auch Temnothoraxarten in Italien, aber ohne Bilder ist das alles reine Spekulation.
Gast
 


Re: Überraschungsgast aus dem Urlaub

Beitragvon Hannah Maria » 29. Juni 2016, 15:15

Hallo nochmal
Ich hab noch nicht hin bekommen Bilder Rübe zu schicken.
Dachte auch einige Zeit, die kleine Truppe wäre am aussterben.
Sie verzogen sich unter die Erde und dann wurde es stille. Nur hier und da noch eine.
Doch gestern liefen sie alle wieder aus der Erde in die Wurzel. Einige hatten ein Ei zum tragen.
Sie sind also noch aktiv.
Was mach ich denn wenn sie irgendwann mal ausschwärmen wollen?
Und was gebe ich Ihnen noch an Futter?
Jeden Tag Stubenfliegen? Wie bring ich denn das an die Urlaubspfleger wenn ich weg bin?
Vielleicht eine blöde Frage...aber ginge auch Nassfutter...also Fleisch aus der Dose?

LG Hannah Maria
Hannah Maria
Einsteiger
 

Beiträge: 13
Registriert: 14. Juni 2016, 15:52
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Überraschungsgast aus dem Urlaub

Beitragvon Kevin2907 » 29. Juni 2016, 17:36

Hey,

also wenn einige Ameisen Eier mit sich rumtragen dann scheint eine Königin noch da zu sein. Um zu wissen was sie Essen müsste man noch immer wissen welche Art es ist. Viele Ameisen Arten essen ganz einfachen Honig, dass könntest du mal ausprobieren.

LG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Kevin2907 für den Beitrag:
Maddio
Kevin2907
Einsteiger
 

Beiträge: 20
Registriert: 18. Mai 2016, 08:45
Hat sich bedankt: 5 mal
Danke bekommen: 11 mal

Nächste

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder