Frühaufsteher?welche Art könnte das sein

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.

Frühaufsteher?welche Art könnte das sein

Beitragvon Anja7C0 » 19. Juni, 2017, 18:18

Hallo liebe Mitglieder,
ich habe auf dem Weg zur Arbeit schon mitbekommen, dass scheinbar Schwarmflug ist. Also habe ich nach dem Frühstück mal geschaut:

Ort: Halle (Saale)-Sachsen Anhalt
Umgebung: Wiesen vorhanden, aber kein Wald
Uhrzeit: Ca. 9 Uhr ( es waren einige Unterwegs-also denke ich dass es keine von gestern abend ist)
Größe: etwas kleiner als 1 cm (so 8 bis 9 mm)
Besonderheiten: zwei hellere Bereiche (wie Streifen) am Hinterleib, rötlich oder braune Gliedmaßen

Am Nachmittag nach 17 uhr habe ich noch eine zweite, von scheinbar der gleichen Art, gefunden.

Ich brauche eure Hilfe für :
die Artbestimmung,
reicht der Königin vorerst Wasser und
kann bei dieser Art eine gemeinsame Gründung mit zwei Damen erfolgen?

Danke
Dateianhänge
20170619_182646.jpg
20170619_182719.jpg
20170619_182724.jpg
20170619_182732.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Anja7C0 für den Beitrag:
Sir Joe
Anja7C0
 

Beiträge: 2
Registriert: 9. Juni, 2017, 16:04
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Frühaufsteher?welche Art könnte das sein

Beitragvon Unkerich » 19. Juni, 2017, 18:40

Hi,
Sieht für mich zwar auf den ersten Blick nach Solenopsis fugax aus, aber da die momentan eigentlich nicht schwärmen, dürfte es sich um Tetramorium sp. handeln.
Ich würde sie nicht gemeinsam gründen lassen, da ja noch nicht mal die Art bekannt ist. Das könnte also auch in die Hose gehen.
Zur Gründung setzt du sie am besten einzeln in ein Reagenzglas mit Wassertank, verschließt es mit Watte und legst es an einen dunklen Ort. Dann am besten zwei oder drei Wochen nichtmehr nach schauen, da claustral gründende Arten bei der Gründung viel Ruhe brauchen.
Gefüttert werden muss erst, wenn die ersten Arbeiter da sind.

Viel Erfolg!

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Unkerich für die Beiträge (total 3):
grendel88Sir JoeMaddio
Benutzeravatar
Unkerich
Halter
 

Beiträge: 296
Registriert: 15. August, 2016, 12:04
Auszeichnungen: 1
Mai (1)
Hat sich bedankt: 371 mal
Danke bekommen: 309 mal

Re: Frühaufsteher?welche Art könnte das sein

Beitragvon Anja7C0 » 20. Juni, 2017, 18:06

Vielen Dank für die Hilfe.
Sicher "verpackt" hatte ich die zwei schon und jetzt weiß ich, dass sie mir wohl nicht verhungern.
Gut dass ich noch einmal nachgeschaut habe. Bei einem Reagenzglas war die Watte zu fest und damit die Wasserversorgung nicht sichergestellt.
Anja7C0
 

Beiträge: 2
Registriert: 9. Juni, 2017, 16:04
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 1 Danke


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder