Viele Fragen

Re: Viele Fragen

Beitragvon trailandstreet » 5. Juni, 2017, 21:58

Wie groß ist denn die Gyne? Die sieht eher nach einer Chthonolasius-Art aus, also eine sozialparasitär gründende Art.
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 2965
Registriert: 21. August, 2013, 13:48
Wohnort: Sankt Marein
Hat sich bedankt: 940 mal
Danke bekommen: 829 mal

Re: Viele Fragen

Beitragvon Unkerich » 5. Juni, 2017, 22:19

Hi,
Ich würde auf Lasius (Dendrolasius) fuliginosus tippen. Die Art benötigt jedoch eine Kolonie Lasius umbratus als Wirtskolonie, um erfolgreich gründen zu können. Du solltest sie besser wieder aussetzen, da sie sonst einfach sterben wird.
Benutzeravatar
Unkerich
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 508
Bilder: 7
Registriert: 15. August, 2016, 13:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 647 mal
Danke bekommen: 601 mal

Re: Viele Fragen

Beitragvon MrPinguuu » 5. Juni, 2017, 22:26

Die Königin hat nun beide Flügel verloren.
Sie ist ungefähr 6-7mm groß.
Ich habe nochmal 2-3 Fotos mehr gemacht hoffe man kann dort mehr erkennen:
DSC_0022.jpg

DSC_0037.jpg
Benutzeravatar
MrPinguuu
Einsteiger
 

Beiträge: 22
Registriert: 31. Mai, 2017, 23:39
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Viele Fragen

Beitragvon trailandstreet » 5. Juni, 2017, 22:33

Denk auch, dass es wohl Dendrolasius fuliginosus sein müsste.

Eine Gründung mit Lasius niger kann funktionieren, ist aber schon etwas heikel. Normalerweise gründet sie bei Chtonolasius oder durch Kolonieabspaltung, man könnte das aber auch Zweignestbildung nennen.
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 2965
Registriert: 21. August, 2013, 13:48
Wohnort: Sankt Marein
Hat sich bedankt: 940 mal
Danke bekommen: 829 mal

Re: Viele Fragen

Beitragvon Safiriel » 5. Juni, 2017, 22:37

Bitte versuche doch auch einmal die Bilder direkt im Forum, nicht über eine andere Seite, hochzuladen. Das geht ganz leicht. Wenn Du einen Beitrag schreibst mit dem Reiter "Dateianhang hochladen". So bleiben die Bilder der Nachwelt erhalten.

Hier ist die ausführliche Anleitung dazu: eine-anleitung-zum-hochladen-von-fotos-videos-und-anderen-d-t52531.html
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2447
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai, 2014, 15:17
Wohnort: Wesseling
Hat sich bedankt: 497 mal
Danke bekommen: 871 mal

Re: Viele Fragen

Beitragvon MrPinguuu » 5. Juni, 2017, 22:39

Das heißt für mich nun was?
Das ich sie entweder zusammen mit einer Lasius inger Kolonie halten KÖNNTE. Wenn ja was bräuchte ich dafür? Müsste ich mir dann schnell eine Lasius niger Kolonie anschaffen?
Oder sie freilasse oder wie? :)
Benutzeravatar
MrPinguuu
Einsteiger
 

Beiträge: 22
Registriert: 31. Mai, 2017, 23:39
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 0 Danke

Re: Viele Fragen

Beitragvon Safiriel » 5. Juni, 2017, 23:07

Ich denke mit einer sicheren Bestimmung (die wir noch nicht haben) könntest Du leichter entscheiden.

Hier kannst Du einen recht erfolgreichen Versuch einer solchen Gründung nachlesen. chthonolasius-grundungsversuch-t55113.html

Am einfachsten ist es sicher, die Gyne wieder frei zu lassen. Möchtest Du die Gründung wagen, dann musst Du sicher wissen was es ist um die besten Bedingungen zu schaffen. Lies Dich mal ein wenig in das Thema ein, dann kannst Du schauen ob Du das möchtest.
Es ist möglich, aber nicht einfach und nicht nur von Dir abhängig. Selbst, wenn Du die passende Wirtskolonie hast, ist nicht gleich gesagt, dass sie die Königin auch annehmen. Oft genug lässt (nicht nur) die Königin ihr Leben dabei.
Die Entscheidung musst du selbst fällen.

(Ich persönlich mit meinen Möglichkeiten und einem gescheiterten Versuch eine Gyne adoptieren zu lassen, würde mir den Stress nicht antun wollen. Liegt aber auch daran, dass ich dann ständig daran denken muss, ob es klappt, ob die Gyne noch lebt, ob Kämpfe ausbrechen, wie die ausgehen, etc.)
Benutzeravatar
Safiriel
Moderator
 

Beiträge: 2447
Bilder: 6
Registriert: 17. Mai, 2014, 15:17
Wohnort: Wesseling
Hat sich bedankt: 497 mal
Danke bekommen: 871 mal

Re: Viele Fragen

Beitragvon MrPinguuu » 5. Juni, 2017, 23:17

Hab sie eben freigelassen.
Möchte lieber erstmal nur eine Lasius Niger Königin haben. :) Denke das ist stressfreier.
Woran kann ich denn eine Lasius Niger Königin genau erkennen? Nicht das ich beim nächsten mal wieder eine andere Art mitnehme.

Mit freundlichen Grüßen MrPinguuu :)
Benutzeravatar
MrPinguuu
Einsteiger
 

Beiträge: 22
Registriert: 31. Mai, 2017, 23:39
Hat sich bedankt: 10 mal
Danke bekommen: 0 Danke

VorherigeNächste

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder