Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobarensis

Diskussions- und Frageforum für bestehende Haltungserfahrungen.

Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobarensis

Beitragvon Ameisenstarter » 6. Oktober, 2017, 17:02

Hier könnt ihr eure Meinungen, Fragen und konstruktive Kritik zu meinem Haltungsbericht (https://www.ameisenforum.de/camponotus-nicobarensis-haltungsbericht-t57156.html) äußern.
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Halter
 

Beiträge: 383
Bilder: 7
Registriert: 29. August, 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 149 mal
Danke bekommen: 237 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Harry4ANT » 6. Oktober, 2017, 17:27

Unbedingt auch frische Insekten anbieten zu dem Trockenzeugs vom store ;)

Und du kannst davon ausgehen, dass das Nest und die Arena recht schnell eng bzw. zu klein sein werden :)


Viel Spaß beim beobachten dieser schönen Art !
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Ameisenstarter
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 965
Registriert: 8. Dezember, 2016, 21:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 150 mal
Danke bekommen: 635 mal

Re: Diskussion zu Ameisenstarters Camponotus nicobarensis

Beitragvon Sir Joe » 6. Oktober, 2017, 17:33

Hallo Ameisenstarter,

erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner neuen Kolonie :clap:

In deiner Beschreibung zur Arena, gibst du Lehmpulver als Bodengrund an. Ich möchte dir dringend raten, dieses nicht trocken in der Arena zu geben, da es sehr feinstaubig ist und eventuell die Tracheen der Ameisen verstopfen könnte. Es sieht zwar auf deinem Foto so aus, als wäre der Boden teilweise befeuchtet, aber eben nur teilweise.

Ansonsten wünsche ich dir viel Erfolg bei Haltung und freue mich über einen weiteren Camponotus nicobarensis Halter mit dem man sich austauschen kann.

Schöne Grüße,
Sir Joe

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Sir Joe für den Beitrag:
Ameisenstarter
Benutzeravatar
Sir Joe
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 466
Bilder: 1
Registriert: 2. August, 2015, 17:05
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) Oktober (1)
Hat sich bedankt: 564 mal
Danke bekommen: 544 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Ameisenstarter » 6. Oktober, 2017, 17:38

Danke :)
Ich bin sehr froh, dass ich diese Art halten kann. Das Lehmpulver hat zunächst das Wasser nicht aufgenommen, deshalb habe ich vorsichtig befeuchtet, den Rest befeuchte ich noch.

Ich suche noch nach einem Insekt für die kleinen :). Dass das Nest und die Arena nicht wirklich lange reichen werden, habe ich mir schon gedacht, aber man kann ja erweitern :clown:.

LG :D
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Halter
 

Beiträge: 383
Bilder: 7
Registriert: 29. August, 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 149 mal
Danke bekommen: 237 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Sir Joe » 6. Oktober, 2017, 18:02

Du hättest das Wasser richtig reinrühren müssen, damit es ordentlich aufgenommen wird. Dabei ist allerdings auch Vorsicht geboten, da der Lehmstaub auch für die menschlichen Atemwege nicht gesund ist. Es ist also ratsam solche Arbeiten, an der frischen Luft zu erledigen oder eine Staubmaske zu tragen.
Eigentlich mischt man sich mit dem Lehmpulver ein Sand-Lehm Gemisch zusammen. Je nachdem welches Verhältnis man benutzt, ist dieses dann grabfähig oder nicht. Je mehr Lehm, desto härter wird das Gemisch. Falls die Ameisen noch nicht in der Aren sind, würde ich überlegen das noch zu ändern.

Ansonsten versuch ruhig, wie von dir beschrieben, den Rest auch noch zu befeuchten. Ich möchte den Teufel ja nicht zu sehr an die Wand malen.
Was meinen denn die anderen dazu?
Benutzeravatar
Sir Joe
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 466
Bilder: 1
Registriert: 2. August, 2015, 17:05
Auszeichnungen: 2
Auszeichnung Dezember (1) Oktober (1)
Hat sich bedankt: 564 mal
Danke bekommen: 544 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Ameisenstarter » 6. Oktober, 2017, 18:08

Ich habe alles befeuchtet und Ihnen ein Insekt, was im Haus rumgeflogen ist zurecht gemacht.
Die außen Aktivität ist auch nach ein paar Stunden relativ hoch, da es momentan nicht viel Brut zu versorgen gibt, es sind eigentlich immer um die 4 Arbeiterinnen in der Arena, warum auch immer, hat sich noch keine in den Schlauch zum Nest getraut :rolleyes:.
Das ihr RG komplett hell ist, macht ihnen scheinbar überhaupt nichts aus. :clown:
Aber sie können sich ja Zeit lassen.

Das Zeug ist/war schon ganz schön staubig.
LG
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Halter
 

Beiträge: 383
Bilder: 7
Registriert: 29. August, 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 149 mal
Danke bekommen: 237 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Harry4ANT » 7. Oktober, 2017, 16:42

Wegen der Heizmatte kann ich dir einen kleinen Steckdosendimmer empfehlen - dann kannst du die gewünschte Temperatur konstant einstellen und musst nicht ständig an & aus machen.


Sowas z.B.:
http://www.ebay.de/itm/Steckdose-mit-Di ... Sw5ShZv35F
A. octospinosus - T. nylanderi - C. cosmicus - C. nicobarensis - P. megacephala - A. gracilipes - M. barbarus - L.niger
YT Channel - Wissensteil

Folgende Benutzer bedanken sich beim Autor Harry4ANT für den Beitrag:
Ameisenstarter
Benutzeravatar
Harry4ANT
Fortgeschrittener Halter
 

Beiträge: 965
Registriert: 8. Dezember, 2016, 21:48
Wohnort: Ludwigsburg
Auszeichnungen: 2
März (1) Baubericht (1)
Hat sich bedankt: 150 mal
Danke bekommen: 635 mal

Re: Diskussionsthread zu Ameisenstarters Camponotus nicobare

Beitragvon Ameisenstarter » 7. Oktober, 2017, 17:22

Wollte ich mir demnächst zulegen, vielen Dank :D.

LG
Benutzeravatar
Ameisenstarter
Halter
 

Beiträge: 383
Bilder: 7
Registriert: 29. August, 2017, 23:30
Wohnort: Weidenberg
Hat sich bedankt: 149 mal
Danke bekommen: 237 mal

Nächste

Zurück zu Meinungen & Fragen zu den Haltungsberichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder