merkwürdiges Verhalten [Inaktivität Camponotus ligniperda]

merkwürdiges Verhalten [Inaktivität Camponotus ligniperda]

Beitragvon Antsy » 19. Juni, 2017, 00:52

Seit ca. 2 Monaten habe ich eine Camponotus ligniperda-Königin mit 5 Arbeiterinnen und einem Haufen Eiern. Eine der Arbeiterinnen ist unerklärlicherweise leider vor einer Woche verstorben, nachdem sie aus dem Reagenzglas in die Schlauchverbindung zur Farm eingezogen sind.

Nun zu dem merkwürdigen Verhalten. Manchmal beobachte ich wie eine Ameise unbeweglich in der Arena hockt und das manchmal über mehrere Tage lang. Inzwischen sind es sogar zwei. Sie sitzen einfach da und als ich eine mal leicht angestubst habe, hat sie nur kurz reagiert und verfiel sofort wieder in diese Starre. Ich kann mir das nicht erklären. Sie bekommen regelmäßig kleine Insekten, haben immer Wasser und eine Zuckerlösung zur Verfügung.
Antsy
 

Beiträge: 4
Registriert: 19. Juni, 2017, 00:43
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: merkwürdiges Verhalten

Beitragvon trailandstreet » 19. Juni, 2017, 07:35

Dass sie sich gar nicht bewegen, ist etwas ungewöhnlich. So lange halten sich Ameisen normalerweise nicht still, wenn sie ausserhalb des Nestes sind.
Kannst Du noch weitere Angaben zu Einrichtung, Materialien usw geben?
Benutzeravatar
trailandstreet
Halter
 

Beiträge: 2793
Registriert: 21. August, 2013, 12:48
Wohnort: Sankt Marein
Hat sich bedankt: 906 mal
Danke bekommen: 746 mal

Re: merkwürdiges Verhalten [Inaktivität Camponotus ligniperd

Beitragvon Kalinova » 19. Juni, 2017, 13:51

trailandstreet hat geschrieben:Kannst Du noch weitere Angaben zu Einrichtung, Materialien usw geben?

Oder ein Bild der Anlage.

Meine Camponotus (andere Art) sitzen auch oft in Grüppchen recht unbeweglich in manchen Ecken der Arena, aber schon das abheben des Deckels genügt um sie auf 180 zu bekommen. Würde ich sie dann an stupsen gäbe es wohl eine noch drastischere Reaktion.

Das momentan nur Eier da sind könnte die Lethargie aber auch ein Stück weit erklären, ist halt nix zu tun Momentan. Wenn die Larven schlüpfen sollten sie wieder aktiver werden.

Gruß Kalinova
Meine erste Ameise: Lasius niger -> weisellos abgegeben für Chthonolasius Gründungsversuch
Aktuelles Volk: Camponotus cosmicus

Links: Wissensteil, Regeln
Benutzeravatar
Kalinova
Moderator
 

Beiträge: 610
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli, 2015, 11:42
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 577 mal
Danke bekommen: 690 mal

Re: merkwürdiges Verhalten [Inaktivität Camponotus ligniperd

Beitragvon Moudebouhou » 19. Juni, 2017, 19:32

Also ich kann beobachten, dass meine Camponotus lateralis bei Störung in eine Starre verfallen, aber ne Minute danach wieder weiterfouragieren. Könnte es sein, dass irgendetwas deine Ameisen durchgehend stört, in dem es z.B. stark vibriert? Wobei es eigentlich schon sehr stark vibrieren müsste, um die Ameisen in eine derartige Starre zu versetzen...
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 264
Bilder: 0
Registriert: 11. April, 2015, 11:09
Hat sich bedankt: 424 mal
Danke bekommen: 182 mal

Re: merkwürdiges Verhalten [Inaktivität Camponotus ligniperd

Beitragvon Antsy » 20. Juni, 2017, 07:09

Danke für die Antworten. Hier ist ein Bild der Arena:

Bild

Rechts außerhalb vom Bild ist der Verbindungsschlauch (abgedunkelt) zur Farm. Der Bodengrund ist Bimsstein damit keine Staunässe wegen den Tillandsien entsteht. Als Ausbruchsschutz benutze ich Talkum und es gibt keine durchgehenden Vibrationen die die Ameisen stören könnten.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Antsy für den Beitrag:
Maddio
Antsy
 

Beiträge: 4
Registriert: 19. Juni, 2017, 00:43
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: merkwürdiges Verhalten [Inaktivität Camponotus ligniperd

Beitragvon trailandstreet » 20. Juni, 2017, 08:30

Wie "alt" sind denn die Tillandsien?

Könnte es sein, dass die noch Pestizide enthalten?

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor trailandstreet für den Beitrag:
Unkerich
Benutzeravatar
trailandstreet
Halter
 

Beiträge: 2793
Registriert: 21. August, 2013, 12:48
Wohnort: Sankt Marein
Hat sich bedankt: 906 mal
Danke bekommen: 746 mal

Re: merkwürdiges Verhalten [Inaktivität Camponotus ligniperd

Beitragvon Kalinova » 20. Juni, 2017, 16:09

Hatte mich selbst mal wegen dieser Pflanzen erkundigt, nach den Infos die ich bekommen habe ist es bei diesen Pflanzen nicht notwendig Pflanzenschutzmittel zu verwenden, daher unwahrscheinlich. Ich hatte aber zur Sicherheit nochmal beim Händler nachgefragt und erst danach bestellt.
Es gibt auch duftende Arten, möglicherweise hast du eine davon und die Tiere werden davon gestört?

Etwas verwundert mich aber die Aussage bezüglich der Staunässe, denn eigentlich werden die nur mit kalkarmem Wasser besprüht.

Gruß Kalinova
Meine erste Ameise: Lasius niger -> weisellos abgegeben für Chthonolasius Gründungsversuch
Aktuelles Volk: Camponotus cosmicus

Links: Wissensteil, Regeln

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Kalinova für die Beiträge (total 2):
UnkerichMaddio
Benutzeravatar
Kalinova
Moderator
 

Beiträge: 610
Bilder: 0
Registriert: 18. Juli, 2015, 11:42
Auszeichnungen: 1
März (1)
Hat sich bedankt: 577 mal
Danke bekommen: 690 mal

Re: merkwürdiges Verhalten [Inaktivität Camponotus ligniperd

Beitragvon Antsy » 21. Juni, 2017, 00:30

Ich besprühe sie mit Regenwasser 1-2 Mal die Woche. Vielleicht wäre Staunässe/Schimmel kein Problem gewesen, aber ich wollte nur auf Nummer sicher gehen.
Antsy
 

Beiträge: 4
Registriert: 19. Juni, 2017, 00:43
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Nächste

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder