Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günstig

Zeigt uns euere Anlagen

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Harry4ANT » 6. April, 2017, 18:05

Muss sagen sind im Verhältnis zur Größe und Anzahl wohl die hungrigsten bzw. gierigsten meiner Ameisen.

So eine Portion wie hier (4 kleine und 4 große Fruchtfliegen, eine kleine Schabe oder Spinne) ist fast jeden Tag komplett verschwunden - nur noch die ausgelutschte leere Hülle der Schabe/Spinne liegt dann noch da :huh: :

IMG_7862.JPG


IMG_7863.JPG


Aktuelle Einsicht der Brutkammer im Holznest:

IMG_7865-2.jpg


Erst im Team bissl "zermanschen" - dann wird es eingetragen. Glaube sonst passen die großen Fruchtfliegen auch nur schwer durch den Nesteingang.


Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für die Beiträge (total 2):
ErneKalinova
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 752
Registriert: 8. Dezember, 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 116 mal
Danke bekommen: 521 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Harry4ANT » 10. April, 2017, 19:14

Habe mal ein "kleines" Untergeschoß angebaut - so lässt sich die Arena Fläche sehr einfach und günstig verdoppeln (bzw. 3x, 4x, ...) und es bleibt trotzdem extrem kompakt von der Stellfläche.
Das neue Stockwerg wurde auch schon fleißig belaufen und Fliegen nach oben getragen :)

IMG_7912.JPG


Den kleinen Faden hätte ich mir wohl sparen können - sie kommen scheinbar selbst mit Beute gut auf dem steilen Schlauch zurecht.
IMG_7913.JPG



Heutige Einsicht in die Brutkammer im Mini Holz Nest - die anderen Kammern haben nun auch etwas Brut und Gäste.
IMG_7920.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Erne
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 752
Registriert: 8. Dezember, 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 116 mal
Danke bekommen: 521 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Blaue Elise » 12. April, 2017, 19:22

Hallo
Super Idee mit dem Formicarium!
Kann man auch iwie ein stehendes Korknest machen? (ich habe 7mm Korkplatte und kein Holz im Moment :( )
Ich würde das an die Wand des Formi leimen. Ich habe eine Temnothorax Kolonie gefunden und die braucht schleunigst ein Nest.
Ich würde es gleich machen wie Harry4ant aber statt Holz ein Korknest und ohne Plastikpflanzen.

Grüsse

Elise
Benutzeravatar
Blaue Elise
Einsteiger
 

Beiträge: 112
Registriert: 21. Februar, 2017, 18:17
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 50 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Harry4ANT » 12. April, 2017, 21:39

Machs doch vielleicht liegend - ist einfacher zu bauen bzw. zu handhaben und für die Art Ameisen reicht wirklich ein absolutes Mini Nest.
Auch kann man sie von oben schöner beobachten finde ich.

Mein Nest hat Außenmaße (Bodenfläche) ca. 4x5 cm und ist eigentlich schon viiieeel zu groß :)

Statt Leim würde ich es mit Silikon fixieren oder so wie ich in einem Gipsboden etwas einlassen.
Gipsboden mit eine hauchdünnen Sandschicht lässt sich auch prima sauber halten, ist stabil und ist wirklich sehr einfach und schnell gemacht.

An Dosen wie schon geschrieben würde ich EMSA oder Lock & Lock empfehlen.


Wenn du möchtest kann ich dir auch 2-3 so Astschnitte zuschicken wenn du mir das Porto bezahlst - hab noch eine ganze Kiste davon hier.
Oder du gehst in Wald und schaust ob du was passendes findest.
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 752
Registriert: 8. Dezember, 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 116 mal
Danke bekommen: 521 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Blaue Elise » 13. April, 2017, 09:48

Hallo
Danke für das Angebot aber ich habe ein Korknest ca. 9x9cm gemacht mit 4 Kammern und das an die Wand mit Heissleim gemacht. Bis jetzt ist noch nichts umgezogen aber das wird schon noch...

Grüsse

Elise
Benutzeravatar
Blaue Elise
Einsteiger
 

Beiträge: 112
Registriert: 21. Februar, 2017, 18:17
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 50 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon trailandstreet » 13. April, 2017, 10:53

ich halte meine T unifasciatus schon ein paar Jahre in einer kleinen Box, so groß wie eine Butterdose. Das Nest hat die Größe maximal einer 1-Euromünze.
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 2956
Registriert: 21. August, 2013, 13:48
Wohnort: Sankt Marein
Hat sich bedankt: 938 mal
Danke bekommen: 819 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Harry4ANT » 13. April, 2017, 13:33

Naja a bissl Auslauf kann nicht schaden - muss sagen die nylanderi sind auch im neuen Untergeschoß fleißig unterwegs.
Sind dann immerhin vom Nesteingang aus durch den Schlauch bis zum unteren Ende Arena ca. 40-50 cm an Wegstrecke wo ich schon gefüttert habe.

Bis jetzt ist noch nichts umgezogen

Hast du auch einen schön kleinen Nesteingang gemacht ? Ca. 2 mm. Und ganz leicht befeuchtet. Später übernehmen sie das selber.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Blaue Elise
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 752
Registriert: 8. Dezember, 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 116 mal
Danke bekommen: 521 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Blaue Elise » 13. April, 2017, 13:53

bei mir sinds ca. 4-5mm. Ich habe die Kolonie im exhaustor gelassen und warte jetzt auf den umzug. die Kammern sind ca. 1-2cm im Durchmesser. Ich weiss nicht ob die Königin noch lebt und ob ich überhaupt eine eingesammelt habe, nehme es aber stark an, da ich die ganze Kolonie bis auf ca. 10 Ameisen mitgenommen habe.Die Königin könnte auch beim Import (me and myself) zerdrückt worden sein, was ich aber nicht hoffe. Soll ich den Exhaustor ausschütten oder einfach liegen lassen wie bisher?

Grüsse

Elise
Benutzeravatar
Blaue Elise
Einsteiger
 

Beiträge: 112
Registriert: 21. Februar, 2017, 18:17
Hat sich bedankt: 54 mal
Danke bekommen: 50 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Mein Formikarium kurz vorgestellt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder