Lasius brunneus Haltungsbericht

Unterfamilie: Formicinae

Lasius brunneus Haltungsbericht

Beitragvon User3165 » 31. Juli, 2017, 21:20

Heyho!

Meine erste je gefangene Gyne hat ihre ersten Pygmäen erfolgreich von ihrem Kokon befreit!

Ich sehe das als Anlass, einen Haltungsbericht zu eröffnen, um meine Erfahrungen mit euch zu teilen, zu unterhalten, und das Ganze auch irgendwie zu archivieren ;)

Zwecks Übersichtlichkeit habe ich dieses Mal auch einen Diskussionsthread erstellt, den man hier finden kann:
diskussion-lasius-brunneus-haltungsbericht-t56711.html

So, das war's auch schon mit der Einleitung. Viel Spaß beim Lesen!

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor User3165 für die Beiträge (total 6):
OttonormalameisenGastjeoff82Sir JoeErneMaddio
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 320
Bilder: 86
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 374 mal
Danke bekommen: 305 mal

Re: Lasius brunneus Haltungsbericht

Beitragvon User3165 » 31. Juli, 2017, 22:08

Erster Eintrag, 31. Juli 2017

Status

1 Gyne
3 Pygmäen
>7 Puppen
>15 Larve/Ei

Alter: 44d

Dies ist mein erster Eintrag in diesem Thema "Lasius brunneus Haltungsbericht".
Dabei weiß ich noch nicht mal mit Sicherheit, dass es sich um Lasius brunneus handelt...
Naja, bald sind die ersten Pygmäen fertig ausgehärtet, dann schau ich mir das Mal unter dem Mikroskop an...

Den Bestimmungsthread findet ihr hier:
kleine-schwarze-gyne-7mm-bestimmen-t56536.html

Ich habe zu Lasius brunneus noch keinen Haltungsbericht gefunden, sollte es welche geben,
wäre ich sehr froh, wenn ihr sie mir im Diskussionsthread verlinken könntet.
Ich möchte schließlich alles richtig machen. ;)

Was bisher geschah

Gefangen habe ich die Gyne abends am 17. Juni.
Ich war auf der Geburtstags-Pardey von einem Freund und noch gar nicht richtig auf die Gynen-Sammelsaison eingestellt...
Bis zum nächsten Tag musste die (übrigens noch geflügelte) Gyne kurz in einem leeren Teelicht-Döschen
und dann für Nacht und Heimfahrt in einer Pringlesdose verweilen.

Bis die am Tag darauf bestellten RG da waren, blieb sie in einem Kunststoffröhrchen,
dass ich allerdings genau gleich wie ein RG-Nest gestaltete. Hier legte sie erste Eier,
und das nicht zu knapp. "In einer Schublade vergessen" -unmöglich.
Bis heute habe ich fast jeden oder jeden zweiten Tag einen Blick reingeworfen, panische Reaktionen blieben zum Glück aus.
Auch eine Umsiedelung in ein 16x160 mm RG hat sie überstanden.
Soweit ich das beurteilen kann, wurde zu keinem Zeitpunkt Brut gefressen oder dergleichen.
Als ich heute dann schon beim Frühstück das erste Mal die Abdeckung lichtete (ich wusste ja, das es nicht mehr lange dauern konnte),
erblickte ich die erste in meiner Obhut geschlüpfte Ameise!
Sie war noch sehr hell, und bewegte sich nicht viel, weil der Panzer wahrscheinlich noch nicht hart war.
Jetzt (Abend, zwei weitere sind geschlüpft) hilft sie schon fleißig mit,
wenngleich das Herumtragen von Kokons so schwer wie sie selbst eher tollpatschig aussieht. :D

Zum Nest

Vorerst sind sie noch im Reagenzglas, morgen wird die Arena bezugsfertig gemacht.
Da Lasius brunneus eine arboricole Art ist habe ich an den Bau eines Holznestes gedacht,
da hab ich aber wohl noch mindestens ein Jährchen Zeit.

Die Arena

...ist eine Arena/Farm-Combi vom Antstore, was im Nachhinein betrachtet bezüglich Winterruhe eher unpraktisch sein dürfte...
naja egal, solange ich die Farm nicht befeuchte, dürfte sie keine Einnistungsversuche unternehmen, oder?

Vielleicht nehme ich auch die selbst gebaute Arena mit RG-Anschluss,
die für meine Myrmica gedacht war. Da muss ich noch drüber schlafen...

Fotos

...dürfen gerne in allen Bereichen des Forums verwendet werden.
Ich bestelle mir bald eine ordentliche Digitalkamera, dann dürfte auch die Bildqualität auf ein annehmbares Niveau ansteigen ;)
Dateianhänge
img20170731_220449.jpg
Eines der ersten Bilder der Gyne!
img20170714_230230.jpg
Eines der schönsten Bilder!
img20170731_220722.jpg
Eines der neuen Bilder... Die Pygmäen sind so COOL!!

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor User3165 für die Beiträge (total 5):
Sir JoeDiffeomorphismusMoudebouhouMaddioUnkerich
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 320
Bilder: 86
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 374 mal
Danke bekommen: 305 mal

Re: Lasius brunneus Haltungsbericht

Beitragvon User3165 » 1. August, 2017, 14:32

2. Eintrag, 1. August 2017

Status

1 Gyne
3 Pygmäen
1 Nacktpuppe
>7 Kokons
>15 Eier/Larven

Alter: 45d

Die Kolonie

774

Von gestern Nacht bis jetzt sind keine neuen Pygmäen geschlüpft,
allerdings ist die Nacktpuppe jetzt schon deutlich dunkler,
und wenn sie nicht gerade von der Königin verdeckt ist,
kann man auch schon die schwarzen Augenpünktchen erkennen!

Das erste Futter

...in Form eines Tröpfchens Honig haben sie sehr gut angenommen.
Zuerst lief die "älteste" Pygmäe im RG herum, das ja jetzt offen steht,
bis sie den Tropfen gefunden und sich sofort daran gemacht hatte,
ihn sich einzuverleiben.

772

Mit vollem Sozialmagen wurde der Rückweg angetreten,
und zum ersten Mal konnte ich die Trophallaxis (zwischen der Pygmäe und der Gyne) live beobachten.
Die fleißige Arbeiterin machte sich mit ihrer wieder auf Normalgröße geschrumpften Gaster auf den Weg,
doch anscheinend ging der Gyne das zu langsam. Für sie waren es nur ein paar Schritte,
bis sie am Tropfen ankam und ihn komplett wegschlabberte.
Dann wurde alles verteilt, und jetzt sitzen sie wieder an der kuschelig feuchten Watte...

Die Arena

773

...ist ein leerer 1000g Yoghurt-Kübel. Das RG-Nest ist in einem Loch in der Wand befestigt.
Als Ausbruch-Schutz dient ein ca. 2cm breiter Streifen Ausbruchschutz-Öl vom Antstore.
Außerdem der dazugehörige Deckel ;)
Gestaltet ist die Arena eher schlicht, da so die Ameisen und anfallender Müll viel besser zu beobachten ist.
Vom Ausgang führt ein mit Rindenstückchen gepflasterter Weg zum Aluschälchen,
wo später die Nahrung angeboten wird.
Neben dem Eingang liegen zerschnippelte Nadeln aus dem Wald, falls sie was zum Basteln brauchen. ;)

Auf den nächsten Eintrag werdet ihr nicht lange warten müssen, ich schreibe diesen Bericht wirklich gerne!
Vielleicht geht's dann um tierische Nahrung, einen verkleinerten Eingang, die nächste Generation Puppen, wer weiß...

Update 17:12

Die Nacktpuppe gibt's nicht mehr, dafür aber eine vierte noch sehr helle und wenig aktive Pygmäe!

Und sie fangen auch schon an, den Müll zu sammeln, die leeren Kokonteile befinden sich jetzt weiter oben am feuchten Watterand als die Brut...
hoffentlich ist Lasius brunneus eine der reinlicheren Arten.
(ist das bei Lasius nicht generell der Fall? Ab in den Diskussionsthread!)
---
Diskussionsthread: topic56711.html?forum_uri=diskussion-lasius-brunneus-haltungsbericht

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor User3165 für die Beiträge (total 2):
GastMaddio
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 320
Bilder: 86
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 374 mal
Danke bekommen: 305 mal

Re: Lasius brunneus Haltungsbericht

Beitragvon User3165 » 3. August, 2017, 22:17

3. Eintrag, 3. August

Status

1 Gyne
5 Pygmäen
5 Puppen
Brut (~15 Eier/Larven)

Alter: 47d

Die Kolonie

...besteht inzwischen außer der Gyne aus 5 schwarzen Pygmäen,
die fleißig mithelfen.
Ich konnte sogar die Befreiung von Nummer 5 aus dem Kokon miterleben!
Wenn sie nur nicht ganz so klein wären. :D
Von dem ursprünglichen Haufen Kokons sind jetzt also noch ungefähr 5 übrig,
bis auf die neue Generation gewartet werden muss (die größten Larven sind noch ziemlich klein, aber vielleicht hab ich das auch falsch im Gefühl...).

Da meine neue Digitalkamera heute gekommen ist, dürft ihr jetzt in den Genuss eines der schönsten Bilder kommen, die ich heute gemacht habe:

777

Die Königin

...scheint eine Verletzung zu haben. Mir war schon lange aufgefallen,
dass zwischen erster und zweiter Gaster-Platte eine relativ große Lücke war,
aber mit dem Bild sieht man es erst so richtig.
Bisher scheint es kein Hindernis gewesen zu sein, ich hoffe das bleibt auch so... :(

Das Futter

Nach der ersten Honig-Fütterung hatten sie ihre Reserven wohl erstmal wieder aufgefüllt,
denn seitdem interessieren sich die Kleinen nicht mehr für die süßen Tröpfchen,
wenn sie sich ins vordere Drittel des RG trauen zum "fouragieren" :rolleyes:
Nur heute hat sich mal wieder eine am Honig bedient,
um ihn gleich darauf, sehr zu meiner Freude, mit einer Kollegin zu teilen!
Tierische Nahrung wurde bisher verschmäht,
ich werde es aber weiterhin mit einer Fruchtfliege hie und da versuchen.

Die Arena

...wurde noch nicht einmal betreten (soweit ich weiß, war heute den halben Tag außer Haus).

>>Frage<<
Hat jemand von euch Erfahrungen mit Holznestern?
Stellt Feuchtigkeit ein Problem dar, wie sieht's mit der Haltbarkeit aus,
welches Holz ist besser geeignet...
Ich weiß, dass sie noch kein neues Nest brauchen,
aber ich bastle sehr gerne, und naja...

Danke für's Lesen, ich hoffe ich kann den Content so interessant vermitteln, wie er ist!
Über Feedback, nicht nur in Bezug auf meine Haltung, sondern auch die Bericht-Gestaltung betreffend, freue ich mich immer sehr:

topic56711.html?forum_uri=diskussion-lasius-brunneus-haltungsbericht

Update 4. August

Die Pygmäen sind jetzt zu sechst!
Außerdem haben sie offenbar in der Nacht die Arena entdeckt,
und ratet mal, was die kleinen Racker angestellt haben:
Wisst ihr noch, das kleine Häufchen Nadeln?
Es war nichts mehr da, alles bis auf's kleinste Stückchen wurde in's RG verfrachtet.

778

779

Habe ihnen ein kleines Häufchen Erde/Sand Mischung reingetan,
das haben sie auch gut angenommen.
Die Erde würde aber sofort links liegen gelassen,
als ich die nächste Ladung kleingeschnippelte Nadeln dazugab.
Bis zu 3 Pygmäen sind gleichzeitig in der Arena und schnappen sich alles,
was für den Nestbau geeignet scheint.
Der zweite Hügel ist schon wieder fast weg!
Habe jetzt ein paar Honigtröpfchen auf einen neuen "Napf" (Teil eines alten Ausweises, lässt sich leicht reinigen) gegeben, ich denke sie werden bei dem Monsterprojekt ein bisschen Energie brauchen ;)

780

781

So sieht die Arena jetzt aus, eine kleine RG-Tränke, ein "Tisch" aus einem Kunststoffkartenstück, ein Häufchen Erde und das, was vom zweiten Häufchen Nadeln noch übrig ist...

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor User3165 für die Beiträge (total 4):
ErneVerrückteMeiseKalinovaMaddio
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 320
Bilder: 86
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 374 mal
Danke bekommen: 305 mal

Re: Lasius brunneus Haltungsbericht

Beitragvon User3165 » 4. August, 2017, 15:42

Update 2.0, 4. August

Werde Updates ab jetzt auch als einzelne Beiträge verfassen, sonst verpasst ihr noch was ;)

Ein Stückchen überbrühte Made wurde freudig ins Nest gebracht und gemampft.
Eine Arbeiterin hat weiterhin unablässig Nadelstückchen ins Nest gebracht.
Inzwischen sind die Gyne und eine weitere Arbeiterin damit beschäftigt,
die Brut wieder freizulegen, weil Arbeiterin Nummer eins viel zu fleißig war...
Sieht sehr lustig aus, wie die eine weiterhin Baumaterial ins Nest wirft
(ja, teilweise lässt sie es einfach in den Nestbereich fallen),
während eine andere das Zeug wieder wegschleppt... :p :baeh: :clown:

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor User3165 für die Beiträge (total 2):
VerrückteMeiseMaddio
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 320
Bilder: 86
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 374 mal
Danke bekommen: 305 mal

Re: Lasius brunneus Haltungsbericht

Beitragvon User3165 » 4. August, 2017, 23:51

Update 3.0, 4. August abends

Schnappschuss vor dem Einschlafen... zwei Pygmäen bei der Trophallaxis im Nest,
deutlich sieht man die pralle Gaster.
Der "Nesthaufen" ist schon ganz schön groß,
habe ihnen als Beschäftigung für die Nacht nochmal ein paar Nadelstückchen zur Verfügung gestellt,
die stehen ja offenbar total auf das Zeug...
Gute Nacht!

783

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor User3165 für den Beitrag:
Sir Joe
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 320
Bilder: 86
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 374 mal
Danke bekommen: 305 mal

Re: Lasius brunneus Haltungsbericht

Beitragvon User3165 » 6. August, 2017, 20:41

4. Eintrag, 6. August

Irgendwie hab ich das mit der Nummerierung der Updates verkackt... ab jetzt haben die Updates folgende Titel (hier bsp. Update für diesen Eintrag: "Eintrag 4.1 Update

Status

1 Gyne
8 Pygmäen
5 Puppen mind.
Jede Menge Brut

Alter: 50d

Die Kolonie

...wächst. 8 Pygmäen könnte ich gerade eben zählen,
und eine Puppe ist kurz davor zu schlüpfen. Außerdem sind wieder viele Eier und Larven vorhanden,
was mich sehr freut.
Stückchen von überbrühten Maden werden schnell eingetragen und verspeist.
Die Gyne scheint mit ihrer Verletzung leben zu können,
ich wünsche ihr und mir das auf jeden Fall ;)

Das Nest

...sieht immer... "natürlicher" aus.
Die Nadeln, Sandkörner und getrockneten Lavendelblüten (als Farbkonstrast gedacht)
füllen mittlerweile ungefähr ⅔ der Höhe des RG.
Scheinbar sind sie sich auch einig geworden,
was das Zuschütten der Brut mit Baumaterial angeht. :D

784

Das RG wird inzwischen gar nicht mehr abgedeckt, es scheint den Kleinen aber auch nichts auszumachen :)

Hier geht's zur Diskussion:
diskussion-lasius-brunneus-haltungsbericht-t56711.html
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 320
Bilder: 86
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 374 mal
Danke bekommen: 305 mal

Re: Lasius brunneus Haltungsbericht

Beitragvon User3165 » 7. August, 2017, 22:35

Eintrag 4.1 Update

Heute haben sie ihr Bauvorhaben beendet.
Das RG ist voll, die Königin dürfte nicht mehr hinaus kommen, ohne das Meisterwerk der Architektur zu zerstören...

Auf dem Foto kann man auch die neue Brut sehen!

Außerdem haben sie die Honigwasserstelle mit Dreck getrocknet. Warum? :confused:
Dateianhänge
img20170807_223122.jpg

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor User3165 für die Beiträge (total 2):
GuppyErne
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 320
Bilder: 86
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 374 mal
Danke bekommen: 305 mal

Nächste

Zurück zu Lasius

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder