Bestimmung zweier Königinnen

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon zenit » 20. Oktober, 2017, 18:02

Unkerich hat geschrieben:Klingt vielleicht bescheuert, aber bist du dir ganz sicher, dass die Arbeiter auch zu dieser Gyne gehören??

Ja hier ein Beweisfoto:
neu 2.jpg

trailandstreet hat geschrieben:Die Gaster sieht schon sehr nach Crematogaster aus, auch der Ansatz am Petiolus.
Ist da noch ein Postpetiolus? Das würde für eine Myrmicine sprechen.
Crematogaster gehört ja zu den Dolichoderinen.

Ja ich denke schon, eventuell kann man hier was erkennen.
gg.jpg


Nur noch kurz zu der Camponotus barbaricus Gyne: Sie hat bereits 2 Puppen und 5 Larven. :D
jtz aber.jpg
2 der größeren Larven sind von den Puppen verborgen

Serafine hat recht, eine schnelle Entwicklung im Vergleich zu anderen Camponoten.
Wenn Interesse besteht könnte ich eine Art Haltungsbericht zu den beiden Arten verfassen.
Benutzeravatar
zenit
Einsteiger
 

Beiträge: 7
Registriert: 25. April, 2017, 16:11
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 7 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon Serafine » 20. Oktober, 2017, 18:26

zenit hat geschrieben:Wenn Interesse besteht könnte ich eine Art Haltungsbericht zu den beiden Arten verfassen.

Ja bitte. Wäre besonders interessant zu sehen wie sich die beiden Kolonien Camponotus barbaricus im Vergleich entwickeln, zudem gibt es zu der Art praktisch keine Haltungsberichte (nur einen einzigen in einem anderen Forum, der ist aber uralt und lief nur ca. ein Jahr) - aus irgendeinem Grund werden die nur ziemlich selten gehalten (verstehe garnicht warum, sind eigentlich echt pflegeleicht und wirklich schön anzusehen).
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 793
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 360 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon Unkerich » 20. Oktober, 2017, 18:41

Serafine hat geschrieben:
zenit hat geschrieben:
Unkerich hat geschrieben:Wenn Interesse besteht könnte ich eine Art Haltungsbericht zu den beiden Arten verfassen.

Ja bitte. Wäre besonders interessant zu sehen wie sich die beiden Kolonien Camponotus barbaricus im Vergleich entwickeln, zudem gibt es zu der Art praktisch keine Haltungsberichte (nur einen einzigen in einem anderen Forum, der ist aber uralt und lief nur ca. ein Jahr) - aus irgendeinem Grund werden die nur ziemlich selten gehalten (verstehe garnicht warum, sind eigentlich echt pflegeleicht und wirklich schön anzusehen).



Hä? Das hab ich nicht geschrieben :confused: :p :p :lies:
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums
Benutzeravatar
Unkerich
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 679
Bilder: 7
Registriert: 15. August, 2016, 12:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 818 mal
Danke bekommen: 805 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon Serafine » 20. Oktober, 2017, 18:45

Ups. Hatte da ein quote übersehen :D
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 793
Registriert: 1. März, 2017, 16:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 48 mal
Danke bekommen: 360 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon User3165 » 21. Oktober, 2017, 11:37

Wow, aber das sind hammermäßige Bilder!
Womit fotografierst du?
Benutzeravatar
User3165
Halter
 

Beiträge: 327
Bilder: 86
Registriert: 1. Juli, 2017, 11:11
Wohnort: Laufen
Auszeichnungen: 1
August (1)
Hat sich bedankt: 430 mal
Danke bekommen: 319 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon zenit » 21. Oktober, 2017, 12:07

User3165 hat geschrieben:Womit fotografierst du?

Die Ersteren hab ich mit meiner iphone 5s Kamera und einer 3-in-1 Camera Lens von Victsing gemacht und die Fotos des letzten Posts mit der selben Linse und der Kamera des Samsung Galaxy s6 edge.

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor zenit für den Beitrag:
User3165
Benutzeravatar
zenit
Einsteiger
 

Beiträge: 7
Registriert: 25. April, 2017, 16:11
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 7 mal

Re: Crematogaster scutellaris und Camponotus barbaricus

Beitragvon zenit » 10. November, 2017, 11:15

Update:

Die kleine Crematogaster Kolonie hat 6 Arbeiterinnen und eine Königin. Nahrung wird gerne angenommen und Brut ist auch vorhanden, also ist soweit alles gut.

Bei der Camponotus Gyne gibt es tolle Neuigkeiten. Die erste Nacktpuppe hat sich aus ihrem Kokon geschält.
bild 2 neu (1024x584).jpg
Im Hintergrund ist die Königin mit einer weiteren Puppe, einer großen Larve und mehreren kleinen Larven zu sehen.

nacktpuppe neu (1024x485).jpg
nun ist sie gänzlich vom Kokon befreit

Das war vor ein paar Tagen, jetzt hat sich die dritte Larve verpuppt, sodass der Stand wie folgt aussieht:
2 Puppen,
1ne Nacktpuppe,
mehrere kleine Larven
und die Königin
bild 4 neu (1024x616).jpg


Nun noch eine Frage:
Brauchen die Kolonien eine Winterruhe? Ich habe sie ja in Zyper gefunden und in Zypern wird es im Winter nicht sehr kalt, also wenn ja bei wie viel Grad soll ich die Ameisen überwintern lassen? Habt ihr Tipps?
Benutzeravatar
zenit
Einsteiger
 

Beiträge: 7
Registriert: 25. April, 2017, 16:11
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 7 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon trailandstreet » 10. November, 2017, 12:13

Sich mal nach einem Klimadiagramm von Zypern, dann hast du den Temperaturverlauf übers Jahr.
Natürlich ist es aber schon möglich und auch wahrscheinlich, dass sie trotzdem eine Diapause halten.
LG Franz
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3155
Registriert: 21. August, 2013, 12:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 970 mal
Danke bekommen: 916 mal

Vorherige

Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder