Neues Projekt gestartet.

Bauanleitungen, Einrichtungen, Zubehör, Fototechnik, Geräte, Ideen und Hilfe.

Neues Projekt gestartet.

Beitragvon Basti87 » 18. April, 2017, 17:31

Habe ja noch die zwei Schmuckstücke.
Wo ich mir jetz auch was draus bauen will.
Sitze grade noch bei einem Kaffee unf Kippe da und bin am überlegen was genau ich machen könnte.
Vielleicht habt ihr ja ein paar Anregungen und Tipps die mir helfen könnten.
Danke schon mal.
Lg Basti
Dateianhänge
20170418_182102_HDR-1.jpg
Das große hat die Maße 45x45x45 und das kleine 39x30x30
Basti87
Halter
 

Beiträge: 324
Registriert: 9. Januar, 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 82 mal
Danke bekommen: 237 mal

Re: Neues Projekt gestartet.

Beitragvon Kalinova » 18. April, 2017, 18:16

Wer soll denn da einziehen? :)
Meine erste Ameise: Lasius niger -> weisellos abgegeben für Chthonolasius Gründungsversuch
Aktuelles Volk: Camponotus cosmicus

Links: Wissensteil, Regeln
Benutzeravatar
Kalinova
Moderator
 

Beiträge: 1147
Bilder: 1
Registriert: 18. Juli, 2015, 11:42
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 1055 mal
Danke bekommen: 1431 mal

Re: Neues Projekt gestartet.

Beitragvon Basti87 » 18. April, 2017, 19:05

Camponotus sp. Welche bin ich mir noch nicht genau einig.
Tendiere sehr zu C. vagus.
Basti87
Halter
 

Beiträge: 324
Registriert: 9. Januar, 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 82 mal
Danke bekommen: 237 mal

Re: Neues Projekt gestartet.

Beitragvon Kalinova » 18. April, 2017, 19:42

Ich würde wohl sowas wie einen Waldrand versuchen darzustellen.
Meine erste Ameise: Lasius niger -> weisellos abgegeben für Chthonolasius Gründungsversuch
Aktuelles Volk: Camponotus cosmicus

Links: Wissensteil, Regeln
Benutzeravatar
Kalinova
Moderator
 

Beiträge: 1147
Bilder: 1
Registriert: 18. Juli, 2015, 11:42
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 1055 mal
Danke bekommen: 1431 mal

Re: Neues Projekt gestartet.

Beitragvon Basti87 » 18. April, 2017, 19:53

Ja so in der Art habe ich das vor.
Den Boden will ich mit Ytong stein machen wo ich ein Nest mit rein baue, als Holz teil will ich mir ein kleinen Baumstumpf besorgen den ich mir halb auftrenne und dort ebenfalls ein Nest einbaue.
Der Baumstumpf wird im Ytong eingelassen und mit Lehm sand gemisch der Boden gestaltet.
So war zumindest die Idee
Basti87
Halter
 

Beiträge: 324
Registriert: 9. Januar, 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 82 mal
Danke bekommen: 237 mal

Re: Neues Projekt gestartet.

Beitragvon Formicarius » 18. April, 2017, 22:23

Basti87 hat geschrieben:Vielleicht habt ihr ja ein paar Anregungen und Tipps die mir helfen könnten.
Danke schon mal.
Lg Basti


Ja ich hab einen.
Lass es sein, diese Exo Terra Würfel sehen zwar schön aus sind aber absolut nicht ausbruchsicher.
Überhaupt nicht für Ameisen geeignet.

Ich hatte selber mal eine Diacamma sp. Kolonie in so einem Teil.
Über Nacht ist mir die Hälfte der Kolonie ausgebrochen. Wie?
Sie haben sich durch die winzigen Lüftungschlitze und an den Seiten der Glastür durchgepresst.

Basti87 hat geschrieben:Camponotus sp. Welche bin ich mir noch nicht genau einig.
Tendiere sehr zu C. vagus.


Absolut nicht geeignet.
Ich würde höchstens sehr große Ponerien-Arten in so einem Teil halten.

Beste Grüße.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Formicarius für den Beitrag:
Basti87
Benutzeravatar
Formicarius
Einsteiger
 

Beiträge: 61
Registriert: 25. September, 2016, 19:28
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 36 mal

Re: Neues Projekt gestartet.

Beitragvon Basti87 » 19. April, 2017, 07:00

Da musste keine angst haben das die Würfel so bleiben wie se sind.
Der Ausbruchsschutz wird da natürlich mit eingeplant ;)
Basti87
Halter
 

Beiträge: 324
Registriert: 9. Januar, 2017, 11:26
Hat sich bedankt: 82 mal
Danke bekommen: 237 mal

Re: Neues Projekt gestartet.

Beitragvon Formicarius » 19. April, 2017, 11:30

Na das will ich sehen :) .
Hattest du schon mal eine größere Kolonie? ca. 1000/2000+ Tiere?
Bei so großen Kolonien lernt man schon einiges bezüglich Ausbruchsschutz.

Wenn du diese Würfel wirklich benutzen willst würde ich dir empfehlen die Lüftung an der Glastür und die Schlitze komplett mit Silikon auszuspritzen.
Klebeband funktioniert auch, können sich die Ameisen aber durchbeißen.
Dicke Schicht PTFE oder Paraffinöl um den oberen Rand damit die Ameisen nicht an das Lüftungsgitter kommen. Camponotus sp. Minors/Medias können sich da durchpressen.

Auch nicht vergessen das du Löcher ins Glas bohren musst damit du Erweiterungen anschließen kannst.
Wie hast du dir das mit der Winterruhe vorgestellt? Willst du die Becken in den Keller stellen oder den Yong herausnehmen? Ein externes Nest wäre hier sicher praktischer.
Außer natürlich du besorgst dir eine exotische Camponotus spec..

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Formicarius für den Beitrag:
Basti87
Benutzeravatar
Formicarius
Einsteiger
 

Beiträge: 61
Registriert: 25. September, 2016, 19:28
Hat sich bedankt: 11 mal
Danke bekommen: 36 mal

Nächste

Zurück zu Technik & Basteln

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder