Bitte um Bestimmung- hoffentlich erster Gynenfund!

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.

Bitte um Bestimmung- hoffentlich erster Gynenfund!

Beitragvon mAres » 19. Juni 2017, 20:37

Moin liebe Ameisenprofis,
ich hoffe ihr könnt mir bei der Bestimmung helfen und es ist überhaupt eine Königin. Vom Körperbau her müsste es eine sein. Die Ameise(ngyne) ist ca. 1 cm lang.

Gefunden: Hamburg, Industriegebiet Wandsbek, unter einem Baum auf kleiner Wiesenfläche
Datum: 19.06.2017
Uhrzeit: Ca. 15 Uhr
Wetter: Schwül-heiß


IMG_4054.JPG

IMG_4052.JPG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor mAres für den Beitrag:
Sir Joe
mAres
Einsteiger
 

Beiträge: 2
Registriert: 19. Juni 2017, 20:29
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal

Re: Bitte um Bestimmung- hoffentlich erster Gynenfund!

Beitragvon Moudebouhou » 19. Juni 2017, 20:40

Das ist eindeutig eine Gyne, herzlichen Glückwunsch zum ersten Fund!
Ich tippe auf eine Lasius spec., aber es kann gut sein, dass ich noch berichtigt werde, bin nicht der Profi.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Moudebouhou für den Beitrag:
Maddio
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 315
Bilder: 0
Registriert: 11. April 2015, 12:09
Auszeichnungen: 2
November (1) Juni (1)
Hat sich bedankt: 483 mal
Danke bekommen: 239 mal

Re: Bitte um Bestimmung- hoffentlich erster Gynenfund!

Beitragvon Unkerich » 19. Juni 2017, 21:09

Schwer zu sagen...
Also Lasius sp. halte ich auch für wahrscheinlich, will aber auch Tapinoma sp. nicht ausschließen.

Mal sehen, was die Bestimmungsprofis dazu sagen :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Unkerich für den Beitrag:
Moudebouhou
Benutzeravatar
Unkerich
Moderator
 

Beiträge: 890
Bilder: 10
Registriert: 15. August 2016, 13:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 1180 mal
Danke bekommen: 1092 mal

Re: Bitte um Bestimmung- hoffentlich erster Gynenfund!

Beitragvon Serafine » 20. Juni 2017, 01:25

Sieht für mich eher nach Tapinoma spec aus. Der große Kopf und der Hinterleib (nicht leicht "eingerollt") passt nicht zu Lasius niger, der Kopf passt eher zu Lasius umbratus (aber auch nicht so wirklich, L. umbratus hat einen eher herzförmigen Kopf) und für Lasius flavus ist sie vermutlich zu dunkel. Auch die Position der Augen passt (neben der Hinterleibs- und Kopfform) am besten zu Tapinoma sp.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 1153
Registriert: 1. März 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 121 mal
Danke bekommen: 574 mal

Re: Bitte um Bestimmung- hoffentlich erster Gynenfund!

Beitragvon mAres » 25. Juni 2017, 09:47

Moin und servus liebe Ameisenfreunde,
anbei ein kleines Update zu meinem ersten Gynenfund. Danke für die zahlreiche Hilfe bei der Bestimmung.
Ich bin also von einer Tapinoma spec ausgegangen. Vieleicht kann jemand es noch präzieser bestimmen? Diese sind claustral und deshalb bin ich folgendermaßen vorgegangen:


Die Gyne ist direkt nach dem Fund in ein Reagenzglas gekommen und wurde mit einem Tropfen Honig gefüttert. Dieser wurde gut angenommen. Eher sogar sehr gierig angenommen. Einige Tag habe ich sie ruhig und dunkel im Schrank "vergessen" und voila- sie hat ihr erstes Eierpaket gelegt.

Ich bin glücklich.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor mAres für die Beiträge (total 2):
Moudebouhoutrailandstreet
mAres
Einsteiger
 

Beiträge: 2
Registriert: 19. Juni 2017, 20:29
Hat sich bedankt: 0 Danke
Danke bekommen: 3 mal


Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder