Schwarmflug 2017

Schwarmflug 2017

Beitragvon Mr.Messor » 12. Mai, 2017, 16:53

Hallo liebes Ameisenforum,

ich bin sehr neu im Thema Ameisenhaltung und möchte gerne dieses Jahr eine Gyne zum Schwarmflug fangen und sie eine Kolonie gründen lassen. Ich habe mich informiert bezüglich des Scharmflugs und bin auf Camponotus vagus gestoßen. Zur Zeit ist es bei mir sehr feucht und immer um die 20°, was laut ameisenwiki Bedingungen für einen von Camponotus vagus Schwarmflug sind. Sollte ich mich morgen mal auf den Weg machen und suchen, oder ist es eurer Meinung zu früh? Kann mir jemand evtl. Tipps für das Gynenfangen geben?

LG Mr.Messor
Mr.Messor
Einsteiger
 

Beiträge: 17
Registriert: 21. April, 2017, 11:50
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Schwarmflug 2017

Beitragvon Motokosworld » 12. Mai, 2017, 19:21

Seit 2008 gibt es hier Schwarmflugeinträge, was wann und wo gefunden wurde siehe hier: schwarmfluge-2015-t53622.html
An den Gegebenheiten kannst du dich orientieren.

Mir ist bisher noch keine Camponotus vagus über den Weg gelaufen.

Aber wo Menschen wohnen findet man unter Garantie Lasius niger. Wenn die Schwärmen solltest du dir eine schnappen, falls du bis dahin mit den anderen Arten kein Glück hattest.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Motokosworld für den Beitrag:
Mr.Messor
Benutzeravatar
Motokosworld
Einsteiger
 

Beiträge: 30
Registriert: 6. Mai, 2017, 02:51
Wohnort: Gelsenkirchen
Hat sich bedankt: 127 mal
Danke bekommen: 9 mal

Re: Schwarmflug 2017

Beitragvon Maddio » 12. Mai, 2017, 19:24

Mr.Messor hat geschrieben:Ich habe mich informiert bezüglich des Scharmflugs und bin auf Camponotus vagus gestoßen. Zur Zeit ist es bei mir sehr feucht und immer um die 20°, was laut ameisenwiki Bedingungen für einen von Camponotus vagus Schwarmflug sind. Sollte ich mich morgen mal auf den Weg machen und suchen, oder ist es eurer Meinung zu früh? Kann mir jemand evtl. Tipps für das Gynenfangen geben?


Hi,

wo wohnst du denn, bzw. wo willst du nach Königinnen suchen? Camponotus vagus steht in Deutschland auf der Roten Liste/ist vom Aussterben bedroht und sollte keinesfalls aus der Natur entnommen werden!

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Maddio für den Beitrag:
Mr.Messor
Benutzeravatar
Maddio
Moderator
 

Beiträge: 1322
Registriert: 15. März, 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 2348 mal
Danke bekommen: 1245 mal

Re: Schwarmflug 2017

Beitragvon Mr.Messor » 13. Mai, 2017, 08:55

Maddio hat geschrieben:
Hi,

wo wohnst du denn, bzw. wo willst du nach Königinnen suchen? Camponotus vagus steht in Deutschland auf der Roten Liste/ist vom Aussterben bedroht und sollte keinesfalls aus der Natur entnommen werden!


Uiuiii dann halt ich mich mal lieber fern
Aber danke für die Warnung, gibt es denn Arten, welche man sich fangen kann und nicht gegen das Gesetz verstößt ;)
Kannst du mir da zu welchen raten?

Vielen Dank
Mr.Messor ;)



Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
Mr.Messor
Einsteiger
 

Beiträge: 17
Registriert: 21. April, 2017, 11:50
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Schwarmflug 2017

Beitragvon Maddio » 13. Mai, 2017, 09:07

Nur um das klar zu stellen, Camponotus vagus ist in Deutschland gesetzlich nicht geschützt, sie stehen aber mit einer "1" auf der RLD (Roten Liste Deutschland). Die Gefährdungskategorie "1" steht für vom Aussterben bedroht, gesteigert wird das nur mit der "0": verschollen, aussgestorben. Aber ein Gesetz gibt es (leider) nicht für sie.

Mr.Messor hat geschrieben:Kannst du mir da zu welchen raten?


Es kommt viel auf den Wohnort, bzw. Ort der Suche an. Du wirst im Süden Deutschlands grundsätzlich mehr Arten finden können als im Norden (bzw. eine andere Verteilung).

Bei mir in NRW kann man gut als Königinnen beim Schwarmflug folgende Königinnen fangen:

Lasius cf. niger
Lasius cf. flavus
Myrmica sp.

Ebenfalls finden kann man folgende Königinnen, allerdings sind sie zur Gründung auf Wirtskolonien angewiesen:

Lasius fuliginosus
Chthonolasius sp.
Formica (Raptiformica) sanguinea

Arten bei denen man gut Teile einer Kolonie entnehmen kann (Arten mit mehreren Königinnen):

Myrmica sp.
Formica (Serviformica) fusca

Arten bei denen man ganze Nester einsammeln kann (weil meist eng beisammen auf kleinem Platz):

Temnothorax sp.
Leptothorax sp.

Das Sammeln ist grundsätzlich nur ausserhalb von Naturschutzgebieten erlaubt. Gesetzlich geschützt sind Formica s. str., das sind die hügelbauenden Waldameisen. Man darf sie weder fangen, noch vor Ort festhalten sonst macht man sich strafbar, also nur gucken ;).

Raten würde ich zu einer Kolonie Myrmica sp.. Jetzt ist eine gute Zeit um sie zu sammeln. Dafür entnimmst du einen (kleinen) Teil einer Kolonie aus der Natur. Diese Ameisen sind häufig, und haben meist sehr viele Königinnen, so dass es nichts ausmacht einige zu entnehmen. Dazu dann 20-50 Arbeiterinnen, und du hast eine kleine Starterkolonie einer interessanten Art. (Achtung sie stechen! :gatling:)

Im Sommer und Spätsommer kannst du dann nach Königinnen von Lasius cf. niger und Lasius cf. flavus Ausschau halten, sind meist nicht zu übersehen.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Maddio für die Beiträge (total 3):
Mr.MessorMotokosworld3sT3D
Benutzeravatar
Maddio
Moderator
 

Beiträge: 1322
Registriert: 15. März, 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 2348 mal
Danke bekommen: 1245 mal

Re: Schwarmflug 2017

Beitragvon Mr.Messor » 13. Mai, 2017, 10:02

Maddio hat geschrieben:
Es kommt viel auf den Wohnort, bzw. Ort der Suche an. Du wirst im Süden Deutschlands grundsätzlich mehr Arten finden können als im Norden (bzw. eine andere Verteilung).

Bei mir in NRW kann man gut als Königinnen beim Schwarmflug folgende Königinnen fangen:

Lasius cf. niger
Lasius cf. flavus
Myrmica sp.

Ebenfalls finden kann man folgende Königinnen, allerdings sind sie zur Gründung auf Wirtskolonien angewiesen:

Lasius fuliginosus
Chthonolasius sp.
Formica (Raptiformica) sanguinea

Arten bei denen man gut Teile einer Kolonie entnehmen kann (Arten mit mehreren Königinnen):

Myrmica sp.
Formica (Serviformica) fusca

Arten bei denen man ganze Nester einsammeln kann (weil meist eng beisammen auf kleinem Platz):

Temnothorax sp.
Leptothorax sp.

Das Sammeln ist grundsätzlich nur ausserhalb von Naturschutzgebieten erlaubt. Gesetzlich geschützt sind Formica s. str., das sind die hügelbauenden Waldameisen. Man darf sie weder fangen, noch vor Ort festhalten sonst macht man sich strafbar, also nur gucken ;).

Raten würde ich zu einer Kolonie Myrmica sp.. Jetzt ist eine gute Zeit um sie zu sammeln. Dafür entnimmst du einen (kleinen) Teil einer Kolonie aus der Natur. Diese Ameisen sind häufig, und haben meist sehr viele Königinnen, so dass es nichts ausmacht einige zu entnehmen. Dazu dann 20-50 Arbeiterinnen, und du hast eine kleine Starterkolonie einer interessanten Art. (Achtung sie stechen! :gatling:)



Hey, zu deiner Frage ich wohne in Thüringen (Erfurt) d.h. wir haben eine Vielfalt an natürlichen Umgebungen
z.B. Hainich und Thüringer Wald.
Für mich ist die Strecke dahin kein Problem und innerhalb Thüringens ist man schnell unterwegs.
Wo kann ich solche Myrmica finden? Wo sind sie am liebsten? (Besitze bereits eine Messor Kolonie / sieht man ja an meinem Namen)

Vielen Dank
~Mr.Messor


Gesendet von meinem HUAWEI VNS-L31 mit Tapatalk
Mr.Messor
Einsteiger
 

Beiträge: 17
Registriert: 21. April, 2017, 11:50
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Schwarmflug 2017

Beitragvon Maddio » 13. Mai, 2017, 10:19

Thüringen, dann gibt es bei dir vlt auch Camponotus ligniperdus oder Camponotus herculeanus. Die schwärmen jetzt schon, mit Glück kannst du eine Königin finden und sie gründen lassen.

Myrmica gibt es sehr viele Arten, die beiden wohl häufigsten sind Myrmica rubra und Myrmica ruginodis.

Myrmica rubra findest du in hochgrasigen Wiesen. Mit einem Spaten bewaffnet kannst du versuchen einen Teil einer Kolonie auszugraben.

Myrmica ruginodis findet man im Waldinneren. Dort oft unter Abdeckungen wie Steinen, Holzplatten oder Rindenstücken.

Nochmal der Hinweis, beide Arten stechen, (Arbeits-) Handschuhe sind zu empfehlen. Da sie keine Ameisensäure versprühen, ist auch ein Exhaustor sehr gut geeignet zum Sammeln.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Maddio für die Beiträge (total 2):
Mr.MessorMotokosworld
Benutzeravatar
Maddio
Moderator
 

Beiträge: 1322
Registriert: 15. März, 2007, 12:35
Wohnort: Bocholt
Auszeichnungen: 1
April (1)
Hat sich bedankt: 2348 mal
Danke bekommen: 1245 mal

Re: Schwarmflug 2017

Beitragvon Timbo » 13. Mai, 2017, 12:48

Mal ein paar allgemeine Fragen:

Wann wird am ehesten geschwärmt?
Vor oder nach dem Regen/Gewitter?
Eher morgens oder eher abends?

Ich habe vorgestern Abends eine Gyne bei mir an der Regenrinne gesehen, kam aber leider nicht dran, bin dann unten umhergelaufen und habe nicht eine einzige weitere gefunden. Gestern einen Spaziergang gegen 19 Uhr durch den Park gemacht, es war schön schwül, aber nicht eine einzige Gyne entdeckt.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Timbo für die Beiträge (total 2):
Mr.MessorMotokosworld
Benutzeravatar
Timbo
Einsteiger
 

Beiträge: 48
Registriert: 9. Mai, 2017, 15:13
Hat sich bedankt: 25 mal
Danke bekommen: 42 mal

Nächste

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder