Meine erste Ameisenfarm mit Camponotus nicobarensis

Themen über exotische Ameisenarten.

Re: Meine erste Ameisenfarm mit Camponotus nicobarensis

Beitragvon Chris1985 » 1. März, 2017, 10:22

Ist da Gold drin oder warum sind die so teuer?
Krass
Chris1985
Einsteiger
 

Beiträge: 63
Registriert: 20. Februar, 2017, 13:41
Hat sich bedankt: 18 mal
Danke bekommen: 16 mal

Re: Meine erste Ameisenfarm mit Camponotus nicobarensis

Beitragvon Craftblock » 1. März, 2017, 10:24

Wahrscheinlich weil da steht: "2017 verbessertes modell"

naja sind ja auch 6 Trännken

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Craftblock für den Beitrag:
Chris1985
Craftblock
Einsteiger
 

Beiträge: 10
Registriert: 22. Februar, 2017, 14:15
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 5 mal

Re: Meine erste Ameisenfarm mit Camponotus nicobarensis

Beitragvon sisslik » 1. März, 2017, 10:56

Yep, aber eben erst gesehen, dass nur die 4ml dabei sind... Also die kleinen und mittleren...

Habe deshalb jetzt diese bestellt: http://amzn.to/2mrMMzU Das sind zwei Tränken a 16ml, also genau das richtige für mich... Die andern sind mir zu klein.

VG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor sisslik für den Beitrag:
Chris1985
Benutzeravatar
sisslik
Halter
 

Beiträge: 262
Registriert: 10. Oktober, 2016, 18:47
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 68 mal
Danke bekommen: 46 mal

Re: Meine erste Ameisenfarm mit Camponotus nicobarensis

Beitragvon Harry4ANT » 1. März, 2017, 10:57

sisslik hat geschrieben:Habe mir gestern noch neue Tränken bei http://amzn.to/2mrL8OG gekauft, die sollen angeblich nicht auslaufen und sind in zwei Größen im 6er Pack erhältlich... Wohl die beste Lösung, wenn es darum geht, auch Honigwasser etc ohne Schimmel anzubieten, da die Watte doch schnell schimmelt...

Sieht ähnlich aus wie diese Variante vom Antstore: https://www.antstore.net/shop/de/Nahrun ... -5342.html

Hab da auch Honigwasser usw. drin gehabt. Denke das Hauptproblem ist, noch lange vor dem vergammeln, dass die Flüssigkeit vorne im Bereich des Auslaufs antrocknet und dann nichts mehr nachfließt.

Am besten finde ich noch leicht verdünnte Invertzuckerlösung. Hält am längsten bis es eintrocknet oder anfängt zu verderben.

Gib bitte Bescheid wie die Dinger so sind bzw. ob es gut funktioniert bei dir.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Chris1985
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 964
Registriert: 8. Dezember, 2016, 21:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 150 mal
Danke bekommen: 635 mal

Re: Meine erste Ameisenfarm mit Camponotus nicobarensis

Beitragvon sisslik » 1. März, 2017, 10:59

Yep, die hatte ich auch schon gesehen und die sind sicherlich auch nicht schlecht, sofern die "Größe" ausreichend ist.

Ich habe allerdings die Erfahrung gemacht, dass die Tränken vom Antstore nicht Dicht sind, diese sind z.B völlig undicht: https://www.antstore.net/shop/de/Nahrun ... flach.html

VG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor sisslik für den Beitrag:
Chris1985
Benutzeravatar
sisslik
Halter
 

Beiträge: 262
Registriert: 10. Oktober, 2016, 18:47
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 68 mal
Danke bekommen: 46 mal

Re: Meine erste Ameisenfarm mit Camponotus nicobarensis

Beitragvon Chris1985 » 1. März, 2017, 11:00

Ich finde die Glastränke nicht schlecht, da sich die Ameisen direkt zu mehreren versammeln können als bei den blöden Vogeltränken. Leider ist die vom Berlinershop zu klein.
Chris1985
Einsteiger
 

Beiträge: 63
Registriert: 20. Februar, 2017, 13:41
Hat sich bedankt: 18 mal
Danke bekommen: 16 mal

Re: Meine erste Ameisenfarm mit Camponotus nicobarensis

Beitragvon sisslik » 1. März, 2017, 11:04

Ja, wenn die da ist, mache ich mal dazu ein Video und Bilder, dann könnt Ihr ja sehen, ob das etwas für euch ist... Mir geht es vor allem um das Volumen und das nichts schimmelt wie z.B Watte und die können ja auch alle gut gleichzeitig trinken.

Eben das noch gefunden: http://amzn.to/2mcF4ZS Das ist SUNBURST Flüssigfutter, soll angeblich auch nicht verderben und muss nicht gekühlt werden... Evtl. optimal, um eine Kolonie längere Zeit mit dem nötigen zu versorgen oder? Der Preis ist allerdings auch heftig...

VG
Benutzeravatar
sisslik
Halter
 

Beiträge: 262
Registriert: 10. Oktober, 2016, 18:47
Wohnort: Frankfurt
Hat sich bedankt: 68 mal
Danke bekommen: 46 mal

Re: Meine erste Ameisenfarm mit Camponotus nicobarensis

Beitragvon Harry4ANT » 1. März, 2017, 11:12

Für das Wasserangebot der Camponotus habe ich eine etwas größere Vogeltränke mit einem recht großen quadratischen Auslaufbereich mit Watte - da können locker 100 MädeLz gleichzeitig trinken. Funktioniert sehr gut und hält lange. Kann mal ein Bild machen.

Glastränke ?

Mir geht es vor allem um das Volumen und das nichts schimmelt wie z.B Watte

Wie mischst du dein Honig- bzw. Zuckerwasser ? Bei war eigentlich immer lange vor dem gammeln das Problem, das es eingetrocknet ist und ich mit der Pipette Wasser drauf tröpfeln musste um es zu lösen.
Biete jetzt nur noch kleine RGs mit Invert an oder mal Tröpfchen Honig oder Ahorn ect. pur.
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 964
Registriert: 8. Dezember, 2016, 21:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 150 mal
Danke bekommen: 635 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Exotische Ameisenarten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder