Suche sehr aktive,schnell wachsende Ameisenart ohne Winterr.

Suche sehr aktive,schnell wachsende Ameisenart ohne Winterr.

Beitragvon Campopetra » 6. August, 2017, 21:19

Hallo zusammen,
Wie schon in meinem Beitrag im Vorstellungsthread erwähnt,möchte ich mit schon oben genannter,geeigneter Ameisenkolonie wieder in die Ameisenhaltun einsteigen und wäre sehr froh,wenn ihr mir bei meiner Auswahl helfen könntet.
Meine Auswahlkriterien:
-Die Art sollte sehr aktiv sein
-Sie sollte schnell wachsen und womöglich schon als etwas größere Kolonie erhältlich sein.
-Sie sollte keine Winterruhe benötigen
-Sie sollte nicht invasiv sein und keine Art,die wie z.B C. ligniperda größere Schäden in Häusern anrichten kann.
-Sollte nicht sehr schwer in der Haltung sein,da ich sozusagen ein Neueinsteiger bin.
Mir wären schon diverse Crematogaster-Arten in den Sinn gekommen,bin mir aber noch nicht sicher.
Würde mich sehr über eure Unterstützung freuen.
Lg Petra
Campopetra
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 6. August, 2017, 20:38
Hat sich bedankt: 8 mal
Danke bekommen: 6 mal

Re: Suche sehr aktive,schnell wachsende Ameisenart ohne Wint

Beitragvon Neurotoxin » 6. August, 2017, 21:26

Auf die Schnelle würde ich auf Camponotus nicobarensis verweisen.
Neurotoxin
Einsteiger
 

Beiträge: 38
Registriert: 7. Januar, 2017, 12:25
Hat sich bedankt: 68 mal
Danke bekommen: 10 mal

Re: Suche sehr aktive,schnell wachsende Ameisenart ohne Wint

Beitragvon Campopetra » 6. August, 2017, 21:52

Danke für deinen Tipp.
Sind Camponotus-Arten nicht eher schüchtern und anfangs weniger aktiv?
Ich suche eher eine sehr aktive Art,die nicht schüchtern ist und sich schnell bel mir einfindet.
Schönen Abend allen.
Edit: Ich habe mich gerade schnell informiert,ist doch eine Art die sich schnell entwickelt.
Ich werde mich noch mehr informieren,würde mich aber sehr über weiterhin zahlreiche Forschläge freuen,da ich mir alles andere als sicher bin.
Campopetra
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 6. August, 2017, 20:38
Hat sich bedankt: 8 mal
Danke bekommen: 6 mal

Re: Suche sehr aktive,schnell wachsende Ameisenart ohne Wint

Beitragvon Moudebouhou » 7. August, 2017, 00:07

Was mir grad noch einfällt, wären Cataglyphis-Arten, die dürften auch auf alle Kriterien zutreffen.
Benutzeravatar
Moudebouhou
Halter
 

Beiträge: 277
Bilder: 0
Registriert: 11. April, 2015, 12:09
Auszeichnungen: 1
Juni (1)
Hat sich bedankt: 444 mal
Danke bekommen: 197 mal

Re: Suche sehr aktive,schnell wachsende Ameisenart ohne Wint

Beitragvon Campopetra » 7. August, 2017, 02:41

Vielen Dank für eure Hilfe,es wird Camponotus nicobarensis.
Lg
Campopetra
Einsteiger
 

Beiträge: 24
Registriert: 6. August, 2017, 20:38
Hat sich bedankt: 8 mal
Danke bekommen: 6 mal

Re: Suche sehr aktive,schnell wachsende Ameisenart ohne Wint

Beitragvon Serafine » 7. August, 2017, 10:01

Solenopsis geminata/invicta - gibt wenig was schneller wächst und aggressiver ist. Einige Pheidole-Arten sind recht ähnlich.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 562
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Hat sich bedankt: 28 mal
Danke bekommen: 243 mal

Re: Suche sehr aktive,schnell wachsende Ameisenart ohne Wint

Beitragvon Goerfame » 7. August, 2017, 10:30

Hi,
schnell wachsend sind die Camponotus nicobarensis, aber die Nachteile sollte man nicht ausser Acht lassen.
Als ich meine Königin letztes Jahr mit 3 Arbeiterinen bekam, hätte ich mir auch nicht träumen lassen, was inzwischen los ist.
Mein Nest ist so ziemlich voll. Dabei ist es nicht wirklich klein, ca 100cm x 50cm Nestkammerntiefe 1cm.
Da muss der Platz her. Sowohl Nest als auch die Arena.
Ich hatte das schon mal zu Camponotus ligniperda geschrieben, ohne eine ausreichende Arena gibt es kaum Aktivität.
Aber warum auch, Die Ameisen werden wohl nicht wahnsinnig sein :D

Wenn man den Platz aber hat, machen die kleinen wirklich sehr viel Spaß :huepfer:
Benutzeravatar
Goerfame
Neueinsteiger
 

Beiträge: 7
Registriert: 22. April, 2015, 14:54
Hat sich bedankt: 8 mal
Danke bekommen: 17 mal

Re: Suche sehr aktive,schnell wachsende Ameisenart ohne Wint

Beitragvon Dottakopf » 7. August, 2017, 10:35

Guten Tag,

das Forum hat vor einiger Zeit einen Camponotus nicobarensis Hipe Erfahren.
Woran liegt das?

- Die Art ist günstig im Erwerb
- Keine Winterruhe
- Nest kann man zu 100% Trocken lassen(#Schimmel)
- gute Größe, bildet bei konstanter Fütterung auch echt viele Majore aus
- eigene Erfahrung, Außerordentlich aktiv, wobei aktiv immer etwas Auslegungssache ist: Für mich ist alles Aktiv was außerhalb des Nestes und nicht unmittelbar neben dem Eingang passiert. Die Art bewacht sehr gerne Ihre Futterquellen ist mir aufgefallen. Im Graben sind die auch sehr zügig wenn diese wollen...
- Absolut verfressen, es wird alles an Protein eingetragen was diese in die Finger bekommen.
- Schlechte Verwerter, also Müllberg im Auge behalten

Als gute Jäger würde ich diese nicht bezeichnen. Sie töten sehr schnell auch größere Objekte aber erlegt werden die Opfergaben eher weil diese nicht aus dem Formi rauskommen :)

Die Art ist defenetiv Kanibalistisch, auch bei ausreichender Nahrung werden "schwächere"(?) Mitglieder getötet und es taucht nie wieder ein toter Körper auf.
Das hat aber große Vorteile, ich habe in fast 2 Jahren, praktisch keine Tote Ameise aus dem Formi entnehmen müssen.

Das Wachstum der Art sollte man nicht unterschätzen, die wenn loslegen, dann legen die so richtig los ! Ich entferne immer wieder einzelne Worker, dennoch wächst die Kolonie schneller als ich dagegensteuern kann. Ausbruchsschutz immer aktuell halten :)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Dottakopf für den Beitrag:
Neurotoxin
Dottakopf
Halter
 

Beiträge: 243
Bilder: 25
Registriert: 16. Dezember, 2015, 14:11
Hat sich bedankt: 23 mal
Danke bekommen: 132 mal

Nächste

Zurück zu Einsteiger Fragen und Informationen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron