Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobarensis

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Sir Joe » 12. Oktober, 2017, 15:57

Den Ameisen wird das Zeug was sie im Eingang vom Reagensglas gelagert hatten nicht gestört haben ;)

Hast du mal überlegt, der Kolonie vielleicht doch noch eine andere Nestvariante neben dem Plastiknest anzubieten? Vielleicht würden sie in Y-Tong oder Gips direkt einziehen.

Gruß
Sir Joe
Benutzeravatar
Sir Joe
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 465
Bilder: 1
Registriert: 2. August, 2015, 17:05
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) Oktober (1)
Hat sich bedankt: 564 mal
Danke bekommen: 539 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Ameisenstarter » 12. Oktober, 2017, 16:39

Ich wollte eigentlich bei dem Nest bleiben, auch, um nach und nach herauszufinden, welche Art von Nest ich bevorzuge, natürlich soll es den Ameisen am besten gefallen, aber wenn sie es akzeptieren, würde ich die Variante erstmal verwenden wollen.

Ja die Ameisen zwar nicht, aber da das ganze schon angeschimmelt war wollte ich es raus haben.

Ich überleg mir das ganze noch.

LG :)

Edit: Ich habe gerade den Deckel hochgehoben und momentan sind 2 Arbeiterinnen ganz aufgeregt am Erkunden des Nestes.
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Halter
 

Beiträge: 379
Bilder: 7
Registriert: 29. August, 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 146 mal
Danke bekommen: 233 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Sir Joe » 25. Oktober, 2017, 15:38

Hallo Ameisenstarter,
Ameisenstarter hat geschrieben:Die Kolonie ist ziemlich gerissen... :p

Dass die Ameisen nicht immer das machen, was der Halter gerne möchte, mussten wir alle schon feststellen ;)

Ameisenstarter hat geschrieben:-Fressen Mehlwürmer eigentlich auch Mehl, Kartoffelschalen und Brotreste?
-Wäre eine Zucht der Mehlwürmer (wenn man die Mehlkäfer von den Larven usw. trennt), möglich und was wäre zu beachten?

Hierzu möchte ich dir meine Anleitung um Mehlkäfer zu züchten ans Herz legen, das sollte deine Fragen beantworten.

Ameisenstarter hat geschrieben:-Was sagt ihr bisher zu meinem Haltungsbericht? Ehrliche Meinung erwünscht! (Ich glaube ich mach das das ganze etwas zu ausführlich )

Mir gefällt dein Haltungsbericht bislang eigentlich ganz gut. Man neigt anfangs dazu in kürzester Zeit viele Updates zu schreiben, zugegeben anfangs passiert auch am meisten, aber man sollte es halt nicht übertreiben. Deine letzten Bilder sind sich alle recht ähnlich, da hätte es vielleicht auch nur eins getan und vielleicht wäre noch eins schön gewesen, welches das gesamte Nest zeigt. Mit der Gesamtansicht des Nestes, lässt sich dann in Zukunft auch gut das Wachstum der Kolonie zeigen. Ich habe in meinem Bericht vor (Achtung: Spoileralarm), genau diese Bilder demnächst nach einem Jahr der Haltung zu nehmen und quasi einen Jahresrückblick zu zeigen. Zu ausführlich jedenfalls finde mich deinen Bericht nicht, in Zukunft kannst du bestimmt auf die Haltungsparameter verzichten, da sollte sich ja eigentlich nicht jedes Mal was ändern aber ansonsten ist doch alles gut.

Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und schöne Grüße,
Sir Joe

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sir Joe für den Beitrag:
Ameisenstarter
Benutzeravatar
Sir Joe
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 465
Bilder: 1
Registriert: 2. August, 2015, 17:05
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) Oktober (1)
Hat sich bedankt: 564 mal
Danke bekommen: 539 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Ameisenstarter » 25. Oktober, 2017, 15:56

Dass die Ameisen nicht immer das machen, was der Halter gerne möchte, mussten wir alle schon feststellen ;)
Das stimmt zwar, aber mir ging es eher darum, dass ich das Gefühl, habe, dass sie sich in meiner Anwesenheit extrem anders verhalten. Wie schon erwähnt sind sie beim Eintragen viel schneller sind, als in meiner Anwesenheit... Warum nur? :p

Danke für die Anleitung, werde ich mir auf jeden Fall durchlesen. :)

Das freut mich.
Ja es gibt wirklich viel zu berichten.
Bilder des ganzen Nestes, kommen demnächst, momentan ist ein Teil der Scheibe, genau der, unter dem die Ameisen sitzen, beschlagen, weshalb man gar nicht sieht, wie viel des Nestes genutzt werden.
Sobald das besser ist, werde ich ein solches Bild machen.
Das mit dem Jahresrückblick ist eine gute Idee. :D

Danke und LG

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Ameisenstarter für den Beitrag:
Sir Joe
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Halter
 

Beiträge: 379
Bilder: 7
Registriert: 29. August, 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 146 mal
Danke bekommen: 233 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Sir Joe » 25. Oktober, 2017, 16:20

Ameisenstarter hat geschrieben:Das stimmt zwar, aber mir ging es eher darum, dass ich das Gefühl, habe, dass sie sich in meiner Anwesenheit extrem anders verhalten. Wie schon erwähnt sind sie beim Eintragen viel schneller sind, als in meiner Anwesenheit... Warum nur? :p

Ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass die Ameisen sich extra so verhalten nur weil du anwesend, oder eben nicht anwesend bist. Das wird jetzt vielleicht noch ein subjektiver Eindruck von dir sein und legt sich bestimmt irgendwann. Camponotus nicobarensis gelten am Anfang noch als eher nachtaktiv, den Eindruck hatte ich auch, das lässt mit steigender Arbeiterinnenzahl nach.

Ameisenstarter hat geschrieben:-Wann bilden Camponotus nicobarensis Kolonien Medias aus? (Eine Antwort eines Halters wäre besonders hilfreich)

Bei mir hatten sich übrigens nach knapp fünf Monaten die ersten Media-/ Majorabeiterinnen gezeigt ;)

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sir Joe für den Beitrag:
Ameisenstarter
Benutzeravatar
Sir Joe
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 465
Bilder: 1
Registriert: 2. August, 2015, 17:05
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) Oktober (1)
Hat sich bedankt: 564 mal
Danke bekommen: 539 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Ameisenstarter » 25. Oktober, 2017, 16:35

Wirklich glauben tu ich das ja auch nicht, nur vermitteln sie mir diesen Eindruck, egal ob Tag oder Nacht, wenn ich ein Insekt reingebe und zuschaue dauert es ewig, wenn ich es reingebe und gehe ist es schon nach 5-15 Minuten im Nest.

Das mit der Nachtaktivität merke ich, vor allem, was Zuckerwasser betrifft, davon nehmen sie nur tagsüber was.


Danke für die Antwort, ich bin mal gespannt, wann das bei mir der Fall sein wird, momentan ist die Kolonie langsam aber sicher am wachsen. :)

LG
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Halter
 

Beiträge: 379
Bilder: 7
Registriert: 29. August, 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 146 mal
Danke bekommen: 233 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Ameisenstarter » 29. Oktober, 2017, 19:36

Ich will ja nicht aufdringlich sein, aber traut sich niemand ein Feedback zu meinem Bericht zu geben...? :p
Würde mich echt freuen, dann kann ich das ganze nach und nach etwas besser, schöner, etc. machen.

LG :)
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Halter
 

Beiträge: 379
Bilder: 7
Registriert: 29. August, 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 146 mal
Danke bekommen: 233 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Rothschildianum » 2. November, 2017, 21:48

Hey,
Schön , dass du so ausführlich berichtest, gefällt mir.
PS: Ich glaube, ich habe einen Kommafehler gefunden... :fettgrins:
* Achtung Insider*

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Rothschildianum für den Beitrag:
Ameisenstarter
Rothschildianum
Einsteiger
 

Beiträge: 79
Registriert: 9. Juli, 2017, 20:33
Hat sich bedankt: 35 mal
Danke bekommen: 56 mal

VorherigeNächste

Zurück zu Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder

cron