Camponotus ligniperdus Haltungsbericht und Fragen

Unterfamilie: Formicinae

Camponotus ligniperdus Haltungsbericht und Fragen

Beitragvon Rothschildianum » 5. August, 2017, 00:28

Hallo zusammen,
Heute ist meine erste kleine Ameisenkolonie angekommen-Camponotus ligniperdus.
Ich habe vor sie in einem Starter-Set von Myants zu halten.
Ich habe die kleinen Tiere Heute ca. zwei Mal kurz beobachtet- das letzte Mal vor 10 Minuten.
Ich habe die Königin dabei beobachten können,wie sie an einer sehr kleinen ,blassen Arbeiterin "herumgefummelt" hat.Auch habe ich einen aufgebrochenen Kokon gesehen. Ist das also eine frisch geschlüpfte Arbeiterin gewesen? Ich dachte erst es wäre eine tote Arbeiterin gewesen,aber...
Ich bin übrigens richtig beeindruckt von den Tieren,richtig groß und wirklich toll gefärbt.
Ausserdem waren ca. 8 Arbeiterinnen im RG.
Ich werde die Tage versuchen ein einigermaßen annehmbares Bild zu machen.
Anbei noch ein Bild von meiner ziemlich skurillen Arena.
Kritik und Ratschläge immer gerne genommen.
Schönen Abend.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Rothschildianum für den Beitrag:
Erne
Rothschildianum
Einsteiger
 

Beiträge: 69
Registriert: 9. Juli, 2017, 21:33
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 37 mal

Re: Camponotus ligniperdus Haltungsbericht und Fragen

Beitragvon Rothschildianum » 5. August, 2017, 00:31

Hier ist das Bidl,kann es beim Ändern des Beitrages nicht mehr hinzufügen.
Ich kann keine Bilder mehr hochladen,tut mir Leid.
Rothschildianum
Einsteiger
 

Beiträge: 69
Registriert: 9. Juli, 2017, 21:33
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 37 mal

Re: Camponotus ligniperdus Haltungsbericht und Fragen

Beitragvon Rothschildianum » 5. August, 2017, 14:54

Hallo zusammen,
Das Nest hat jetzt mit Heizkabel 26.7 Grad - ist das ok?
Schönen Tag!
Rothschildianum
Einsteiger
 

Beiträge: 69
Registriert: 9. Juli, 2017, 21:33
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 37 mal

Re: Camponotus ligniperdus Haltungsbericht und Fragen

Beitragvon Rothschildianum » 6. August, 2017, 13:05

Hallo,
Bis jetzt haben die Ameisen die Arena noch nicht erkundet-nur eine Arbeiterin hat einmal kurz aus dem RG geschaut. Ist das ein Problem?
Rothschildianum
Einsteiger
 

Beiträge: 69
Registriert: 9. Juli, 2017, 21:33
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 37 mal

Re: Camponotus ligniperdus Haltungsbericht und Fragen

Beitragvon User3165 » 6. August, 2017, 14:04

Ich würde sagen Nein, du kannst das Futter ja möglichst nah am RG Eingang platzieren ;)
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 320
Bilder: 86
Registriert: 1. Juli, 2017, 12:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 375 mal
Danke bekommen: 305 mal

Re: Camponotus ligniperdus Haltungsbericht und Fragen

Beitragvon Rothschildianum » 6. August, 2017, 15:09

Ok,vielen Dank für deine Einschätzung.
Ich würde eich gerne Bilder zeigen,leider kann ich keine Bilder mehr hochladen buw. anhängen,da sie mir
nicht mehr angezeigt werden,wenn ich auf "Bild hinzufügen" geklickt habe. Hat da jemand eine Idee?
Rothschildianum
Einsteiger
 

Beiträge: 69
Registriert: 9. Juli, 2017, 21:33
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 37 mal

Re: Camponotus ligniperdus Haltungsbericht und Fragen

Beitragvon Rothschildianum » 6. August, 2017, 15:16

]Bitte verzeiht den Spam, aber als ich gerade die Arena genauer durchgeschaut habe ,ist mir aufgefallen,dass vor dem RG drei offene,alte Kokons lagen. Hat das etwas zu bedeuten bzw. ist das ein gutes oder ein schlechtes Zeichen?
IMG_5492.JPG
Rothschildianum
Einsteiger
 

Beiträge: 69
Registriert: 9. Juli, 2017, 21:33
Hat sich bedankt: 22 mal
Danke bekommen: 37 mal

Re: Camponotus ligniperdus Haltungsbericht und Fragen

Beitragvon Erne » 6. August, 2017, 15:34

Glückwunsch zum Erwerb einer sehr schönen Ameisenart.
Wenige Ameisen brauchen wenig Futter und gehen deshalb nur selten aus dem Nest.
Gibt es noch Larven, besonders größere und weitere Puppen?

Lehre Kokons sind normal ein gutes Zeichen, es sind Arbeiterinnen daraus geschlüpft.
Die blassen Ameisen die Du beobachtet hast, mit der Zeit färben sie sich aus.
Fast 27°C ist reichlich hoch für diese Art, normale Zimmertemperatur (nicht unter 20°C) reicht vollkommen aus.

Wünsche gutes Gelingen mit der Haltung.

Grüße Wolfgang

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Erne für den Beitrag:
Rothschildianum
Benutzeravatar
Erne
Admin
 

Beiträge: 1828
Bilder: 248
Registriert: 18. April, 2014, 11:00
Hat sich bedankt: 2521 mal
Danke bekommen: 1940 mal

Nächste

Zurück zu Camponotus

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder