Ameisenbarriere für Lasius niger

Einsteiger und Interessenten können hier ihre Fragen stellen.

Re: Ameisenbarriere für Lasius niger

Beitragvon Harry4ANT » 11. September, 2017, 15:08

Schade hatte mich schon gefreut die dort drin zu sehen


Kann deine Ungeduld nachvollziehen - ging uns allen so :)

Aber zu Beginn / Gründungsphase geht eigentlich nichts über das RG Nest - da ist einfach das richtige Klima und die kleine Kammer usw.

Das schonendste ist es wirklich sie selbst entscheiden zu lassen, wann sie sie aus diesem aus- bzw. in das von dir angebotene neue Nest einziehen möchten.

Erfahrungsgemäß wird das erst im Laufe der Saison `18 der Fall sein.

Das einzige was du tun kannst bzw. solltest, ist ihnen das neue Nest so angenehme wie möglich zu machen, sprich

- schön abdunkeln (nicht nur rote Folie, mind. bis sie eingezogen sind)
- dezent befeuchten
- leicht punktuell erwärmen (damit kannst du sie eventuell locken)
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 843
Registriert: 8. Dezember, 2016, 22:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 130 mal
Danke bekommen: 572 mal

Re: Ameisenbarriere für Lasius niger

Beitragvon Dottakopf » 11. September, 2017, 16:31

Öl vs Puder/Pulver gewinnt das Öl.

Noch dazu Babypuder enthält sicher etwas zur desinfektion(?)
Also-> Öl > Puder > Babypuder

ich habe einige Berichte gelesen mit PTE im Einsatz. Das hat meine Entscheidung zu Öl(wie verlinkt) bestärkt.
Dottakopf
Halter
 

Beiträge: 279
Bilder: 32
Registriert: 16. Dezember, 2015, 14:11
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Ameisenbarriere für Lasius niger

Beitragvon Dottakopf » 12. September, 2017, 08:55

und was heist für dich ins "Nest setzen" ??
Du legst das aktuell bewohne RG in die Arena und lässt die Kolonie selbststänig umziehen....
Dottakopf
Halter
 

Beiträge: 279
Bilder: 32
Registriert: 16. Dezember, 2015, 14:11
Hat sich bedankt: 26 mal
Danke bekommen: 152 mal

Re: Ameisenbarriere für Lasius niger

Beitragvon trailandstreet » 12. September, 2017, 21:58

Natürlich, was glaubst du, wie schnell die umziehen können, wenn die erst mal wollen.
Abwarten und selbst umziehen lassen ist immer noch die beste Methode.
LG Franz
Benutzeravatar
trailandstreet
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 3057
Registriert: 21. August, 2013, 13:48
Wohnort: Sammaskiara
Hat sich bedankt: 952 mal
Danke bekommen: 882 mal

Vorherige

Zurück zu Einsteigerfragen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder