Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon Serafine » 24. Februar 2018, 16:39

Saskia80 hat geschrieben:Wie entfernst du "deinen" Müll aus der Arena?

Mit einem flachen breiten Pinsel und einem U-förmig geknickten Streifen dickem Papier (einfach mit dem Pinsel den Müll auf das Papier schippen und in einen Pastikdeckel werfen).
Da sich die Ameisen praktischerweise bei hellem Tageslicht fast vollständig aus der Arena zurückziehen muss ich mich nur mit 2-3 besonders neugierigen Exemplaren herumärgern, was aber meist keine allzu großen Probleme macht.

Unkerich hat geschrieben:Unglaublich, wie sich die Solenopsis fugax entwickeln!
Ich nehme an, du hälst die Tiere ohne Winterruhe?

Wär wirklich interessant zu wissen, denn bei mir hatten alle Kolonien dieser Art letztes Jahr recht früh die Eiablage eingestellt, da war auch bei vorerst hohen Temperaturen nichts mehr zu machen. Um so erstaunlicher, wie die sich bei dir über den Winter entwickeln.

Ja, die hatten auch letztes Jahr schon keine Winterruhe, eine Königin hat dann im März angefangen Eier zu legen (hab die Kolonie weggegeben als sie zwei Pygmäen hatte), die andere Mitte April (zwei Königinnen sind bereits kurz nach dem einsammeln gestorben, glaube aber nicht dass das was mit fehlender Winterruhe zu tun hatte).
Sie hatten gefühlt eine schwache Phase so im Herbst/Anfang Winter wo sie zwar viel Brut hatten aber kaum was passiert ist und Anfang des Jahres gings dann so richtig los.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Unkerich
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1505
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 188 mal
Danke bekommen: 839 mal

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon Unkerich » 24. Februar 2018, 17:29

Na dann bin ich mal gespannt, ob sich die Kolonie auch weiter ohne negative Auswirkungen durch die fehlende Winterruhe entwickeln wird.
Planst du die Kolonie so weiter zu halten, oder soll es irgendwann wieder Winter geben?
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 1131
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 12:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1839 mal
Danke bekommen: 1477 mal

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon Saskia80 » 5. April 2018, 19:18

Wow... das ist viel Ameisen Pippi-Kakka. :fettgrins: (Das letzte Bild)
Benutzeravatar
Saskia80
Einsteiger
 

Beiträge: 198
Bilder: 34
Registriert: 13. November 2017, 12:03
Wohnort: Essen
Auszeichnungen: 2
Januar (1) September (1)
Hat sich bedankt: 254 mal
Danke bekommen: 171 mal

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon ReliAnt » 12. Mai 2018, 12:53

Hallo Serafine,

Danke für diesen reich bebilderten und entspannten Haltungsbericht.
Mir gefällt die Art wie Du schreibst und ich musste häufig schmunzeln beim Lesen der ersten Seiten Deines Berichtes.
Bin ca. zu Hälfte durch aber habe bereits jetzt folgende Fragen :)

- Wo kann ich die By Formica Tränken kaufen? Auf den Internetseiten des Herstellers finde ich nur tote Links bzw. nicht Verfügbar (hab aber momentan im Urlaub hier auch keinen PC mit dem ich ganz,ganz systematisch suchen könnte. Von hier aus sieht es so aus, als könnte man die Tränken nicht mehr kaufen...

- Woher nimmst Du die Bienenbrut? Hälst Du auch noch ein zweites staatenbildendes Insekt? :confused:

- So wie Deine Camponutus auf Spinnen abfahren werde ich wohl demnächst auch mal meine Scheu überwinden und eine fangen und tot anbieten. Hast Du mal versucht diese zu züchten? Soll angeblich ganz einfach sein...
Benutzeravatar
ReliAnt
Einsteiger
 

Beiträge: 184
Registriert: 4. April 2018, 20:01
Auszeichnungen: 1
Mai (1)
Hat sich bedankt: 117 mal
Danke bekommen: 164 mal

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon Serafine » 13. Mai 2018, 09:10

ReliAnt hat geschrieben:- Wo kann ich die By Formica Tränken kaufen? Auf den Internetseiten des Herstellers finde ich nur tote Links bzw. nicht Verfügbar (hab aber momentan im Urlaub hier auch keinen PC mit dem ich ganz,ganz systematisch suchen könnte. Von hier aus sieht es so aus, als könnte man die Tränken nicht mehr kaufen...

Die Tränken werden momentan überarbeitet, es soll bald eine neue Version rauskommen (mit verbesserter Haltbarkeit der gedruckten Teile, wobei ich damit bisher keine Probelme hatte). Wenn die verfügbar sind, dann auf Ebay.

ReliAnt hat geschrieben:- Woher nimmst Du die Bienenbrut? Hälst Du auch noch ein zweites staatenbildendes Insekt? :confused:

Ein Freund von mir hält Bienen, der schneidet im Sommer einen Teil seiner Brut (allerdings schneidet er nicht die Drohnen raus, sondern einfach eine komplette Brutplatte).

ReliAnt hat geschrieben:- So wie Deine Camponutus auf Spinnen abfahren werde ich wohl demnächst auch mal meine Scheu überwinden und eine fangen und tot anbieten. Hast Du mal versucht diese zu züchten? Soll angeblich ganz einfach sein...

Wenn meine Freundin mitbekommt, dass ich anfange Spinnen zu züchten wohne ich sehr bald allein. Die hat extreme Arachnophobie und hatte schon Mühe sich mit meinen Ameisen zu arrangieren (seitdem sie weiß, dass die Spinnen fressen mag sie sie etwas mehr). Generell ist es auch überraschend einfach Jagdspinnen im Wald zu fangen, momentan sind die wirklich überall, auch bei uns ums Haus herum hat es (teils verdammt große) Web- und Jagdspinnen, das reicht um ab und zu mal welche reinzuwerfen. Will es auch nicht übertreiben, bin mir sehr sicher wenn ich zu viele anbiete mögen sie die irgendwann nicht mehr.
Momentan sind sie ganz glücklich mit Grillen (Grillen sind erstaunlicherweise sogar gerade sehr beliebt) und Schaben (Dubias überlege ich gerade zu züchten), als nächstes sind dann wohl wieder Fliegen und Heuschrecken dran.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1505
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 188 mal
Danke bekommen: 839 mal

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon ReliAnt » 13. Mai 2018, 10:27

Hallo Serafine,

danke für die Antworten.

Zu den GALILEO-Feeders habe ich heute viel gelesen.
Auch den Thread im englischsprachigen Forum zum Auslaufen.
Jeder der sich nur ein wenig mit Physik auskennt, wird das Phänomen verstehen und da können die Tränken garnichts für - das passiert mit jenen aus dem Antrube auch.
Naja, egal - hattest dort auch geantwortet glaube ich und auch zum Sunburst Nektar geschrieben.
Den würde ich auch gerne mal austesten.

Beim weiteren Googeln bin ich dann auch auf das letzte Anouncement von drtrmiller gestoßen:

Die verbesserten GALILEO Tränken und auch Fluon wird in den nächsten Wochen verfügbar sein.
Siehe hier:

http://www.formiculture.com/topic/7404-%F0%9F%94-byformica-product-availability/#entry75982
Benutzeravatar
ReliAnt
Einsteiger
 

Beiträge: 184
Registriert: 4. April 2018, 20:01
Auszeichnungen: 1
Mai (1)
Hat sich bedankt: 117 mal
Danke bekommen: 164 mal

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon Feuerstern » 17. Juni 2018, 15:41

Hi,

welche Marke(n) Katzenfutter verfütterst du an deine Kolonie? Oder ist es egal welche Marke/Geschmacksrichtung man nimmt? Ich habe Katzen und somit immer Nass- sowie Trockenfutter im Haus, bin aber bisher nie auf die Idee gekommen es an meine Ameisen zu verfüttern. :D Das Futter meiner Katzen ist meistens in Gelee oder Sauce eingelegt.

Ist das eine Alternative zu Insekten oder müssen neben Katzenfutter immer auch andere Dinge angeboten werden? :confused:


Gruß
Feuerstern
Benutzeravatar
Feuerstern
Einsteiger
 

Beiträge: 32
Registriert: 27. Mai 2015, 12:11
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 8 mal

Re: Camponotus barbaricus (Lazy Tube) - Diskussionen

Beitragvon Serafine » 17. Juni 2018, 16:10

Katzenfutter gibts bei mir nur zur Abwechslung (Hauptnahrung sind Insekten). Wenn möglich sollte nur Fleisch drin sein, also keine sekundären Pflanzenprodukte, kein Cassia Gum etc. (außer man hat (semi-)granivore Arten wie Messor, Pheidole, Tetramorium o.ä., dann ist es egal), es gibt Katzenwürste und Dosenfutter (z.B. bei Edeka) die erfüllen diese Anforderungen. Trockenfutter egal welcher Art wurde von meinen Ameisen bisher grundsätzlich ignoriert.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1505
Registriert: 1. März 2017, 16:07
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 188 mal
Danke bekommen: 839 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder