Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günstig

Zeigt uns euere Anlagen

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Serafine » 14. März, 2017, 02:36

Harry4ANT hat geschrieben:ja sieht nach EMSA aus ;)

Ich find das Material top.

Ja, das Material ist sehr schön. Wenn ich größere Versionen davon finde werd ich da sicher noch ein paar in mein Setup integrieren.


Harry4ANT hat geschrieben:3 große Näpfe und ein Monster Napf ? Was züchtest du da ?
Ist das für die beiden auf dem Schrank ? :irre:

Haha, nein. Die Ameisen für die das ist sind schon in der Box (junge Kolonie Camponots barbaricus, in einem RG unter dem roten Papierchen).
Die Sachen hab ich nur zur Dekoration reingestellt (werden später auf verschiedene Teile der Gesamtanlage verteilt). Mittlerweile sitzen sie in einem größeren Plastikcontainer, immernoch zu fünft aber mit ca. 20 Nachkommen in verschiedenen Stadien, bis die Glas-Arena und die Acryl-Arenen kommen (erstmal kommen sie nur in die Glas-Arena, der Rest wird später schrittweise angeschlossen).

Im RG sitzen Solenopsis fugax Jungkönignnen, die ich im Oktober zufällig eingefangen (oder besser gesagt aus Spinnennetzen gesammelt) hab, die werd ich aber nicht behalten - entweder verschenk ich sie oder lass sie frei wenn die ersten Arbeiterinnen geschlüpft sind (falls sie keiner haben will). So wie ich das gesehen hab haben zwei von ihnen schon Eier gelegt.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 312
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 110 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Harry4ANT » 14. März, 2017, 17:36

Muss sagen sind recht aktive & hungrige kleine Schlawiner :)
Fast immer ist eine kleine Gruppe von 3-7 MädeLz in der Arena unterwegs.

Haben jetzt einiges an Fruchtfliegen eingetragen und scheinen sich auf den Ahornsirup eingeschossen zu haben.
Der Mini Tropfen ist ständig "verschwunden". Honig, Invert, Reissirup usw. bleibt liegen.

IMG_7620.JPG


Und wie gesagt kaum Reaktionen im Nest wenn man mal reinspickt.




Sehe gerade sie tun sich etwas schwer die Fruchtfliegen ins Nest zu ziehen durch den kleinen Eingang. Sieht lustig aus wenn nur noch der Kopf der Fliege rausschaut und innen gezogen und außen gedrückt wird :p
Weiß jemand was der optimale Durchmesser für den Nesteingang bei dieser Art ist ?

Wenn ich größere Versionen davon finde werd ich da sicher noch ein paar in mein Setup integrieren.

Kaufland gibt's bei uns die großen EMSA.
Was auch gut ist und nochmal etwas größer sind die Teile von Lock & Lock. Da gibt's welche mit Fläche ~ 45 x 30 cm; habe ich als Arena für Pheidole.

Was für Acryl Arenen - Eigenbau ?
Benutzeravatar
Harry4ANT
Halter
 

Beiträge: 523
Registriert: 8. Dezember, 2016, 21:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 75 mal
Danke bekommen: 330 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Serafine » 14. März, 2017, 22:58

Harry4ANT hat geschrieben:Kaufland gibt's bei uns die großen EMSA.
Was auch gut ist und nochmal etwas größer sind die Teile von Lock & Lock. Da gibt's welche mit Fläche ~ 45 x 30 cm; habe ich als Arena für Pheidole.

Hab grade nachgesehen Lock&Lock haben auch der Real und Saturn. Muss da wohl mal vorbeischauen.

Harry4ANT hat geschrieben:Was für Acryl Arenen - Eigenbau ?

AntKit, die neuen modularen Size4-Arenen (sind noch nicht in Produktion). Die Basis meines Setups wird eine 60x30-Glasarena an das alle anderen Teile (AntKit-Nester und -Arenen, Plastikcontainer und -Boxen, evtl. weitere Glasbecken) angeschlossen werden. Eines meiner Ziele ist u.a. wenn die Kolonie groß genug ist eine Blattlausfarm mit einzubauen (z.B. mit Bohnenläusen, die nicht auf andere Pflanzen gehen).
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 312
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Hat sich bedankt: 4 mal
Danke bekommen: 110 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Harry4ANT » 14. März, 2017, 23:50

Ansonsten hat der Ebay Shop so ziemlich alles von Lock & Lock:
http://stores.ebay.de/NHS-Nadine-Heine-Shop/Lock-Lock-/_i.html?_fsub=2009809013&_sid=798265603&_trksid=p4634.c0.m322

HPL 894 große flache Arena
HPL 896, 890, 510 wären höher, auch als Erdnest geeignet
HPL933D & 813 für Blattschneider

und andere viele Formen & Größen verfügbar
http://www.lockandlock.info/artikel/PP%20Classic/1-0-0/

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Yggdrasil16
Benutzeravatar
Harry4ANT
Halter
 

Beiträge: 523
Registriert: 8. Dezember, 2016, 21:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 75 mal
Danke bekommen: 330 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Wuozup » 15. März, 2017, 18:04

Sieht echt schön aus, ich bin eh ein Fan von solchen "einfachen" Lösungen
Wuozup
Einsteiger
 

Beiträge: 33
Registriert: 20. April, 2016, 08:53
Hat sich bedankt: 13 mal
Danke bekommen: 8 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Ant124 » 15. März, 2017, 21:53

Hey :baeh:


mein Kumpel ist schon fast "süchtig" nach dene,denn er hat schon für seine Crematogaster spec. 8 30*20 Boxen angeschlossen :eek: :rolleyes:

LG
Ant124
Einsteiger
 

Beiträge: 58
Registriert: 2. September, 2016, 18:03
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 4 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon trailandstreet » 15. März, 2017, 22:05

Ich dräng mich jetzt einfach mal dazwischen und stell mal meine hier vor, weil ich diese nämlich heut ausgewintert habe. :huh:
IMG_3951.jpg
T crassispinus im Holznest, noch in Wintertraube

IMG_3952.jpg
T unifasciatus im OT-Nest


Die Leptothorax sind nur in einer etwas größeren Box und haben ein richtiges Totholznest (ohne Einblick). Da jetzt auch noch nichts dort los ist, hab ich dieses Bild weggelassen.
Benutzeravatar
trailandstreet
Halter
 

Beiträge: 2744
Registriert: 21. August, 2013, 12:48
Wohnort: Sankt Marein
Hat sich bedankt: 893 mal
Danke bekommen: 723 mal

Re: Vorstellung Formicarium T. nylanderi - kompakt und günst

Beitragvon Ant124 » 15. März, 2017, 22:49

Klein aber fein die Arten und die Boxen zugleich :clown:
Ant124
Einsteiger
 

Beiträge: 58
Registriert: 2. September, 2016, 18:03
Hat sich bedankt: 15 mal
Danke bekommen: 4 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Mein Formicarium kurz vorgestellt

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder