Messor barbarus Gründung ohne Arbeiterinnen

Messor barbarus Gründung ohne Arbeiterinnen

Beitragvon Tripelpunkt » 22. April, 2017, 18:39

Moin!

Ich bin ganz neu in der Welt der Ameisen. Schon seit Jahren spiele ich mit dem Gedanken, mir eine Farm anzulegen und habe jetzt am Freitag den ersten Schritt dazu getan: ich habe mir eine Königin Besorgt. Eigentlich wollte ich direkt ein paar Arbeiterinnen dazukaufen, es gab aber leider nur noch welche ohne Arbeiterinnen. Allerdings hat die Königin schon etwa 10-15 "Eier" in verschiedenen Stadien. Ich wollte eigentlich, dass es ihr gut geht und habe dabei offenbar schon den ersten Fehler gemacht: ich habe das RG geöffnet und an die Arena angeschlossen, ihr Futter angeboten usw. Im Nachhinein habe ich gelesen, dass dies wohl keine gute Idee sei, so lange noch nicht die ersten Arbeiterinnen vorhanden sind. Also ist mein Plan nun, sie wieder im RG verschlossen im Schrank aufzubewahren, bis die ersten Arbeiterinnen entwickelt sind. Ich habe nur folgendes Problem: Ich glaube, dass sie nicht mehr genug Wasser hat. In dem Reagenzglas, mit welchem ich sie gekauft habe, ist hinter der Watte kein Wasser mehr. Die Watte sieht allerdings noch etwas feucht aus und sie zupft und zieht immer an der Watte, scheinbar hat sie Durst. Gerade lagere ich das RG mit ihr geöffnet in der für sie gedachten Arena im Schrank, damit sie es schön dunkel hat und ich habe neben das RG eine Tränke aufgestellt, damit sie mir nicht verdurstet. Ich habe nun vor, ein neues RG zu kaufen und mit Wasser und Watte zu befüllen, in das sie umziehen soll. Sobald sie umgezogen ist, würde ich sie erstmal für einige Wochen, bis die ersten Arbeiterinnen da sind im Schrank dunkel lagern. Ist das eine gute Idee? Und wie kriege ich es hin, dass sie umzieht? Sie mit samt ihrer Brut einfach in das neue RG zu schütten, halte ich für keine gute Idee.
Tripelpunkt
Einsteiger
 

Beiträge: 7
Registriert: 21. April, 2017, 21:32
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 4 mal

Re: Messor Barbarus Gründung ohne Arbeiterinnen

Beitragvon Harry4ANT » 22. April, 2017, 19:04

Das einfachste wäre das 2te RG mit dem neuen Wassertank direkt an das alte RG anzuschließen und es dann als eine Einheit schön abgedunkelt und ruhig zu lagern.

Manche füllen den Wassertank auch wieder auf per Spritze mit langer Kanüle.

Viel Freude und Erfolg mit dieser interessanten Ameisenart !

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Tripelpunkt
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 964
Registriert: 8. Dezember, 2016, 21:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 150 mal
Danke bekommen: 635 mal

Re: Messor Barbarus Gründung ohne Arbeiterinnen

Beitragvon Serafine » 22. April, 2017, 19:05

Zweites (frisches) Reagenzglas mit dickem Strohhalm (so dick dass die Königin durchpasst) oder etwas Vinylrohr mit dem leeren RG verbinden. Alternativ kann man sie auch einfach mit Tesafilm zusammenkleben.
Sie zieht dann von alleine um. Sobald sie und alle Brut drüben ist kannst du das alte RG entfernen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Tripelpunkt
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 832
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 49 mal
Danke bekommen: 382 mal

Re: Messor barbarus Gründung ohne Arbeiterinnen

Beitragvon trailandstreet » 22. April, 2017, 20:28

Ich Steck in so einem Fall immer ein volles direkt an das alte RG. Ist der Durchmesser gleich, geht das hervorragend.
Meist wird ja der Tank geleert, damit beim Versand kein Malheur passieren kann.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor trailandstreet für den Beitrag:
Tripelpunkt
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3188
Registriert: 21. August, 2013, 12:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 974 mal
Danke bekommen: 924 mal

Re: Messor barbarus Gründung ohne Arbeiterinnen

Beitragvon Tripelpunkt » 23. April, 2017, 16:25

Danke für die Antworten!

Das klingt natürlich sehr einfach, nur ein neues RG mit neuem Wassertank an das alte RG "anschließen".
Aber gibt es da kein Problem mit dem Sauerstoff, wenn ich die beiden Reagenzgläser mit Schlauch oder Tesa luftdicht verbinde?
Tripelpunkt
Einsteiger
 

Beiträge: 7
Registriert: 21. April, 2017, 21:32
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 4 mal

Re: Messor barbarus Gründung ohne Arbeiterinnen

Beitragvon Serafine » 23. April, 2017, 17:19

2RG.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Serafine für den Beitrag:
Tripelpunkt
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 832
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 49 mal
Danke bekommen: 382 mal

Re: Messor barbarus Gründung ohne Arbeiterinnen

Beitragvon Tripelpunkt » 24. April, 2017, 13:35

Dankenochmals für eure Hilfe!

Ich musste sie heute nochmal wegen des Umzuges ins neue RG mit neuem Wassertankt stören. Sie hat das neue RG allerdings innerhalb von Minuten angenommen und ihre Brut rübergetragen.
Mir ist aufgefallen, dass einige "Eier" bereits sowas wie Beinchen entwickelt haben... Na dann wirds wohl nicht mehr so lange dauern :D
Ich werde ihr jetzt erstmal ne Woche völlige Ruhe gönnen und dann nochmal schauen, ob sie schon erste Arbeiterinnen hat und falls ja, an die Arena anschließen!
Tripelpunkt
Einsteiger
 

Beiträge: 7
Registriert: 21. April, 2017, 21:32
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 4 mal

Re: Messor barbarus Gründung ohne Arbeiterinnen

Beitragvon Tripelpunkt » 12. Mai, 2017, 13:14

Ich habe der Königin in den letzten 3 Wochen sehr viel Ruhe gegönnt und vor etwa 10 Tagen sah es so aus, als würde eine Puppe jeden Moment zum Leben erwachen. Daher hab ich an den darauffolgenden Tagen täglich nachgesehen, ob sie geschlüpft ist, woraufhin die Puppe vor 7 Tagen gefressen wurde... Hat mich ziemlich demotiviert und ich hatte schon fast gedacht, dass ich mich als absoluter Neuling wohl mit einer gründenden Königin übernommen habe. Daraufhin habe ich sie nochmal eine komplette Woche in Ruhe gelassen und zu meiner großen Überraschung waren gestern gleich 2 Arbeiterinnen geschlüpft! Das war wirklich ein riesen Erfolgserlebnis!
Ich kann daher alles, was ich über eine Messor barbarus Königin in der Gründung gelesen habe bestätigen... Am besten man schaut nur ein mal die Woche nach ihr. Tägliche Störungen wirken sich sehr negativ auf die Entwicklung aus.

Ich habe das Reagenzglas nun geöffnet und in die Arena gelegt. Bisher habe ich immer gelesen, dass dies eine besonders aktive Art ist. Davon sehe ich allerdings noch nichts... Ich konnte bisher noch kein Tier außerhalb des Nestes beobachten.

So viel zum aktuellen Status (falls das jemanden interessieren sollte :P)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Tripelpunkt für die Beiträge (total 2):
MoudebouhouHarry4ANT
Tripelpunkt
Einsteiger
 

Beiträge: 7
Registriert: 21. April, 2017, 21:32
Hat sich bedankt: 7 mal
Danke bekommen: 4 mal

Nächste

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder