Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Unterfamilie: Formicinae

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 12. Juni, 2017, 12:20

Update!

In den letzten Tagen sind viele neue Ameisen geschlüpft. Bin mir relativ sicher dass das ganze noch nicht vorbei ist und noch Puppen übrig sind, kann die aber nicht sehen (sind im Strohhalm).
Es ist schwer abzuschätzen wie groß die Kolonie jetzt ist, schätze aber 30-35 Arbeiterinnen dürfte ganz gut geraten sein (mit schätzungsweise so 5-15 verbleibenden Puppen).
1.jpg

2.jpg


Unter den neuen Arbeiterinnen ist auch ne größere Media die allerdings eher wie ne überdimensionierte Minor wirkt da ihr der breitere flachere Schädel der anderen Media fehlt. Bisher keine großen Majorlarven in Sicht aber dafür zwei große Eierpakete und ein paar kleine Larven. Interessanterweise türmen sie die Larven jetzt nicht mehr zu einem Haufen auf sondern verstreuen sie über den ganzen Flur. Schätze mal ein auftürmen ist nicht mehr nötig, weil zwangsläufig irgendwann eine Arbeiterin über jede einzelne stolpern wird.
3.jpg


Sie haben grad erst ein bisschen von eine Stück Schabenhinterleibt gefuttert (noch immer nie mehr als zwei Arbeiterinnen gleichzeitig draußen) und morgen bekommen ich tote Drohnenlarven von nem Freund der Bienen hält.


Zuletzt, meine neue 20x10-Arena ist endlich angekommen. Sie kommt an einen Platz wo sie etwas mehr Sonne abbekommt als das Hauptbecken, dann können sie ihre Puppen dort lagern (oder es als Müllhalde benutzen, was immer ihnen lieber ist). Bin mir noch nicht sicher wie ich es dekorieren soll, das Becken ist so winzig das schränkt die Gestaltungsoptionen deutlich ein.
Wahrscheinlich kommt einer von diesen Krebsröhrenstapeln und ein paar Schneckenhäuser rein (wobei die Idee mit Miniaturhäusern auch reizvoll ist).
4.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Erne
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 562
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hat sich bedankt: 28 mal
Danke bekommen: 243 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 20. Juni, 2017, 15:14

So, bin gestern erst spät von einem 6-Tagestrip nach Wien nach einer DREIZEHN STUNDEN Zug-Odyssee nachhause gekommen, weil NICHTS so funktioniert hat wie geplant (außer die österreichischen Züge, weil die ÖBB im Gegensatz zur DB kompetent ist - die haben sogar funktionierende integrierte Hublifte in ihren Zügen, davon kann die DB nur träumen).


Was haben meine Ameisen in den 6 Tagen gemacht?
Nicht wirklich viel.

Die große Spinne wurde nicht angerührt, ebenso wenig wie die kleinere Spinne und bei den roten Mückenlarven haben sie sich auch nur geringfügig (wenn überhaupt) bedient. Ich vermute mal dass es ihnen etwas zu kalt war, obwohl die Arena 25°C hatte als wir gestern Abend (eher Nacht) endlich zuhause ankamen - entweder das oder sie sind einfach sehr pingelige Esser und rühren nichts an das nicht super lecker ist solange sie nicht wirklich müssen.

Sie haben allerdings wieder jede Menge Brut, vor allen Puppen (drei davon sehen schon sehr dunkel aus und dürften bald schlüpfen).
1.JPG

2.JPG

3.JPG

4.JPG



Vor dem schlafengehen gabs noch ne Bienenpuppe (die sich als größtenteils flüssig erwies als ich versucht hab sie zu zerschneiden) und es scheint Interesse vorhanden zu sein - eine Arbeiterin kam gleich und hat erst die Flüssigkeit aufgeleckt und später etwas am Kopf der Puppe herumgeknabbert.


Was ich mit der kleinen Arena machen soll und wann sie an das Hauptbecken angeschlossen werden soll hab ich noch nicht entschieden, wahrscheinlich brauch ich da vorher erst eine Dreiersteckverbindung mit Lüftungsrohr sonst könnte die Belüftung des Beckens doch etwas leiden. Schau ich mir die nächsten Tage mal an, was man da so machen kann.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für die Beiträge (total 2):
MoudebouhouMaddio
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 562
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hat sich bedankt: 28 mal
Danke bekommen: 243 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 25. Juni, 2017, 10:39

NEUER LAZY TUBE REKORD! :clap: :clap: :clap:
Erstmals drei Ameisen zur selben Zeit draußen!


Ein Freund der Bienen hält musste einen Teil der Brut wegschneiden, das heißt es gibt ab jetzt viele leckere Bienenpuppen (und ein paar Larven).
Hier untersucht gerade eine Arbeiterin eine der Puppen (das restliche Zeug in der Schale sind die Überreste der ersten, die wurden ganz gut angenommen).
1a.JPG


Die Mädels haben auch zwei mittelgroße Spinnen ins Glas gezogen, die müssen den kompletten Eingangsbereich aus- und wieder eingeräumt haben um die da durch zu bekommen. Hab versucht ihnen noch kleine Grillen zu füttern, aber die rühren sie nicht an. Die Grashüpferteile scheinen dagegen mildes Interesse hervorzurufen.
2a.JPG




Jetzt haben sie wieder jede Menge Brut im Nest und es sieht so aus als hätte sich die Kolonie in der Woche seit ich da bin wesentlich stärker weiterentwickelt als in der Woche Abwesenheit, wahrscheinlich hauptsächlich durch den Temperaturunterschied (momentan ist die Arena immer so zwischen 28 und 30°C warm, das scheint ihnen zu gefallen).
Das Vorderende des Reagenzglases sieht mittlerweile ziemlich vermüllt aus, bin mal gespannt wann die kleinen Damen ihren Abfall rausbringen oder ob sie ihrem Namen gerecht werden und die faule Methode wählen indem sie einfach umziehen, wenn sich genug Dreck angesammelt hat. Es ist allerdings erstaunlich wie sauber der hintere Bereich des RGs noch ist, obwohl sie mittlerweile seit über nem halben Jahr drin wohnen.
Man beachte auch dass die meisten neugeschlüpften Arbeiterinnen ein rötlicheres Mittelsegment haben als die alten Arbeiterinnen, die größtenteils schwarz waren.
1.JPG

2.JPG

3.JPG

4.JPG

5.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
trailandstreet
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 562
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hat sich bedankt: 28 mal
Danke bekommen: 243 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 28. Juni, 2017, 15:27

Ganz kurzes Update, weil Larven.
1.JPG

2.JPG
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 562
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hat sich bedankt: 28 mal
Danke bekommen: 243 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 16. Juli, 2017, 14:09

4. Juli '17

Heute machte ich die üblichen morgendliche Kontrolle der Arena, wie es Tradition ist, und zu meinem Entsetzen sah ich das:
1.jpg
Lazy Tube hat die ersten tote Arbeiterin. Sie arbeitere hart, erkundete die gesamte Arena , war immer die erste bei der Futtersuche und gab schließlich ihr Leben für die Kolonie.
Was für ein trauriger Tag für Lazy Tube und daher auch für die Welt.


Das bot allerdings auch die Möglichkeit für ein paar normalerweise sehr schwierige Close-ups.
2.jpg

3.jpg

4.jpg
Interessanterweise haben auch die Pygmäen ein rotes Mittelsegment wie die größeren Arbeiterinnen, nur sehr viel dezenter.


Das Wachstum der Kolonie in den letzten Tagen war ziemlich beeindruckend, wahrscheinlich wegen dem warmen Wetter.
Wie man sehen kann transportieren sie die Puppen in den Strohhalm am Vorderende des RGs (deshalb verschwinden sie von den späteren Bildern).
Kein Plan wieviele Puppen sich in dem Strohhalm befinden, aber er muss mittlerweile ziemlich voll sein - und sie haben noch immer einen Vorrat an Eiern.

30. Juni:
5.jpg

1. Juli:
6.jpg

2. Juli
7.jpg

3. Juli
8.jpg

4. Juli
9.jpg

5. Juli
10.jpg

11.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Unkerich
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 562
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hat sich bedankt: 28 mal
Danke bekommen: 243 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 16. Juli, 2017, 14:16

9. Juli '17

War für ein paar Tage weg und es ist nicht wirklich viel passiert. Die Kolonie hat noch immer Larven und Eier, sowie Puppen im hinteren Nestteil und ich bin mir recht sicher dass der Strohhalm mittlerweile komplett voll ist, von der toten Spinne die sie als Barrikade nutzen bis zum Ende das ins RG reicht.
In den letzten beiden Bildern kann man eine Arbeiterin im Strohhalm erkennen die einen Kokon trägt.

Momentan sind sie sogar zu faul um rauszukommen und sich was zu essen zu holen, das dürfte sich aber ändern wenn in 1-2 Wochen das große Schlüpfen anfängt.

1.jpg

2.jpg

3.jpg
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 562
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hat sich bedankt: 28 mal
Danke bekommen: 243 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 16. Juli, 2017, 14:47

14. Juli '17

Mehr Ameisen! :)

Zu behaupten die Kolonie explodiert wäre jetzt wirklich übertrieben, aber sie nimmt so langsam Fahrt auf.
Es sind mindestens 40 Arbeiterinnen vorhanden, vielleicht sogar schon 50 (schwer zu sagen, da man ja die Arbeiterinnen und Puppen im Strohhalm nicht sehen kann).
1.jpg

2.jpg

3.jpg


Bin heute auch rausgegangen um ein paar Grashüpfer zu fangen - am Anfang ist's etwas schwierig bis man feststellt das man einfach drauftreten und sie dann einsammeln kann (und nein, drauftreten bringt die normalerweise nicht um, das Gras puffert den Tritt extrem gut ab, von 6 Grashüpfern ist nur einer direkt gestorben, der Rest war nur desorientiert oder im Gras verheddert so dass ich sie mit nem kleinen Glas einfangen konnte, wobei ein paar immernoch entkommen sind).
Im Gegensatz zu den gekauften Grashüpfern scheinen sie die hier wirklich zu mögen, die wilden Grashüpfer sind auch viel saftiger als die vertrockneten Futtertiere aus dem Zooladen oder Baumarkt. Die Bienepuppen sind auch immernoch sehr beliebt, wobei kleine Spinnen die direkt ins Nest gezogen werden nach wie vor an oberster Stelle stehen.
4.jpg


Hier sind noch ein paar Nahaufnahmen der hübschen Mädels. Man beachte den großen Kokon im letzten Bild.
Ebenfalls im letzten Bild, etwa in der Mitte, kann man eine sehr schlanke, leicht blassgelblich wirkende Arbeiterin erkennen, die vermutlich erst vor wenigen Minuten aus dem Kokon geschält wurde.
5.jpg

6.jpg

7.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Unkerich
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 562
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hat sich bedankt: 28 mal
Danke bekommen: 243 mal

Re: Camponotus barbaricus - Welcome to Lazy Tube

Beitragvon Serafine » 19. Juli, 2017, 11:10

Japp. Jetzt haben sie's geschafft. Strohhalm voll.

1.JPG

2.JPG
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 562
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hat sich bedankt: 28 mal
Danke bekommen: 243 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Camponotus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder