Bestimmung zweier Königinnen

Bestimmungsanfragen - bitte auf genaue Angaben achten.

Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon zenit » 29. August, 2017, 21:01

Hei,

Ich habe zwei Gynen auf Zypern gefunden, das war ungefähr vor einem Monat.
Kann jemand diese beiden Königinnen bestimmen.
Die Erste ist eine Camponotus, von den Proportionen einer Camponotus ligniperda Königin.

IMG_6844.JPG
von oben

IMG_6845.JPG
von der Seite, sie ist leicht gelblich an der Unterseite ihres Abdomens


Bei der zweiten bin ich mir unsicher.
Eventuell eine Pheidole?
Sie ist größer als eine Pheidole pallidula Königin.
IMG_6813.JPG
von der Seite

IMG_6842.JPG
von oben
Benutzeravatar
zenit
Einsteiger
 

Beiträge: 6
Registriert: 25. April, 2017, 17:11
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 6 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon zenit » 6. Oktober, 2017, 16:18

Update:

Die Erste scheint eine Camponotus barbaricus Königin zu sein.
Sie hat bereits eine Puppe.
IMG_7670.JPG

Die Königin, die ich für Pheidole hielt :andiewand:, ist eigentlich eine Gyne der Art Crematogaster scutellaris.
IMG_7667.JPG
Arbeiterinnen

IMG_7668.JPG
Königin
Benutzeravatar
zenit
Einsteiger
 

Beiträge: 6
Registriert: 25. April, 2017, 17:11
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 6 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon klebi » 11. Oktober, 2017, 20:06

Ja, würde ich jetzt auch spontan sagen ;)
klebi
Einsteiger
 

Beiträge: 16
Registriert: 10. August, 2017, 22:14
Hat sich bedankt: 3 mal
Danke bekommen: 1 Danke

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon Unkerich » 11. Oktober, 2017, 21:19

Hi,
Das erste könnte m. E. tatsächlich Camponotus barbaricus sein, bei der zweiten Art bin ich mir nicht so sicher...
Klingt vielleicht bescheuert, aber bist du dir ganz sicher, dass die Arbeiter auch zu dieser Gyne gehören??
Bei den Arbeitern würde ich tatsächlich auch Crematogaster sagen, aber die Gyne sieht ganz sicher nicht nach der Gattung aus. Was genau sie dann ist, kann ich dir aber leider auch nicht sagen... Crematogaster aber wohl eher nicht.

LG
Meine Haltungsberichte: Camponotus substitutus, Camponotus socius, Solenopsis fugax

Empfehlenswert ist auch der Wissensteil des Forums
Benutzeravatar
Unkerich
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 641
Bilder: 7
Registriert: 15. August, 2016, 13:04
Auszeichnungen: 2
Mai (1) Juli (1)
Hat sich bedankt: 764 mal
Danke bekommen: 747 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon trailandstreet » 11. Oktober, 2017, 23:30

Die zweite sieht schon nach einer Gyne aus. Die Kopfform aber passt nicht so ganz zu Crematogaster.
LG Franz
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3125
Registriert: 21. August, 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 962 mal
Danke bekommen: 904 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon Dottakopf » 12. Oktober, 2017, 10:16

kann die erste Gyne ebenfalls als Camponotus barbaricus bestätigen.
Sehr guter Fang !!
Dottakopf
Halter
 

Beiträge: 310
Bilder: 32
Registriert: 16. Dezember, 2015, 14:11
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 157 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon Serafine » 12. Oktober, 2017, 17:36

Dottakopf hat geschrieben:kann die erste Gyne ebenfalls als Camponotus barbaricus bestätigen.
Sehr guter Fang !!

Japp, sehr schöne Ameisen, leider ziemliche Nachteulen, vermehren sich aber dafür erstaunlich schnell.
camponotus-barbaricus-t56888.html :)

Bei der zweiten Ameise ist das einzige was mir jetzt als Alternative zu Crematogaster einfällt Nylanderia oder Prenolepis (die aber beiden rausfallen weil formicine Arten und das da ist eindeutig keine formicine Art) - gibt soweit ich weiß nicht soviele Ameisen mit spitzen Hinterteilen, das sollte sich eigentlich ganz gut eingrenzen lassen.
Benutzeravatar
Serafine
Halter
 

Beiträge: 736
Registriert: 1. März, 2017, 17:07
Wohnort: Esslingen am Neckar
Auszeichnungen: 1
September (1)
Hat sich bedankt: 31 mal
Danke bekommen: 338 mal

Re: Bestimmung zweier Königinnen

Beitragvon trailandstreet » 12. Oktober, 2017, 23:17

Die Gaster sieht schon sehr nach Crematogaster aus, auch der Ansatz am Petiolus.
Ist da noch ein Postpetiolus? Das würde für eine Myrmicine sprechen.
Crematogaster gehört ja zu den Dolichoderinen.
LG Franz
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3125
Registriert: 21. August, 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 962 mal
Danke bekommen: 904 mal

Nächste

Zurück zu Bestimmung von Ameisen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder